Mobilitätswende: Die massiven Unterschiede von Stadt und Land

Anlässlich des gestrigen Geburtstags von Gottlieb Daimler und des fortwährenden Corona-Armageddon, wollen wir euch heute mit garantiert Corona-freien Informationen über die Zukunft der Mobilität füttern.

Es heißt oft: “Die Stadt ist, wo das Geld liegt”. In den deutschen Großstädten ist jedoch kaum Wohnraum zu finden – und auf dem Land gibt es keine Alternative zum Auto, und nur spärlich Jobs.
Mobilität ist extrem wichtig, denn sie bedeutet Freiheit! Denn ohne Mobilität ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, oder auch schon der Wocheneinkauf für Familien ein echtes Problem.

Denken wir heute weiter als früher?

Anders als noch zu Zeiten Gottlieb Daimlers versuchen Menschen heute, auf Benzin oder Dieselmotoren zu verzichten und sich nachhaltig fortzubewegen. Doch so schön der Traum von frischer Natur und gesunder Luft auf dem Land ist, die Wahrheit sieht leider komplett anders aus. Täglich bewegen sich Blechlawinen in die Ballungszentren, verschmutzen Luft und gefährden Lebensraum. Wie kann auf dem Land sowie in den überlasteten Innenstädten mit kreativen Mobilitäts-Ideen auf dieses Problem reagiert werden?

Immerhin haben sich ca. 40 Prozent der Deutschen in Städten und Dörfern mit weniger als 20.000 Einwohnern niedergelassen. Dennoch ist die Mobilitäts-Wende hauptsächlich ein Thema der Städte. Angesichts des stetigen Klimawandels müssen dringend Lösungen sowohl für Städter als auch für die Landbevölkerung gefunden werden, wobei die Anforderungen auf dem Land grundlegend anders sind als in der Stadt.

karstadt sale

Welche Anforderungen und Problemen steht die Stadt der Zukunft in Bezug auf unsere Mobilität im Wege. Was muss auf dem Land für nachhaltige Fortbewegung getan werden. Quelle: unsplash.com

 

Flexibel bleiben mit Elektromobilität ‎| Die Anbieter

Was bis vor ein paar Jahren nur Spitzenverdienern und in erster Linie Alleinstehenden vorbehalten war, ist jetzt auch für Familien der oberen Mittelklasse möglich. E-Autos werden immer besser, schöner und günstiger – und sollen nun endlich zur wirklichen Alternative werden.

Mercedes bietet mit seinen EQ-Modellen bereits erschwingliche Lösungen hinsichtlich der E-Mobilität. Der neue EQC und auch der EQV sind familientaugliche Fahrzeuge mit einer erstaunlich hohen Reichweite.

Selbstverständlich bieten auch andere Marken bereits elektronische Lösungen: Von BMW gibt es den i3 und den i8. Wobei man hier erwähnen muss, dass lediglich der i3 als vollwertige Familienkutsche genutzt werden kann. VW brachte vor Kurzem den ID.3 auf den Markt, der stark an den Polo erinnert und leider eher für Singles und Städter geeignet ist.

Wer es gerne luxuriös haben möchte und kann, sollte sich die X und Y Modelle von Tesla einmal genauer ansehen. Günstig sind und bleiben Elektroautos nicht; hinzu kommt, das aktuelle Zahlen zeigen, dass ein ein E-Fahrzeug im Unterhalt viel teurer ist als erhofft.

Gutscheincode Cardelmar

Tesla beschleunigt den weltweiten Übergang zu nachhaltiger Energie – mit Elektrofahrzeugen, Sonnenkollektoren und erneuerbaren Energielösungen.
Quelle: https://unsplash.com/

Nachhaltige eMobility | Reichweite und Kosten

Statistische Daten zeigen, dass es die Bereitschaft, aufs Land zu ziehen, zwar da ist, jedoch nur, wenn die Infrastruktur verbessert werden würde. Doch bis im ländlichen Raum Bürgerbusse, ein stabiles Bahnnetz, privates Car-Sharing den wenig frequentierten öffentlichen Nahverkehr unterstützen können, vergehen sicherlich noch Jahre.

