Artikel mit Schlagwörtern “Gourmondo Gutschein”

Mon Dieu, c’est délicieux: Schlemmen wie Gott in Frankreich

    Wunderschöne Landschaften, zünftige Musik, geschichtsträchtige Städte – es gibt vieles, für das es sich lohnt, nach Frankreich zu reisen. Doch sind wir mal ehrlich: Vor allem die Küche des Landes ist es, die Touristen in Scharen anlockt. In Frankreich wird nicht einfach nur gegessen, um den Hunger zu stillen. In Frankreich ist Essen etwas, das man regelrecht zelebriert. Essen steht in Frankreich für Lebensfreude, das Zusammensein und Genuss mit all unseren Sinnen.

    Da Frankreich diese Woche seinen Nationalfeiertag begeht, wollen wir euch die Küche des Landes etwas näherbringen. Also, setzt die Kochmütze auf, schnappt euch ein Baguette, und wagt mit uns eine kleine Reise in die Küche Frankreichs. Wie ihr mit unserem Gourmondo Gutschein beim Bestellen von französischen Spezialitäten sparen könnt, verraten wir euch auch noch!

    Käse und Wurst | Gourmondo Gutschein

    Essen ist in Frankreich etwas sehr Sinnliches
    Bildquelle: unsplash.com

    Was ist überhaupt die Haute Cuisine?

    Auf der ganzen Welt ist Frankreich für seine Haute Cuisine bekannt. Übersetzt bedeutet dies „Hohe Küche“. Dieser Kochstil, der auf die Verwendung erlesener und teurer Zutaten setzt, entwickelte sich im 19. Jahrhundert und zementierte Frankreichs Position als Land, in dem man beim Essen Wert auf Qualität legt. Typische Zutaten für Gerichte der Haute Cuisine sind zum Beispiel Kalbfleisch, Langusten und Pistazien. Charakteristisch für die Haute Cuisine ist darüber hinaus die Verwendung von viel Sahne und/oder Butter sowie eine besonders filigrane Anrichtung der Speisen.

    Während in vielen Restaurants die klassische Haute Cuisine immer noch einen hohen Stellenwert besitzt, orientieren sich nicht wenige Gasthäuser mittlerweile primär an der sogenannten Nouvelle Cuisine („neue Küche“). Auch sie legt Wert auf Zutaten von hoher Qualität und Frische. Jedoch ist es ihr Ansatz, dabei auf schwere Soßen und übermäßigen „Prunk“ zu verzichten. Das Ergebnis sind hochwertige Speisen, die sich dennoch durch eine gewisse Leichtigkeit und Kreativität auszeichnen.

    Fine Food | Gourmondo Gutschein

    In der Haute Cuisine ist die hübsche Anrichtung der Speisen besonders wichtig
    Bildquelle: unsplash.com

    Von maritim bis rustikal – Frankreichs kulinarische Facetten

    Doch Frankreich deckt kulinarisch nicht nur die exquisite Küche ab, sondern auch maritime Speisen und rustikale Gerichte aus der Landküche. Das liegt nicht zuletzt an seiner geografischen Vielfalt. Während es in einigen Regionen Frankreichs eher gebirgig, grün und frisch ist, zeichnen sich die südlichen Küstengebiete durch ihre hohen Temperaturen und trockene Naturlandschaften aus. Logisch, dass man somit im ganzen Land auch auf unterschiedliche Zutaten, Gerichte und Kochmethoden stößt.

    Die Bouillabaisse: Ein Fisch-Klassiker aus dem Süden

    Ein Klassiker aus Frankreichs Süden ist die Bouillabaisse. Dabei handelt es sich um ein Fischgericht, das man vor allen Dingen in der Provence schätzt. Speziell die provenzalische Hafenstadt Marseille verbindet man mit der Bouillabaisse. Für die Zubereitung benötigt man typische Fischsorten aus dem Mittelmeer, wie zum Beispiel Seewolf, Rotbarbe und Seeteufel. Weitere essenzielle Zutaten sind Fenchel, Zwiebeln, Thymian, Lorbeer, und, ganz wichtig, der Weißwein zum Ablöschen. Dazu reicht man, natürlich, Baguette. In Marseille muss es jedoch Marette sein – eine regionale Variante des klassischen Baguettes.

    Mit unserem Gourmondo-Gutschein könnt ihr euch Fisch aus dem Mittelmeer jetzt zum Vorzugspreis sichern. Wir empfehlen euch unter anderem die Filets der Roten Meerbarbe von HAFRO und die Jahrgangssardinen von La Perle des Dieux.

    Hummer und andere Meeresfrüchte | Gourmondo Gutschein

    Meeresfrüchte und Fisch spielen bei der Bouillabaisse eine wichtige Rolle
    Bildquelle: unsplash.com

    Urwüchsig und herzhaft: Das Cassoulet

    Zur rustikalen Landküche Frankreichs zählt definitiv das sogenannte Cassoulet. Wenn ihr eine Vorliebe für herzhafte Eintöpfe habt, solltet ihr dem Cassoulet auf jeden Fall eine geschmackliche Chance geben. Unverzichtbare Zutaten sind weiße Bohnen, Speck, gepökeltes Schweinefleisch und Würstchen. Je nachdem, in welchem Dorf ihr euer Cassoulet bestellt, ist manchmal auch Fleisch vom Lamm oder der Ente dabei.

    Charakteristisch für das Cassoulet sind zwei Dinge. Zum einen wird es zuerst gekocht und dann zusätzlich im Ofen gebacken. Dies geschieht bei niedrigen Temperaturen, sodass die Zubereitung eines Cassoulet mehrere Stunden dauert. Darüber hinaus ist es von Bedeutung, dass man für die Zubereitung einer „echten“ Cassoulet eine sogenannte Cassole verwendet. Von dieser leitet sich auch der Name der Speise ab. Eine Cassole ist eine Keramikform, die in Handarbeit in Dörfern der französischen Region Okzitanien hergestellt wird.

