Artikel mit Schlagwörtern “aromatico gutschein”

Das gemütliche Kaffeekränzchen: Ein Relikt vergangener Tage

    Kaffee gilt als das beliebtestes Getränk der Deutschen. Mit rund 162 Liter pro Kopf rangiert der Kaffee unumstritten auf Platz 1, noch vor Wasser und Bier. In den letzten Jahren ist die Kaffeepause, im herkömmlichen Sinne, immer seltener geworden. Was diesen Wandel angetrieben hat und wieso ein ausgiebiges Kaffeekränzchen mit Kaffee und Kuchen vielleicht gar nicht so schlecht ist, erfahrt ihr in unserem heutigen Blog-Artikel.

    Kaffee | Rabatt Coupons

    Ein Kaffeekränzchen kann sich durchaus positiv auf die Work-Life-Balance ausüben
    Bildquelle: unsplash.com

     

    Um das Dilemma mit der ausbleibenden Kaffeepause zu verstehen, sollten wir erst einmal anschauen, was man noch vor gar nicht so langer Zeit unter einer Kaffeepause verstanden hat. Die sogenannte „Kaffeepause“ existiert schon genauso lange, wie der Kaffee selbst. Aber jede Kultur, definiert diese Kaffeepause etwas unterschiedlich. Doch eines haben sie alle gemein: der Kaffee ist meist nur Nebensache.

    Bei einem schönen, großen Stück Torte wurde sich über aktuelle Neuigkeiten, und ja, auch manchmal über Klatsch und Tratsch, ausgetauscht. Bilder wie diese bekommen wir heutzutage eigentlich nur noch sonntags in der Fußgängerzone zu sehen. Vor einigen Jahren freuten sich besonders die Arbeitgeber auch werktags auf die verdiente Kaffeepause.

    Mit dem rasanten Aufstieg des Coffee-To-Go und diverser angesagter Kaffeehäuser war das Ende der Kaffeezeit schon besiegelt. Überall sind sie zu sehen: Menschen mit To-Go-Bechern, Thermotassen oder sogar erfrischenden Kaffeekaltgetränken. Nimmt man während der Arbeitszeit einen Kaffee zu sich, geschieht dies vermehrt am Arbeitsplatz – es bleibt noch nicht mal Zeit, den Kaffee gemeinsam mit Kollegen im Pausenraum zu genießen. Der Genuss des leckeren Heißgetränks kommt also meist zu kurz.

    Cappuccino | rabatte coupon

    Der gemütliche Austausch bei einer Tasse Kaffee ist in vielen Ländern Tradition 
    Bildquelle: unsplash.com

    Der Konsens ist, dass Kaffeepausen die Konzentration der Angestellten störe und eher eine größere Ablenkung als eine Bereicherung für die Produktivität darstellt. Mehrere Studien belegen, dass sich nach einer Arbeitszeit von maximal 80 Minuten eine kleine Pause positiv auf die Konzentration auswirkt. Des Weiteren stärken gemeinsame Pausen das Kollektiv und machen einen positiven Eindruck innerhalb der Belegschaft.

    Europas Kaffeekonsum als Sinnbild der Pausenkultur

    Wenn man ein Beispiel für den Kaffeekonsum als Pausenkultur anführen möchte, dann wird man schnell fündig. Ein Blick in das benachbarte Italien gibt Aufschlüsse. In Italien ist es Tradition, sich bis zu dreimal täglich bei einer Tasse Espresso in geselliger Runde zu treffen. Dabei stehen besonders der soziale Aspekt und der Genuss des Kaffees im Vordergrund.

    Die Schweden halten es ähnlich wie die Italiener. Die Fika ist in Schweden ein fester Pfeiler der skandinavischen Kultur. In ungezwungener Atmosphäre treffen sich hier Vorgesetzte und Mitarbeiter auf Kaffee und Kuchen. Hier stehen gleichermaßen private wie geschäftliche Themen auf der Tagesordnung. Innerhalb Europas rangieren die Schweden mit einem jährlichen Kaffeekonsum von 9,4 kg pro Kopf auf Platz 3. Platz 1 belegt Finnland mit einem Pro-Kopf-Konsum von 10,35 kg, dicht gefolgt von den Niederlanden mit 9,58kg!

    Kaffeekränzchen | rabatte coupon

    Eine Pause alle 80 Minuten steigert nachweislich die Konzentration
    Bildquelle: unsplash.com

    Ein jeder von uns kann von der Kaffeekultur der oben genannten Länder etwas lernen. Eine Pause ist nicht nur gut für unsere Gesundheit und dient dem produktiven Arbeiten, sie ermöglicht auch das Pflegen unserer sozialen Kontakte. Und welche schönere Art und Weise um sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen gibt es denn, als eine warme Tasse frisch gebrühten Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen?

