fbpx

Artikel mit Schlagwörtern “Karneval”

Die Uhr tickt – sie schlägt immer lauter „Helau Fasching“! Teil 1

Die närrische 5. Jahreszeit geht wieder los. Ob Fassenacht, Fastnacht, Fasching oder Karneval, das Kostümfest kann beginnen. Überall auf der Welt und in Europa wird eine Art Fasching gefeiert. Wir wissen wenig über diese Tradition, also haben wir uns gedacht, wir recherchieren, wo dieses Fest eigentlich herkommt und wie alt es ist. Wegen der Menge an Informationen haben wir eine Artikelreihe vorbereitet. Im Teil 1 geht es um die Ursprünge des Karnevals.

Frau mit buntem Kostüm | rabatte coupons

Die 5. Jahreszeit hat begonnen: Der Fasching
Bildquelle: unsplash.com

Es gibt viele verschiedenen Ursprünge dieser närrischen Tradition. Es geht zurück bis zu den Germanen die ein Frühlingsfest feierten, zu dem römischen Saturnalien-Fest bis zur christlichen Fastenzeit.

Die Germanen – Frühlingsfest

Die Germanen feierten ein langes, lautes und buntes Fest. Die Bauern wollten endlich den langersehnten Frühling feiern, um ihre Felder zu bestellen. Der Winter war hart, kalt und lang. Sie glaubten an Dämonen und böse Geister. Die Germanen „verjagten“ mit diesem Kostümfest die bösen Wintergeister. Die Kostüme waren selbstgebastelte Monstermasken, je grauenvoller desto besser. Mit Rasseln und Trommeln versuchten sie die Dämonen in die Flucht zu schlagen.

Die Römer – Saturnalien

Ebenfalls geht der Fasching zurück auf das römische Saturnalien-Fest. Im Jahr 217 v. Chr. feierten römische Bauern ihre Winteraussaat mit diesem Fest. Der Verlauf des Festes war ähnlich wie wir es an Fasching kennen. Es wurde exzessiv getrunken, gegessen und das Glücksspiel war erlaubt. Die Angehörigen und Freunde wurden reich beschenkt. Des Weiteren legten die römischen Bürger ihre Togen ab und trugen nur bequeme Tuniken. Es wurde nicht nur groß über Tage gefeiert, sondern es wurden auch die Standesunterschiede „aufgehoben“. Nur zu dieser Zeit waren Sklaven und Bedienstete gleichgestellt zu ihren römischen Herren. Das ging sogar soweit, dass die Rollen zur Belustigung vertauscht wurden und die Herren die Sklaven bedienten.

Mann als Wikinger verkleidet | rabatte coupon

Der Fasching entstand aus vielen verschiedenen Kulturen
Bildquelle: unsplash.com

Die Katholiken – Fasching und Karneval

Es gibt auch einen christlichen Ursprung des Fasching-Festes. Bevor am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt und erst am Ostersonntag endet, wollten die Katholiken noch die „Sau raus lassen“. Der katholischen Kirche war aber das fröhliche, nicht-christliche Heidenfest der Germanen ein Dorn im Auge. Sie wollte das Frühlingsfest verbieten – das hat die Kirche aber nie durchsetzen können. Denn die Menschen wollten sich die Party nicht entgehen lassen. Nachdem aber die Kirche nicht an Dämonen und Wintergeister glaubt und biblisch das Böse der Teufel ist, haben sie das Fest einfach umgedeutet. Fortan wurden nicht mehr die bösen Wintergeister vertrieben, sondern der Teufel.

Später entstanden auch Tiermasken, denn bestimmte Sünden wurden mit gewissen Tieren assoziiert. Der Esel bedeutete Trägheit, der Fuchs Geiz, Hund Zorn, Frosch (Plagen) Wollust und so weiter. In der heutigen Schweiz und in Teilen Bayerns wird diese Form der Fastnacht immer noch ausgelebt.

Karnaval – Kein Fleich!