    Fleisch auf dem Tisch | Gourmondo Gutschein

    Fleischfans geraten beim Cassoulet in Verzückung
    Bildquelle: unsplash.com

    Das Geheimnis eines perfekten Kartoffelgratins

    Auch das klassische Kartoffelgratin verdanken wir Frankreich. Bei einem authentischen französischen Kartoffelgratin ist es wichtig, dass die Kartoffeln nicht „irgendwie“ für das Gratin zerkleinert werden. Stattdessen solltet ihr darauf achten, sie in besonders feine Scheiben zu schneiden. Nur so ist es möglich, dass die Kartoffeln nicht vorgekocht werden müssen und ausschließlich durch die Hitze im Ofen gar werden. So wird die Oberfläche des Kartoffelgratins leicht knusprig, während die Kartoffelscheiben darunter eine gewisse Feuchtigkeit und Festigkeit behalten.

    Für den vollmundigen Geschmack: Ein herrliches Duo aus Soße und Käse

    Nicht minder wichtig ist bei einem typisch französischen Kartoffelgratin natürlich die begleitende Soße. Klassischerweise vermengt man dafür Milch, Butter, Schlagsahne, Muskatnuss und einige französische Gewürze, wie zum Beispiel Thymian, Rosmarin und Estragon. Diese Masse gießt man nun über die Kartoffeln.

    Abschließend kommt noch etwas ganz Wichtiges hinzu – Käse. Und davon bietet Frankreich bekanntlich nicht zu knapp. Üblicherweise verwendet man hierfür Emmentaler. Ihr könnt hierbei jedoch ganz nach eurem Geschmack variieren. Mit unserem Gourmondo Gutschein habt ihr im Online-Shop von Gourmondo zum Beispiel die Wahl zwischen leckerem Beaufort, Comté und Petit Münster. Unser Tipp: Seid ruhig kreativ, hobelt und streut verschiedene Käsesorten über euer Gratin, bis ihr „euer“ Rezept für die perfekte Käsekruste gefunden habt.

    Kartoffelgratin mit Käse | Gourmondo Gutschein

    Kartoffelgratin ist ein französischer Evergreen
    Bildquelle: pixabay.com

    Mit unserem Gourmondo Gutschein französische Leckereien zum Vorzugspreis bestellen

    Habt ihr nun auch Lust, die Genüsse Frankreichs daheim nachzukochen und zu genießen? Dann schnappt euch jetzt unseren Gourmondo Gutschein und ladet eure Freunde zu einem französischen Schlemmerabend ein. Vive la France!

    Zum Weltbauerntag: Daran erkennt ihr gutes Fleisch

    Der Weltbauerntag findet jährlich am 1. Juni statt und wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Dieser Tag soll das Thema der Nahrungsmittelerzeugung in den Mittelpunkt rücken. Er soll deutlich machen, dass Bauern weltweit für die Erzeugung von Lebensmitteln sorgen. Auf der ganzen Welt werden 70% aller Lebensmittel von Kleinbauern produziert, somit sind sie die wesentliche Stütze der globalen Ernährungssicherung.

    Ein sehr wichtiger Tag | rabatte coupon

    Der Weltbauerntag findet jährlich am 1. Juni statt
    Bildquelle: www.unsplash.com

    Biologische vs. konventionelle Landwirtschaft

    Was genau ist denn nun der Unterschied zwischen Landwirtschaft mit dem EU-Bio-Siegel und der konventionellen Landwirtschaft? Wir erklären euch, was diese zwei unterschiedlichen Landwirtschaften bedeuten.

    Konventionelle Landwirtschaft: Der Profit steht an erster Stelle

    Die konventionelle Landwirtschaft entstand aus der traditionellen Landwirtschaft und unterliegt in den Industrieländern einem raschen technischen Fortschritt. Sie ist das verbreitete Verfahren des Ackerbaus und der Viehhaltung, die nicht an bestimmte Wirtschaftsweisen wie integriertem Landbau oder biologischer Landwirtschaft gebunden sind. Ökologische Zielsetzungen nehmen keine bedeutsame Stellung ein, es werden nur die rechtlichen Vorgaben (Umweltschutzauflagen) befolgt.

    Ziel dieser Art von Landwirtschaft ist die effiziente Produktion von Lebensmitteln und Industrierohstoffen. Um die Produktivität zu steigern, werden die technischen Fortschritte der Landwirtschaft genutzt. Aufgrund der Modernisierung, die durch hohe staatliche Subventionen gefördert wird, werden Umwelt- und Tierschutzprobleme zu wenig berücksichtigt. Aus diesem Grunde steht die konventionelle Landwirtschaft immer wieder in der Kritik.

    Ökologische Landwirtschaft: Natürlich und umweltschonend

    Ziel einer ökologischen/biologischen Landwirtschaft ist die Herstellung von Lebensmitteln und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen, die eine umweltschonende Produktion sowie eine artgerechte Haltung von Tieren ermöglichen soll. Artgerechte Tierhaltung mit großen Stallflächen, Einstreu und viel Auslauf steht dabei an erster Stelle. Auch das Futter der Tiere sollte biologisch, sprich ohne Antibiotika und Hormone, beschaffen sein.