    Jetzt mit unseren Aromatico Gutscheinen beim Kaffeekauf sparen

    Im Online-Shop von Aromatico findet der Kaffeelieber alles was das Herz begehrt: Eine breite Auswahl an Kaffee, Zubehör für den optimalen Genuss eures Lieblings-Heißgetränks und interessante Tipps und Tricks rund um das Thema Kaffee. Mit unserem Aromatico Gutschein spart ihr obendrein noch bares Geld bei eurer nächsten Bestellung.

     

     

     

    Kaffee – Das beliebteste Getränk der Deutschen: Mythen und Vorurteile

    aromatico gutschein

    Kaffeetrinker sind in Deutschland ganz klar die Mehrheit. Glaubt man aktuellen Umfragen, trinken die meisten Deutschen eine oder mehrere Tassen Kaffee pro Tag. Eines wird bei einem Blick auf die gängigsten Mythen um Kaffee schnell klar: Sie sind meist nur zur Hälfte wahr. Er soll bei Schmerzen helfen und wachmachen. Andere befürchten Impotenz. Was stimmt wirklich?

    Kaffee macht munter und schlaflose Nächte

    Der bekannteste Effekt des Kaffees (und des Koffeins) ist sicher seine beschwingende Wirkung. Diese kommt dadurch zustande, dass das Koffein Gegenspieler zum körpereigenen Adenosin ist. Dieses hat eine dämpfende, müde machende Wirkung auf den Körper. Das Koffein verhindert dies und sorgt so für Wachheit. Das bedingt natürlich auch das empfindliche Menschen Probleme mit dem Einschlafen nach Koffeinkonsum haben. Nur Menschen mit einer hohen Koffeintoleranz, beispielsweise Vieltrinker von Kaffeegetränken, können spät abends noch einen Kaffee trinken ohne Schlafprobleme zu haben.

    Kaffee hilft gegen Kopfschmerzen

    Koffein selbst gilt als sanftes Schmerzmittel und ist deshalb in machen Schmerz-Kombinationspräparaten enthalten. Zudem verstärkt Koffein die Wirkung der anderen schmerzlindernden Substanzen im betreffenden Medikament. Außerdem kann Koffein Einfluss auf die Gefäße im Gehirn nehmen und so bei Migräne hilfreich sein. Auf der anderen Seite gewöhnen sich regelmäßige starke Kaffeetrinker an ihren Kaffeekonsum und können bei Verzicht auf den gewohnten Kaffee mit leichten Kopfschmerzen reagieren.

    Zu viel Kaffee ist Gesundheitsschädlich

    Laut verschiedener Studien sind bis zu drei große Tassen Kaffee am Tag völlig unbedenklich für die eigene Gesundheit. Mengen die deutlich darüber hinaus gehen sind kritischer zu betrachten. Die Gefahr ist die Überdosierung des Koffeins. Unangenehme Erscheinungen wie Nervosität, Muskelzittern, Magen-Darm-Probleme, Schwindel und Kopfschmerzen treten in Erscheinung. Während Mengen von bis zu 350 Milligramm – also drei große Tassen – sogar gesundheitsfördernd wirken können.

    Kaffee führt zu Wasserverlust im Körper

    Im Kaffeehaus wird noch heute oft zusammen mit dem Kaffee ein Wasser serviert. Das gehört zum Kaffee-Brauch. Lange Jahre hielt sich der Mythos, dass der Bohnen-Aufguss dem Körper das, für dessen Organismus wichtige, Wasser entziehe, weil Koffein Urin treibend sei. Nein – hier trägt Kaffee wie Tee zur täglichen Wasseraufnahme bei. Wasser dient also niemals dem Ausgleich durch Kaffee verlorener Flüssigkeit, sondern hilft den Geschmacksknospen der Zunge, die feinen Aromen des Kaffees zu spüren – ganz ähnlich wie ein Sommelier bei Weinproben die Ingredienzien edler Rebensäfte prüft.

    Kaffee macht impotent

    Forscher haben in Untersuchungen festgestellt, dass Kaffeetrinker sogar beweglichere Spermien haben als Männer, die auf Kaffee verzichten. Und: In einer aktuellen Studie der Universität Texas konnte gezeigt werden, dass Männer, die 85 bis 170 Milligramm Koffein am Tag konsumierten, ein um 42 Prozent geringeres Impotenz-Risiko aufwiesen.

    Kaffee Gutscheine