Im 12. Jahrhundert hat der Papst die Fastenzeit eingeführt. Fleisch wurde für diese Zeit absolut verboten. Von Aschermittwoch bis Karsamstag sollten die Christen mehr beten und wenig essen. Die Bezeichnung Karneval stammt noch aus dieser Zeit. Lateinisch „carne“ hieß Fleisch und „vale“ lebe wohl. Die Menschen hielten sich streng an die Fastenzeit, denn sie hatten Angst in die Hölle zu kommen. Sie hielten sich an die Vorschriften. Bis heute fasten zu dieser Zeit noch sehr viele Menschen. Doch so geht’s wohl jedem, bevor man verzichtet, möchte man sich noch richtig austoben. Gefeiert wurde, wie bis heute vom Altweiberfasching bis Faschingsdienstag.

Verkleidete Menschen versammelt | rabatte coupon

Die 5. Jahreszeit ist weltweit verbreitet
Bildquelle: unsplash.com

Die Verschmelzung aller Feste

Nach dem Untergang des römischen Reichs, wollte die Bevölkerung weiterhin ihr Saturnalien-Fest feiern. Der Papst verband das Fest Jahrhunderte später mit dem Fastenfest, Fasching, Karneval.

Nicht nur in ganz Europa hatte die katholische Kirche einen sehr großen Einfluss im Mittelalter, sondern dieser reichte auch in weit entlegene Länder. Die Tradition des Faschings und Karneval wird, dank der Kirche fast auf der ganzen Welt gefeiert. Anfang des 19. Jahrhunderts bildeten sich die ersten politischen Faschingsumzüge, wie es in Köln und Mainz üblich ist. Denn zu dieser Zeit durfte man sich ungestraft über Stadthalter, Herren und Vorgesetzte auslassen. Diese versuchten die ausgelassenen Feiern geordnet zu halten. Dabei hatten sie wohl bis heute keinen Erfolg.

Zwei Personen mit Kostüm | rabatte coupons

Am Fasching kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassenbuttinette fasching
Bildquelle: unsplash.com

Wir von Rabatt-Coupon hoffen, dass wir euch für dieses Thema einigermaßen einen Einblick verschaffen konnten. Nächste Woche erscheint unser Teil 2 zum Thema Fasching und Karneval. Wie wird Fasching genau in anderen Ländern gefeiert. Und welche Traditionen sich wo durchsetzt haben. Falls ihr noch keine Kostüme habt, dann schaut doch einfach bei uns auf Rabatt-Coupon vorbei und stöbert nach dem passenden Gutschein. Falls ihr jetzt ein selbstgebasteltes Kostüm entwerfen wollt, dann schaut im Blog von Buttinette vorbei.

Gerne könnt ihr auch uns in den Kommentaren mitteilen, was bisher euer Lieblingskostüm war oder als was ihr euch dieses Jahr verkleidet. Vielen Dank.

Buttinette Fasching Aktion – 10€ Rabatt für Freundschaftswerbung

Mit dieser Buttinette Fasching Aktion erhaltet ihr eine Prämie bei erfolgreicher Freundschaftsbewerbung im Wert von 10€. Der Online-Store hat hierfür eine Auswahl an Produkten zusammengestellt. Der Mindestbestellwert für den Neukunden liegt bei 30€. Einfach dem Link folgen und der Beschreibung folgen. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Wir wünschen euch viel Spaß mit […]

More...

Buttinette Fasching Rabattcoupon – 4,50€ Rabatt sichern

Spart euch jetzt mit dem Buttinette Gutschein die Versandkosten im Wert von 4,50€ auf euren Einkauf ab einem Mindestbestellwert von 75€! Es ist kein Gutscheincode notwendig, da der Rabatt direkt im Warenkorb abgezogen wird, wenn ihr den Mindestbestellwert eingehalten habt. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen!

More...

Buttinette Fasching Sale – bis zu 50% Rabatt auf ausgewählte Artikel

Im Onlineshop von Buttinette erhaltet ihr im großen Sale bis zu 50% Rabatt auf ausgewählte Artikel. Jetzt zugreifen und sparen. Einfach dem Link folgen und sparen! Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen!

More...
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)