    Bauern einer Bio-Landwirtschaft dürfen gegen Unkraut, Pflanzenkrankheiten oder Schädlinge nicht mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln nachhelfen. Sie wenden meist vorbeugende Methoden oder natürliche Regulationsmechanismen an. Zusätzlich zu den allgemeinen Regelungen einer Landwirtschaft, gelten für Bio-Bauernhöfe noch weitere Vorschriften. Die wichtigste Regelung ist die EU-Verordnung über den ökologischen Landbau. Sollten die Bauern zusätzlich in einem Anbauverband Mitglied sein, müssen sie auch diese Richtlinien befolgen, welche durchaus noch strenger sind als die EU-Verordnung.

    Konventionelle und ökologische Landwirtschaft | Gourmondo Gutschein

    Die konventionelle Landwirtschaft entstand aus der traditionellen Landwirtschaft
    Bildquelle: www.unsplash.de

    Qualitätsmerkmale von gutem Fleisch

    Beim Kauf von Fleisch gibt es einige Dinge, die ihr beachten solltet, sofern ihr Wert auf Qualität legt. Ernährung, Haltung und Schlachtung der Tiere sind ausschlaggebend für die Qualität. Minderwertige Qualität bedeutet oft zwangsweise auch minderwertigen Geschmack. Möchte man also nicht nur ein schmackhaftes Stück Fleisch, sondern auch hohe Qualität, sollte man beim Kauf auf eine artgerechte Haltung der Tiere achten, um mit guten Gewissen schlemmen zu können. Anhand von Merkmalen wie der Fettmarmorierung, der Farbe des Fleisches oder auch der Konsistenz, erkennt ihr, ob das Tier artgerecht gehalten, gut ernährt und ihm eine ausreichende Mastzeit gegeben wurde. Aus diesem Grund sollte man sich beim Fleischkauf ausreichend Zeit nehmen und das Fleisch genau unter die Lupe nehmen.

    Fleischfarbe

    Grundsätzlich unterscheiden wir helles und dunkles Fleisch. Die Fleischfarbe variiert durch Rasse, Art und Alter des Tieres. Ein wichtiges Merkmal ist: Je dunkler die Fleischfarbe, desto älter war auch das Tier beim Zeitpunkt der Schlachtung. Schweinefleisch sollte eine helle, rosafarbene Färbung haben, Wildfleisch besitzt hingegeben einen dunklen, roten Farbton. Lammfleisch ist an der hellroten Färbung erkennbar. Geflügelfleisch hat eine sehr helle Farbe, während Kalbfleisch ein tiefes Rot besitzt.

    Konsistenz & Struktur

    Je nach Geschlecht und Alter des Tieres sind Struktur und Konsistenz unterschiedlich. Die Faserung beim Fleisch sollte zwar vorhanden, aber auch nicht zu ausgeprägt sein. Durch die Fleischfestigkeit wird deutlich, wie faserig bzw. zart das Fleisch ist. Durch den Fingerdrucktest könnt ihr feststellen, wie die Konsistenz ist. Gibt das Fleisch deutlich nach, ist die Struktur eher minderwertig. Sollte euch das Fleisch wässrig vorkommen, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass das Tier mit einer verkürzten Mastzeit aufgezogen wurde.

    Fettmarmorierung

    Fett ist ein Geschmacksträger – aus diesem Grunde ist die Fettmarmorierung verantwortlich für den saftigen und zarten Geschmack des Fleisches. Die Marmorierung kann sich aber erst entwickeln, wenn das Tier eine ausreichend lange Mastzeit hatte. Umso feiner die Fettmarmorierung, desto intensiver ist der Geschmack des Fleisches und desto hochwertiger die Qualität.

    Geruch

    Riecht das Fleisch unangenehm und/oder säuerlich, ist das ein deutliches Indiz dafür, dass das Fleisch qualitativ minderwertig ist. Weist das Fleisch kaum Eigengeruch auf, so ist es hochwertig und kann ohne Bedenken gegessen werden. Bei einem süßlichen Geruch hat das Fleisch das Haltbarkeitsdatum überschritten. Mit unserem Gourmetfleisch Gutschein erhaltet ihr besonders frisches Fleisch.

    Fett

    Ein ausgeprägter Fettrand ist ein sehr positives Merkmal. Durch diesen Rand wird das Fleisch vor dem Austrocknen geschützt und erhält den Geschmack des Fleisches. Sichert euch mit unserem Gourmondo Gutschein tolle Rabatte auf Gewürze, die ebenfalls für den Geschmack sehr wichtig sind.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt von qualitativ hochwertigem Fleisch ist der Transport der Tiere zum Schlachthof. Sollten die Tiere zu sehr unter Stress stehen, wirkt sich das negativ auf den Geschmack des Fleisches aus. Aus diesem Grund ist ein kurzer Transportweg von Vorteil für das Tier und den Endverbraucher.

    Qualitätsunterschiede bei Fleisch | Gourmetfleisch Gutschein

    Ein ausschlaggebendes Merkmal von gutem Fleisch ist vor allem die Qualität
    Bildquelle: www.pixabay.com

    Mit unseren tollen Rabattcoupons, sowie Sales & Aktionen könnt ihr beim Online-Shopping von Qualitätsfleisch sparen.

    Wir wünschen euch viel Spaß dabei.

    Elena :-)

    Der weiße Muntermacher: 4 gute Gründe, um Milch zu lieben

    Der Ruf der klassischen Milch hat in jüngster Vergangenheit gelitten. Laktoseintoleranz hier, Massentierhaltung da – das sind nur zwei Dinge, die viele Menschen zu Alternativen wie Mandel- oder Kokosmilch greifen lassen.

    Doch dies wird der Kuhmilch schlichtweg nicht gerecht. Anlässlich des Weltmilchtages, den wir diesen Samstag feiern, zeigen wir euch in diesem Artikel, dass es nach wie vor gute Gründe gibt, zur bewährten Kuhmilch zu greifen. Muh!

