Artikel mit Schlagwörtern “Klimaanlagen”

Die Klimaanlage – dein Freund und Helfer

Wer kennt es bei der Hitze nicht? Wir sind schlapp, müde und unkonzentriert. Meist sind wir gerade am Arbeitsplatz wegen der Hitze total überfordert und machen unbeabsichtigte Fehler. Eine Klimaanlage kann daher ein wahrer Segen sein. Eine Klimaanlage sorgt für Abkühlung, sodass wir besser arbeiten können und uns wohlfühlen.

Die ideale Temperatur am Arbeitsplatz liegt zwischen 20° und 22°C. Das Landgericht Bielefeld urteilte im Jahr 2003, dass es bei einer Außentemperatur von 32°C innen mindestens 6°C kühler sein muss. Entsprechend der Arbeitsstättenverordnung (AstV) und der Arbeitsstättenrichtlinien (ASR) müssen Arbeitgeber bzw. Vermieter für die Einhaltung dieser Bedingungen sorgen.

Wir verraten euch, wie Räume durch die Klimatechnik gekühlt werden und welche Fehler ihr bei der Verwendung eines Kühlgerätes vermeiden solltet.

Hitze ist unerträglich | rabatte coupon

Die ideale Temperatur am Arbeitsplatz liegt zwischen 20 und 22°C
Bildquelle: www.unsplash.com

So funktioniert eine Klimaanlage

Grundsätzlich funktioniert eine Klimaanlage wie ein Kühlschrank. Klimageräte sind kältetechnische Anlagen mit einem geschlossenen Kältekreislauf. Das Gerät transportiert die Wärme über das Kältemittel in einen geschlossenen Kreislauf in das Außengerät, wo die Wärme an die Umwelt abgegeben wird. Dabei verflüssigt sich das Kältemittel.

Aufgabe einer Klimaanlage

Die wichtigste Aufgabe eines Klimagerätes ist es, den Raum auf eine gewünschte Temperatur zu kühlen. Der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur sollte nicht höher als ca. fünf bis sechs Grad Celsius liegen. Eine weitere Aufgabe der Klimaanlage ist es, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu reduzieren.

Die Klimaanlage hilft uns nicht nur in den heißen Monaten den Tag zu überstehen. Einige Geräte verfügen auch über eine integrierte Heizfunktion. Die neue Generation hat sogar ein integriertes Filtersystem, das für Allergiker besonders hilfreich ist. Der Mikrofilter sorgt dafür, dass die einströmende Luft von Pollen und Staub befreit wird. Dieser Filter sorgt zusätzlich nicht nur für angenehme Luft, sondern auch für eine gute Raumtemperierung.

Abkühlung durch Klimaanlage | rabatte coupon

Eine Klimaanlage sorgt für Abkühlung
Bildquelle: www.unsplash.de

Wartung von Klimageräten

Damit ihr lange Spaß an eurer Klimaanlage habt, ist es wichtig, dass ihr das Gerät regelmäßig warten und reinigen lässt. Wenn die gekühlte Luft leicht muffig riechen sollte, ist eine Wartung überfällig. Verschmutzte Luftfilter können die Leistung der Geräte deutlich einschränken. Bei mobilen Geräten kann sich in den Sammelbehältern Kondenswasser absetzen. Wird das nicht ausgeleert, können sich Keime im Raum bilden. Die Wartung und Reinigung einer Klimaanlage sollte allerdings ein Fachmann ausführen. Beim Hersteller könnt ihr euch darüber informieren, wie oft eure Klimaanlage eine Reinigung bzw. Wartung nötig hat.

Gefährdet die Klimaanlage unsere Gesundheit?

Nein, da die modernen Klimageräte zugfrei und schonend kühlen. Oftmals werden Leute von Klimaanlagen krank, weil die Geräte selten oder schlecht gewartet werden. Aus diesem Grund werden die Geräte zu idealen Plätzen für Pilzsporen, Viren und Bakterien. Durch die Kühlluft werden die genannten Krankheitserreger im Raum verteilt. Ein weiterer Grund, warum sich Klimaanlagen negativ auf die Gesundheit auswirken, ist die zu niedrig eingestellte Temperatur. Sollte der Unterschied zwischen der Raum- und Außentemperatur zu hoch sein, wird der Körper zu stark belastet.

Wartung von Klimaanlagen | rabatte coupon

Ihr solltet eure Klimaanlage regelmäßig reinigen und warten lassen
Bildquelle: www.pixabay.com

3 wesentliche Tipps für eine gesunde Abkühlung

  • Ihr solltet eure Klimaanlage regelmäßig reinigen und warten lassen.
  • Die Temperatur darf nicht zu niedrig eingestellt sein, zu kalt eingestellte Klimaanlagen entziehen der Raumluft Feuchtigkeit.
  • Zugluft vermeiden: Der kalte Luftstrom sollte nicht direkt auf euch bzw. unbedeckte Körperstellen gerichtet sein.