Wäre ein Elektroauto für Familien, die auf dem Land leben, überhaupt eine Anschaffung, die sich lohnt? Wir haben das für euch nachgerechnet. Ginge man davon aus, dass man mit einem vollgeladenen Auto von zuhause in die entfernte Stadt fahren würde, dann könnte man mit dem EQ Modellen von Mercedes sogar bis zu 471 km weit kommen. Ein Stromer kostet jedoch über 800 Euro Unterhalt jeden Monat. Wobei die Autos mit Verbrennungsmotor nur bei 600 Euro monatlich liegen. Das sind 200 Euro Monat für Monat, und obendrauf kommt der wesentlich höhere Wertverlust der E-Autos. Die Anschaffung ist für die “Otto-Normal” Familie dementsprechend uninteressant und erschreckend teuer.

Wenigstens die Frage der ausreichenden Reichweite muss man sich in der Stadt nicht stellen. Doch aber sehr wohl die Frage der Platzierung eurer Ladestation. Wenn zur Miete einer Stadt-Wohnung noch eine Ladestation bzw. ein Garagenstellplatz gezahlt werden will, schlägt sich das auf die Kosten erheblich nieder. Denn auch wer das Glück hat, eine öffentliche Ladestation in der Nähe zu haben, dem ist ja nicht gesichert, dass diese auch verfügbar ist, wenn er sie gerade braucht. Auch dieser Faktor wird die Zahl der Käufe eines Elektroautos wohl nicht in die Höhe schießen lassen.

Dafür bietet ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz, Car-Sharing-Angebote, Sammeltaxi, E-Bikes oder E-Roller viele nachhaltige UND kostengünstige Alternativen. Allein in Berlin stehen 5.000 Car-Sharing Fahrzeuge bereit. Leider stehen sich in Ballungsgebieten die Verkehrsmittel gegenseitig im Weg: Die Vielzahl an Angebot von Fahrrad bis E-Roller konkurrieren hier mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Straßenbahnen, Busse und U-Bahn fahren jedoch trotzdem. Laut dem Max-Planck-Institut entstehe in Städten durch das Überangebot also sogar mehr Verkehr statt weniger!

Auch der Mietriese Sixt bietet sehr attraktive Carsharing Modelle in allen deutschen Großstädten! 

E-Mobilität | Pro und Kontra

E-Mobilität ist leider nicht günstig – und das liegt neben den Anschaffungskosten für das Fahrzeug auch am Unterhalt. Eine Ladestation für Zuhause kann gut und gerne bis zu 1.000€ und darüber hinaus kosten.

Ein Vorteil, den ihr aber definitiv habt: Ihr findet in Rekordzeit und überall einen Parkplatz. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass E-Parkplätze fast immer leer sind? Das liegt einfach daran, dass E-Mobilität noch nicht in unserer Gesellschaft Fuß gefasst hat. Dadurch habt ihr als Besitzer eines Elektroautos fast immer die Möglichkeit, einen Parkplatz mit Ladestation speziell für Elektroautos zu finden. Zumindest im Moment noch.

Begeisterte Autobastler finden beim ATP Autoteile Shop eine starke Auswahl an Produkten von allen Markenhersteller. Mit einem ATP Gutschein gibt es starke Rabatte.