    Eine Frau genießt ein Glas Milch | Rabatte Coupons

    Milch schmeckt nicht nur, sondern ist auch sehr gesund
    Bildquelle: unsplash.com

    Milch liefert viel Calcium und Magnesium

    Kuhmilch zeichnet sich durch eine hohe Nährstoffdichte aus. Sie enthält viele Mineralstoffe und Vitamine, und zwar insbesondere Calcium, Zink, Magnesium sowie die Vitamine A und D.

    Calcium ist für uns Menschen essenziell für gesunde Knochen. Ein Glas Milch (250 ml) deckt den täglichen Calcium-Bedarf eines Erwachsenen bereits zu einem Viertel. Kinder und ältere Menschen sind jedoch auf besonders hohe Mengen Calcium angewiesen. Denn bei den Erstgenannten befinden sich die Knochen noch im Wachstum. Sie benötigen also besonders viel „Kraftstoff“.

    Bei älteren Menschen ist der Bedarf erhöht, da mit fortschreitendem Alter das Risiko für Knochenschwund, auch bekannt als Osteoporose, zunimmt. Wenn ihr darauf achtet, euren Körper ausreichend mit Calcium zu versorgen, danken es euch eure Knochen und damit auch eure gesamte gesundheitliche Verfassung.

    Frische Milch auf einem Löffel | Rabattcoupons

    Frisch, spritzig und wichtig für eure Knochen: Milch tut euch gut
    Bildquelle: pixabay.com

    Vor allem für Sportler gilt: Öfter mal ein Extra-Glas Milch genießen

    Ihr treibt gern und regelmäßig Sport? Dann empfehlen wir euch, auf euren Magnesiumbedarf zu achten. Magnesium kümmert sich in eurem Körper darum, dass die Kommunikation zwischen den Nervenzellen sowie die Funktion eurer Muskeln optimal vonstattengeht. Wer viel Sport treibt, scheidet über den Schweiß übermäßig viele Nährstoffe aus. Ergo solltet ihr darauf achten, diese eurem Körper auch wieder zuzuführen. Mit einem Extra-Glas Milch geht das sehr gut – und schmeckt auch noch!

    Eine junge Frau beim Sport | Rabatte Coupons

    Wer viel Sport treibt, benötigt viel Magnesium
    Bildquelle: unsplash.com

    Milch ist eine hervorragende Quelle für tierisches Protein

    100 ml Milch mit 1,5% Fett liefern nicht nur knapp 5g Kohlenhydrate und 1,5g Fett, sondern auch 3,5g Proteine. Das Protein aus Kuhmilch ist besonders wertvoll, denn es besitzt eine hohe biologische Wertigkeit. Die biologische Wertigkeit gibt an, wie gut euer Körper das Protein, das in einem Nahrungsmittel steckt, in körpereigenes Protein umwandeln kann. Das Protein aus Milch kann euer Körper besser verwerten, als Eiweiß aus pflanzlichen Quellen wie Tofu oder Erbsen.

    Diese hohe biologische Wertigkeit verdankt die Kuhmilch ihrem Aminosäuren-Profil. Denn sie besitzt eine hohe Anzahl an essenziellen Aminosäuren. Je mehr essenzielle Aminosäuren in den Proteinen eines Lebensmittels stecken, desto hochwertiger sind sie auch.

    Eine junge Frau trinkt einen Milchdrink | Rabatte Coupons

    In Milch steckt viel hochwertiges Protein
    Bildquelle: unsplash.com

    Wer kombiniert, ist klar im Vorteil

    Unser Tipp: Wenn ihr auf eine optimale Proteinversorgung Wert legen möchtet und gerade vielleicht auch darauf bedacht seid, Muskelmasse aufzubauen, solltet ihr darauf achten, möglichst viele Proteinquellen miteinander zu kombinieren. Also zum Beispiel, indem ihr eure Milch zusammen mit Haferflocken, Mandeln und Walnüssen zu euch nehmt. Ferner ist es ratsam, Milchprodukte mit Eiern, Reis oder Leinsamen zu kombinieren.

    Ein leckeres Frühstück mit Nüssen | Rabatte Coupons

    Gerade beim Frühstück könnt ihr Milch toll kombinieren
    Bildquelle: unsplash.com

    Milch versorgt euch mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren

    Omega-3-Fettsäuren zählen zu den wichtigsten und gesündesten Fettsäuren für uns Menschen, zumal sie unser Körper nicht selbst herstellen kann. Umso ärgerlicher ist es, dass sie nur in wenigen Lebensmitteln stecken. Und zwar in bestimmten Fischsorten, einigen Ölen und Milch.

    Hierbei ist es allerdings ganz entscheidend, woher eure Milch stammt. Denn die Fütterung der Kühe hat einen enormen Einfluss auf das Profil der Omega-3-Fettsäuren ihrer Milch. Generell gilt hier: Kühe, die auf althergebrachte Weise gehalten werden und auf Weiden grasen, geben die nährstofftechnisch beste Milch. Insofern können wir euch nur raten, zu Alpenmilch zu greifen, am besten von einem Bio-Bauernhof. So tut ihr nicht nur etwas für euren Körper und eure Gesundheit, sondern setzt auch ein Zeichen für artgerechte Haltung.

    Rabatte Coupon

    Bildquelle: pixabay.com

    Milch ist vielfältig und besitzt einen einzigartigen Geschmack

    Klar, wir können und wollen euch nicht verbieten, zu Milch-Alternativen zu greifen. Ein Sojadrink mit Vanillegeschmack oder auch ein schönes Glas Reis-Hafer-Milch, dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Dennoch besitzt Kuhmilch einen einzigartigen Geschmack, den keine dieser Alternativen ersetzen kann.