Mit unseren tollen Rabattcoupons, Sales & Aktionen könnt ihr beim Kauf einer Klimaanlage sparen. Wir wünschen euch viel Spaß damit.

 

8 Tipps zum Überleben einer Hitzewelle, auch ohne Klimaanlage

Diesen Sommer haben Hitzewellen Deutschland im Griff. Da es erst seit ein paar Jahren, diese extrem heissen Sommer gibt, haben viele Häuser keine Klimaanlage, und das Leben in den extremen Temperaturen wird zu einer Herausforderung für alle. Die folgenden Tipps können euch dabei helfen, während einer Hitzewelle kühl zu bleiben, selbst wenn ihr kein klimatisiertes Haus haben.

heat

Bildquelle: pixabay

 

  1. Verwendet Tisch-, Steh- und/oder Deckenventilatoren, um die Luftzirkulation im Zuhause oder Büro zu fördern. Türen im Haus zu öffnen und Ventilatoren zu verwenden, um heiße Luft nach draußen zu drücken, kann als ein „Auspuffsystem“ funktionieren und kühlere Abendluft in das Haus ziehen. Öffnet an den kühleren Abenden alle Fenster und fördert so viel Luftzirkulation wie möglich. Wenn die Sonne aufgeht, sollte ihr alle Türen und Fenster schließen und euch vergewissern, dass Vorhänge und Jalousien ebenfalls geschlossen sind, damit die Innenräume so lange wie möglich kühl bleiben. Wenn die Außenluft auf eine niedrigere Temperatur als im Inneren abkühlt (normalerweise abends oder nachts), öffnet ihr die Fenster und schaltet die Ventilatoren erneut ein.

 

fanBildquelle: pixabay

2. Macht euch die Kühlkraft von Wasser zu Nutze. Füllt Eimer oder Becken und stellt eure Füße hinein. Nasse Handtücher oder Bandanas können ebenfalls einen kühlenden Effekt haben, wenn sie auf den Schultern oder am Kopf getragen werden. Nehmt, wenn möglich, eine kühle Dusche oder ein Bad. Wenn das, wie im Büro nicht möglich ist, könnet ihr darüber nachdenken, eine mit kaltem Wasser gefüllte Sprühflasche zu benutzen, um den ganzen Tag lang erfrischende Spritzer zu erhalten.

3. Haltet euch in den unteren Stockwerken auf. Da heiße Luft aufsteigt, sind die oberen Stockwerke eines Hauses wärmer als das Erdgeschoss. Ein Keller kann eine kühle Zuflucht vor der Mittagshitze sein.

4. Beseitigt zusätzliche Wärmequellen. Glühbirnen können unnötige Wärme erzeugen, ebenso wie Computer oder andere Haushaltsgeräte, die laufen. Esst lieber frische, rohe Lebensmittel, um den Ofen nicht zu verwenden.

5. Denkt daran, ein ausreichendes Maß an Flüssigkeit zu euch zu nehmen. Wenn ihr stark schwitzt, müssen die Elektrolyte ersetzt werden, indem kleine Mahlzeiten mit viel Wasser gegessen werden oder ihr solltet speziell formulierte Elektrolytersatzgetränke trinken. Durst ist das erste Anzeichen von Austrocknung; ihr solltet unbedingt ausreichende Mengen an Flüssigkeit trinken, schon bevor ihr Durst habt, um Austrocknung zu verhindern.

6. Vermeidet alkoholische Getränke und Koffein, da beide Substanzen den Körpfer zusätzlich dehydrieren.

7. Baut euch eure eigene hausgemachte „Klimaanlage“. Dafür müsst ihr einen Top, Eimer oder Pfanne mit Eis füllen und den Ventilator gezielt darauf richten. Setzt euch nun in die kühle Abluft des Ventilators

ice

8. Bestellt euch bei einem unserer vielen Partner eine Klimagerät. Wir haben euch viele Angebote für Klimageräte mit schnellen Lieferzeiten unten zusammengesucht.

Die gute Nachricht ist, dass die Hitzewelle nicht ewig dauern kann und wir bald wieder gemäßigte Temperaturen haben. Also, behaltet eure gute Laune, genießt das heisse Sommerwochenende und versucht möglichst die Mittagshitze zu vermeiden.

pool 690034 1920

Bildquelle: pixabay

Eure Redaktion von Rabatt-Coupon