ATP Autoteile Shop

Gibt es auf dem Markt überhaupt bezahlbare Elektroautos für Familien?
Quelle: https://unsplash.com/

„Das Beste oder nichts.“, Gottlieb Daimler

Abschließend habe ich ein paar Fakten über Gottlieb Daimler für euch. Daimler wurde am 17. März 1834 in Schondorf geboren und war ein deutscher Konstrukteur, Ingenieur und Industrieller. Zusammen mit Wilhelm Maybach entwickelte er den ersten revolutionären Einzylinder-Viertaktmotor, der an Stelle von Gas erstmals mit Benzin betrieben werden konnte. Das erste Auto, wie wir es heute kennen, bauten Daimler und Maybach im Jahr 1869. Sie nannten es “Motor-Quadricycle”. Somit war ein komplett eigenständiges Fahrzeug mit einer Leistung von 1,5 PS und einer Geschwindigkeit von etwa 18 km/h geboren. Zu dem heutigen Namen Mercedes gelangten sie aufgrund des ersten Sportwagens, den Maybach für Daimler baute.

Daimler benannte den Sportwagen damals nach dem ersten Vornamen der Tochter des österreichischen Kaufmanns und Generalkonsuls Emil Jellinek. Nach dem Tod Daimlers diente der Name Mercedes dazu, rechtliche Schwierigkeiten mit dem Namen Daimler im Ausland zu umgehen, da dort andere Firmen die Lizenz auf die Daimler-Motoren bzw. damit angetriebene Fahrzeuge erworben hatten.

Wenn ihr nach der Zeit, die wir gerade durchmachen, irgendwann wieder an Urlaub denken könnt, dann können wir euch mit dem Holiday Autos Gutschein weiterhelfen. Spart mit unseren Gutscheinen und tollen Rabatten. 

holiday autos gutschein

Gottlieb Daimler hat die Welt des Autos revolutioniert – wie revolutionieren wir sie heute?
Quelle: https://unsplash.com/

FAZIT:

Abschließend können wir sagen, dass Gottlieb Daimler damals mit seiner Erfindung des ersten Benzinbetriebenen-Viertaktmotor einen Meilenstein der Entwicklung gesetzt hat. Auf diesen Meilenstein greifen wir heutzutage immer noch zurück  – und dafür sind wir dankbar. Dennoch muss vor allem auf dem Land mit Eco-Bussen, günstigeren Bahntickets usw. noch viel passieren, bis von einer Mobilitäts-Wende gesprochen werden kann.

Die Schweiz ist diesbezüglich übrigens ein Musterbeispiel: hier wurde der komplette öffentliche Nahverkehr verzahnt. Das kostete Milliarden, aber die Verkehrsbelastung in den Städten hat sich seitdem wesentlich verbessert. Dennoch kann jeder Einzelne versuchen, seinen Beitrag zu leisten und sich immer mehr an eine Zukunft ohne Diesel- und Benzinverbrauch zu gewöhnen. Sei es, sich einmal mehr aufs Fahrrad zu schwingen, anstatt das Auto nutzen, oder sich ein E-Auto anzuschaffen. Jeder, wie er kann! Wir müssen das tun – unserer Umwelt zuliebe! Und das sollten wir uns immer vor Augen halten.


 

Sixt Rabattcoupon – bis zu 60€ Rabatt für Freudnschaftswerbung

Mit dem Sixt Gutschein erhaltet ihr bis zu 60€ Rabatt für Freundschaftswerbung. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir freuen uns auf euren Besuch im Online Shop.

More...

Holiday Autos Aktion – Minis mieten schon ab 5,15€ pro Tag

Mit der Holiday Autos Aktion könnt ihr kleine Fahrzeuge, “Minis”, schon ab 5,15€ pro Tag mieten. Gültig für Neu- und Bestandskunden . Viel Spaß beim Sparen.

More...

Fahrrad XXL Rabattcoupon – 10€ Rabatt auf ALLES + Vorteile sichern

Sichert euch jetzt bei Fahrrad XXL einen Gutschein im Wert von 10€ Rabatt ab einem Mindestbestellwert von 100€ bei eurer Anmeldung zum informativen Newsletter! Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Lernt uns kennen und verbindet euch mit uns, indem ihr euch zu unserem Newsletter anmeldet. Als Dankeschön bekommt ihr von uns einen Rabattcoupon […]

More...
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar hinterlassen