    Ob ein frischer Milchshake, Milchschaum auf dem Kaffee oder auch ein selbstgemachter Milchreis mit Zimt und Zucker – manches schmeckt „so richtig“ eben nur dann, wenn ihr auf althergebrachte Milch von Kühen setzt. Nicht vergessen wollen wir hierbei all die anderen leckeren Sachen, die aus Milch hergestellt werden. Ob würziger Cheddar, echter Emmentaler oder auch Frischkäse auf dem Frühstücksbrötchen – all diese Köstlichkeiten basieren auf Kuhmilch.

    Leckere Milchshakes | Rabattcoupons

    Wer kann bei solchen Leckereien schon Nein sagen?
    Bildquelle: unsplash.com

    Mit Rabattcoupons beim Kauf von Köstlichkeiten aus Milch sparen

    Haben wir euer Verlangen nach Kuhmilch (neu) entfachen können? Dann haben wir gute Nachrichten für euch! Schließlich könnt ihr mit unseren Rabattcoupons beim Bestellen so einiger Köstlichkeiten, in denen Milch enthalten ist, enorm sparen. Abschließend stellen wir euch drei Köstlichkeiten aus Milch vor, die jeden Genießer begeistern

    Die Süßrahmbutter Burro di Panna Fresca von Gourmondo. Diese stammt vom italienischen Feinkostunternehmen Occelli. Dank traditioneller Fütterung mit Weidegras und Heu ist die für die Süßrahmbutter verwendete Milch von enormer Qualität – das schmeckt und sieht man. Verwenden könnt ihr sie zum Beispiel beim Braten und beim Backen.

    Der Cheddar Rouge von Gourmondo. Wenn es um Cheddar geht, verstehen die Briten einfach keinen Spaß. Beim Cheddar Rouge von Fromi erkennt jeder Käse-Experte sogleich, dass es sich um ein Premiumprodukt handelt. Ihr könnt ihn natürlich einfach so naschen oder morgens auf dem Brot genießen. Echte Genießer geben ihn aber auf einen Burger und verwandeln in so in ein langsam schmelzendes Extra – eine wahre Geschmacksexplosion!

    Die Cupcake-Pralinen von Chocolissimo. Optisch sind diese acht Pralinen echten US-amerikanischen Cupcakes nachempfunden. Freut euch auf Geschmäcker wie Salted Caramel, Cappuccino Ganache und Strawberry Fondant. Unser Tipp: Überrascht einen lieben Menschen zum Geburstag mit dieser Pralinen-Selektion. Die tolle Geschenkverpackung ist schon die halbe Miete, doch die feine Optik der Cupcake-Pralinen setzt dem ganzen die schokoladige Krone auf.

    chocolissimo Aktion – versandkostenfreie Lieferung ab 40€ MBW

    Mit der Chocolissimo Aktion erhaltet ihr eure Bestellung ab 40€ MBW versandkostenfrei nach Hause geliefert. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Einfach dem Link folgen und losnaschen! Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern und Genießen.

    More...

    Chocolissimo Rabattcoupon – 3€ Rabatt + weitere Vorteile sichern

    Meldet euch jetzt zum Newsletter an und erhaltet einen 3€ Chocolissimo Gutschein auf euren nächsten Einkauf. Außerdem bekommt ihr immer die neusten Aktionen und Angebote direkt per Email zugeschickt. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen und Sparen.

    More...

    Einmal quer durch die USA: Wisconsin [Teil II]

    Peanut Butter! Harvard! Apple Pie! Allen Unkenrufen zum Trotz schauen die USA auf einen Fundus an Werten zurück, nach denen sich andere Nationen die Finger lecken würden.

    In unserer USA-Reihe gehen wir eben diesen American Values auf den Grund. Jede Woche nehmen wir einen US-Staat unter die Lupe und beleuchten seine Besonderheiten. Nachdem wir unsere Reihe letzte Woche mit dem Staat Arizona starteten, ist diesmal Wisconsin an der Reihe. Und…es wird überraschend deutsch.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: unsplash.com

    „Ja, das steht da wirklich auf dem Ortsschild“

    Kronenwetter. Humboldt. Eisenstein. Wittenberg. Nein, wir fahren hier nicht mit dem Auto durch Bayern, sondern durch Wisconsin. Das sind nämlich nur ein paar der Namen, die man in dem Staat auf Ortseingangsschildern zu Gesicht bekommt. Das wirkt ziemlich deutsch. Aber warum? Warum tragen hier, mehr als 7000 Kilometer von der deutschen Hauptstadt Berlin entfernt, nicht wenige Orte Namen, die ganz und gar nicht an Peanut Butter denken lassen, sondern vielmehr an Sauerkraut und Bratwurst? Um das zu verstehen, lohnt eine kleine Zeitreise.

    Bis heute sind die USA ein Einwanderungsland. Als die Nation noch jung war, erlebte sie jedoch einen regelrechten Einwanderungsboom. Viele Europäer witterten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ihre große Chance – ganz von vorn anfangen, ohne Vorbehalte, ohne Einschränkungen. Die Ärmel hochkrempeln, anpacken, der American Dream.

    Die USA-Flagge | Rabatte Coupons

    Zupacken, anpacken, durchstarten: Das ist der „American Dream“ 
    Bildquelle: unsplash.com

    Zupacken, anpacken, durchstarten: Die Deutschen und der „American Dream“

    Die Deutschen zog es zwischen Anfang und Ende des 19. Jahrhunderts in Form von drei großen Wellen in die USA. Die erste Welle erfolgte 1817. Deutsche Landwirte waren gebeutelt von schlechten Ernten, was die Getreidepreise steigen ließ und in einer regelrechten Hungersnot resultierte.

    Die Welle Nummer zwei setzte dann um 1850 ein, kurz nach der gescheiterten Deutschen Revolution. Nicht wenige waren desillusioniert, fühlten sich in ihren Rechten beeinträchtigt, schlichtweg nicht „frei“. Und welches Land verkörperte das Prinzip des freien und demokratischen Menschen wohl mehr, als die USA? Die gigantische Zahl von 250.000 Deutschen zog es so allein 1854 ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Noch einmal 30 Jahre später, circa 1880, schwappte dann die dritte große Einwanderungswelle der Deutschen in die USA herüber.

    Fähre im Hafen | Rabatte Coupons

    Mit großen Fähren wie dieser wagte man sich damals über den Atlantik
    Bildquelle: unsplash.com

    Wisconsins Ackerland: Weit, sattgrün und erschwinglich

    Dass die Deutschen dabei ausgerechnet Wisconsin ins Auge fassten, lag auf der Hand. Der Staat, nördlich an den Oberen See und östlich an den Michigansee grenzend, versprach fruchtbares Ackerland, das nur darauf wartete, bewirtschaftet zu werden. Wer also mit dem Dampfer an der US-amerikanischen Ostküste in Orten wie New York City ankam, machte sich als Deutscher gleich auf, um noch ein Stückchen weiter in den Mittleren Westen zu reisen. Dort war das Land weit, sattgrün und vor allem erschwinglich.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: unsplash.com

    „Man sollte jeden in Deutschland überflüssigen Tagelöhner hierher wünschen“

    Dazu trugen auch Briefe in die Heimat bei, die Pioniere wie der Rheinhesse Franz Neukirch verfassten. Diesen zog es 1839 nach Wisconsin. Er berichtete von seiner Farm, direkt neben einem nicht dicht bewachsenen und fruchtbaren Wald, dazu unzählige Wildfrüchte und Fische in Wisconsins Gewässern.

    Der Kontakt mit den anderen Ortsansässigen sei sehr freundschaftlich, außerdem baue man fleißig Kirchen, Schulen und Straßen. Sein Fazit: „Unter diesen Verhältnissen sollte man jeden armen und in Deutschland überflüssigen Tagelöhner hierher wünschen, wo die meisten Deutschen ihr Land in kurzer Zeit mit der Hand verdient und sich so eine unabhängige und sorgenfreie Existenz errungen haben.“ Logisch, dass da viele Deutsche gerne die Reisestrapazen auf sich nahmen, um in der neuen Heimat das große Glück zu suchen. Und hoffentlich zu finden.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: unsplash.com

    „Let's have a Schlitz“: Deutsche Auswanderer und die Kunst des Bierbrauens

    Was bauten die deutschen Einwanderer in Wisconsin an? Zuvorderst natürlich das, was sie für ihr Lieblingsgetränk brauchten: Hopfen, Gerste und allerlei Getreide! Friedrich Müller zog es 1854 aus dem württembergischen Riedlingen in die USA. 1855, nun unter dem Namen Frederick Miller, gründete er die Miller-Brauerei. Bis heute ist Miller eines der beliebtesten Biere in den USA.

    Doch sollte Miller längst nicht die einzige Brauerei sein, die deutsche Auswanderer damals im Mittleren Westen gründeten:

    • Stroh Brewing Company (gegründet 1850 von Bernhard Stroh)
    • Pabst Brewing Company (gegründet 1844 von Jacob Best, 1889 benannt nach Frederick Pabst)
    • Joseph Schlitz Brewing Company (gegründet 1849 von Joseph Schlitz)
    • Schaefer Brewing Company (gegründet 1842 von Frederick und Maximilian Schaefer)
    • Valentin Blatz Brewing Company (gegründet 1851 von Valentin Blatz)
    Ein Glas Bier | Rabatte Coupons

    Deutsche Auswanderer gründeten in Wisconsin zahlreiche Brauereien
    Bildquelle: pixabay.com

    „Germanness“ wohin man schaut

    So ist es auch nicht verwunderlich, dass heute gut 40 Prozent der Einwohner Wisconsins angeben, von Deutschen abzustammen. Diese Germanness ist in Wisconsin an vielen Straßenecken spürbar. Es gibt haufenweise deutsche Restaurants, das alljährliche Germanfest in Milwaukee und natürlich zahlreiche Inkarnationen des Oktoberfests. 1856 eröffnete in Wisconsin der erste Kindergarten der USA – gegründet von Margarethe Meyer, Ehefrau des deutschen Auswanderes Carl Schurz. Dieser war nicht nur das erste Mitglied des US-Senats, welches ursprünglich in Deutschland zur Welt kam, sondern von 1877 bis 1891 US-amerikanischer Innenminister unter Präsident Rutherford B. Hayes.

    Herzen am Oktoberfest | Rabatte Coupons

    In Wisconsin gibt es zahlreiche Oktoberfeste
    Bildquelle: pixabay.com

    Freiheitskraut statt Sauerkraut: Antideutsche Stimmung

    Fast schon ironisch mutet es da an, dass es auch Phasen gab, während denen alles Deutsche in Wisconsin regelrecht verpönt war. Denn als der Erste Weltkrieg tobte, griff antideutsche Stimmung um sich. Auf Wisconsins Straßen, auf denen zuvor noch sehr gern und nicht selten Deutsch miteinander gesprochen wurde, hörte man kaum noch ein deutsches Wort. In den Schulen verschwand Deutsch vom Lehrplan, und Clubs, die deutsche Begriffe im Namen trugen, gaben sich quasi über Nacht neue Namen. Alles im Sinne des US-amerikanischen Patriotismus. Selbst das Sauerkraut erhielt einen Stars-and-Stripes-Anstrich und wurde von nun an Liberty Cabbage, also Freiheitskraut, genannt.

    Gerade, als sich alles normalisierte und man in Wisconsin wieder gefahrlos deutsch sein durfte, brach der Zweite Weltkrieg aus. Vielleicht sogar noch stärker als während des Ersten Weltkrieges war es nun regelrecht gefährlich, seine deutschen Wurzeln zu zeigen. Stattdessen galt es, dem US-Patriotismus zu frönen – also Hotdogs, Baseball, Captain America. Aber doch bitte nichts von den Krauts.

    Eine Breze | Rabatte Coupons

    Phasenweise hat man seine deutschen Wurzeln in Wisconsin lieber verheimlicht
    Bildquelle: pixabay.com

    „Man ist lieber Deutscher als Franzose oder Engländer“

    Heute stellt sich die Situation anders dar. Wer in Wisconsin lebt und weiß, dass er deutsche Wurzeln hat, bekennt sich gern zu diesen. Dazu Lavern Rippley, der mehr als 50 Jahre als Professor of German am St. Olaf College in Northfield, Minnesota, tätig war: „[Heute] interessieren sich viele für ihre Vergangenheit. Und interessanterweise ist man immer stolz darauf, wenn man deutsche Vorfahren hat. Der Stand der Deutschen heute ist sehr stark und positiv. Man ist lieber Deutscher als Franzose oder Engländer; man ist stolz darauf, Norweger oder Schwede zu sein, am besten aber ist es, deutsch zu sein. Das ist schon enorm. […] Das Land hat wirtschaftlichen Erfolg, dazu die Musik, zum Teil die Literatur.“

    Würstchen auf dem Grill | Rabattcoupons

    Die Bratwurst: Irgendwie auch ein deutsches Kulturgut
    Bildquelle: pixabay.com

    Ein Rückzugsort für Großstädter: Grillen auf der Farm, Angeln an tausenden von Seen

    Wisconsin ist geprägt von seiner Ländlichkeit. Wie schon erwähnt, verfügt der Staat über vergleichsweise viele Naturlandschaften. Es gibt mehr als 15.000 Seen, dazu besteht fast die Hälfte der gesamten Fläche Wisconsins aus Wäldern. Diese Ländlichkeit lässt sich durch ein kleines Zahlenspiel untermauern. Wisconsin ist mit 170.000 Quadratkilometern etwa fünf Mal so groß wie Nordrhein-Westfalen. Nordrhein-Westfalen hat fast 18 Millionen Einwohner, Wisconsin aber gerade mal 5,7 Millionen. Die Einwohnerdichte ist dadurch sehr niedrig, auf einen Quadratkilometer kommen gerade mal 34 Einwohner.

    Infolgedessen ist Wisconsin ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel für Leute aus Großstädten der umliegenden US-Staaten. Einwohner aus Chicago (Illinois) und Indianapolis (Indiana) schätzen die Abgeschiedenheit und Beschaulichkeit Wisconsins. Sei es nur übers Wochenende oder für mehrere Tage – man kommt gern her, um abseits des Großstadttrubels zu angeln oder auf einer Farm mit Freunden ein Barbecue zu genießen.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: unsplash.com

    Echte „Cheeseheads“: Wisconsin ist verrückt nach Käse

    Die schon erwähnte Bedeutung von Bier in Wisconsin soll nicht verdecken, dass der Staat noch für etwas anderes weltbekannt ist. Viele der europäischen Einwanderer pflanzten nicht nur Getreide an, sondern widmeten sich auch der Aufzucht von Kühen. Was war (und ist) also reichlich vorhanden? Natürlich, Milch! Wisconsins Spitzname lautet daher America's Dairyland, denn es ist der US-Staat mit den meisten Molkereien (dairies). Mit einem Augenzwinkern bezeichnen sich die Einwohner Wisconsins daher selbst auch als Cheeseheads (Käseköpfe). Fans des Footballteams aus Green Bay, den Green Bay Packers, nehmen diesen Spitznamen wörtlich: Sie setzen sich gerne riesige Hüte auf, die in Form und Farbe einem Stück Käse nachempfunden sind.

    Mehr als ein Viertel des in den USA hergestellten Käses stammt aus Wisconsin. Auf eine bestimmte Käsesorte festgelegt ist der Staat dabei nicht. Wenn ihr durch Wisconsin schlendert, stoßt ihr sowohl auf Mozzarella, Romano, Brie, Blauschimmelkäse und Camembert als auch auf ursprünglich nordeuropäische Käsesorten wie Havarti, Muenster und Juustoleipa.

    Rabattcoupons

    Bildquelle: pixabay.com

    Swiss Cheese: Auch die Schweizer haben Spuren hinterlassen

    Hier erkennt man übrigens auch, dass die Schweizer in Wisconsin ihre Spuren hinterlassen haben. Zwar zog es damals vergleichsweise wenig Eidgenossen in die USA (zwischen 1850 und 1950 waren es „nur“ 293.000 Auswanderer). Viele von ihnen wählten damals als neue Heimat die kleine Stadt Monroe. Heute steigt dort jedes Jahr das Cheesefestival – und das gleich über drei Tage. Gut 100.000 Menschen zieht die Veranstaltung jedes Jahr in ihren Bann, während die Einheimischen Schweizer Trachten und natürlich Swiss Cheese ins Zentrum stellen. So nennt man in Wisconsin nämlich DEN Schweizer Käse schlechthin, und zwar den Emmentaler.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: pixabay.com

    Wisconsin Originals: Cupola, Colby und Marbled Blue-Jack

    Obgleich sich der Käse in Wisconsin also überaus vielseitig und von Europa beeinflusst zeigt, gibt es ein paar nennenswerte Wisconsin Originals:

    Cupola: Ein halbfester Schnittkäse von Red Barn Family Farms, einem Zusammenschluss von acht Familien-Molkereien aus Appleton. Der Name bezieht sich auf die Bezeichnung für die kleinen hölzernen Dachspitzen, die sich an den Scheunen auf Wisconsins Bauernhöfen befinden. Diese nennt man Cupolas.

    Cheddar: Cheddar gilt als DER Käse der USA. Er zeichnet sich durch eine intensive, orangefarbene Optik und einen würzigen Geschmack aus. Besonders hervorzuheben ist hier der sogenannte Colby. Diesen entwickelten Wiconsins Käsemeister aus der gleichnamigen Stadt im späten 19. Jahrhundert. Er ist etwas milder als der „normale“ Cheddar. Cheddar und Colby müssen über gute Schmelzeigenschaften verfügen, denn man verwendet sie für Gerichte wie Macaroni and Cheese oder für gegrillte Sandwiches.

    Marbled Blue-Jack: Er sticht optisch hervor, denn er verfügt über eine schwarz-graue Marmorierung. Wie auch ein guter Cheddar ist er highly meltable, denn Wisconsinites verwenden den Marbled Blue-Jack gern als Hamburger-Zutat. Geschmacklich ist er einer der eher milden Blauschimmelkäse.

    Ein Cheeseburger | Rabatte Coupons

    Echter Wisconsin-Käse muss über gute Schmelzeigenschaften verfügen
    Bildquelle: pixabay.com

    Mehr als 250 Sorten und 1,8 Millionen Kühe: Proudly Wisconsin Cheese

    Diese Käsevielfalt, nämlich mehr als 250 Sorten, haben wir rund 1,8 Millionen Kühen auf den sattgrünen Wiesen Wisconsins zu verdanken. Solltet ihr mal wieder an der Käsetheke stehen, dann denkt nicht nur an die üblichen Käsesorten aus Europa. Wenn sich die Chance bieten sollte, können wir euch nur wärmstens empfehlen, zu echtem Wisconsin Cheese zu greifen. Und zwar gerade dann, wenn ihr auf der Suche nach einem Käse seid, der beim Überbacken und als geschmolzenes Topping eine gute Figur macht. Hier findet ihr eine Übersicht aller Sorten, für die Wisconsin bekannt ist. Es ist übrigens nur dann echter Wisconsin Cheese, wenn er das Label Proudly Wisconsin Cheese trägt.

    Rabatt Coupons

    Bildquelle: pixabay.com

    That's all, folks. For now.

    Wisconsin im Kurzportrait

    Abschließend hier noch ein paar wissenswerte Fakten zu Wisconsin:

    • Einwohnerzahl: ca. 5,7 Millionen
    • Fläche: ca. 170.000 Quadratkilometer (Rang 23 von 50)
    • Hauptstadt: Madison (ca. 252.000 Einwohner)
    • Höchster Punkt: Timms Hill (595 Meter)
    • Staatsmotto: Forward (zu Deutsch: Vorwärts)
    • Spitznamen: Badger State, America's Dairyland (beide inoffiziell)
    • US-Staat seit: 29. Mai 1848
    Flüsse und Wiesen in Wisconsin | Rabatte Coupons

    Eine typische Landschaft in Wisconsin
    Bildquelle: pixabay.com

    Funfacts über Wisconsin: Hättet ihr's gewusst?

    Don't mess around with our cheese! Wisconsin ist nicht nur der einzige US-Staat, in dem man den offiziellen Titel Master Cheesemaker erlangen kann. Es ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass bei jeder Art der kommerziellen Käseherstellung ein lizensierter Cheesemaker involviert sein muss.

    Wisconsins Hauptstadt ist Madison. Mit etwa 252.000 Einwohnern ist Madison wahrlich keine kleine Stadt. Dennoch ist die Einwohnerzahl noch nicht mal halb so hoch wie jene von Milwaukee. Dort leben gut 594.000 Menschen, was Milwaukee eindeutig zur größten Stadt Wisconsins macht.

    Zwei der bekanntesten US-amerikanischen Sitcoms überhaupt spielen in Wisconsin. Happy Days (ABC, 1974 bis 1984) spielt in Milwaukee, Die wilden 70er (Fox, 1998 bis 2006) im fiktiven Wisconsin-Ort Point Place. Übrigens zeigt sich auch an den Namen der Charaktere dieser beiden Serien, dass viele Menschen in Wisconsin deutsche Wurzeln haben. In Happy Days tragen einige Figuren die Nachnamen Weber und Pfister, in Die wilden Siebziger gibt es Figuren mit den Nachnamen Forman und Burkart.

    BIEROTHEK Aktion – Freie Lieferung ab 69€ Bestellwert

    Spart euch jetzt die Versandkosten bei eurer Bestellung bei der BIEROTHEK! Einfach unserem Link folgen. Sobald euer Warenkorb einen Wert von 69€ erreicht, werden euch die Versandkosten automatisch abgezogen. Wir wünschen euch viel Spaß damit!  

    More...

    BIEROTHEK Rabattcoupon – Bier-Abo zum Aktionspreis + jede Menge Boni

    Sichert euch jetzt das Bier-Abo der BIEROTHEK zum Aktionspreis! Folgt einfach unserem Link und wählt das Abo für 6 Monate aus. Für 129,90€ erhaltet ihr jeden Monat exquisite Biersorten sowie Boni wie zum Beispiel bierige Seminarunterlagen. Wirwünschen euch viel Spaß!

    More...
    Page 1 of 21 2