Artikel mit Schlagwörtern “sport-1a.de Gutschein”

Eishockey – It’s a kind of magic on ice!

Ihr habt schon alles Mögliche an Sportarten probiert, doch meist schnell wieder aufgegeben? Findet einfach heraus, welcher Sport zu euch passt.

Passend zu eurer Sportart findet ihr hier viele Rabatt Coupons sowie Sales & Aktionen für euer perfektes Sport Outfit.

Wie wäre es mit… Fußball

Fußball ist mit Abstand der beliebteste Sport der Deutschen. Laut DFB (Deutscher Fußball Bund) spielen über ca. 7 Millionen Deutsche Fußball.

Die Regeln im Fußball sind relativ leicht zu lernen. Wenn man erst einmal Abseits, Einwurf, Freistoß und Strafstoß verstanden hat, hat man das Spiel schon relativ gut im Griff.

Handball

Handball liegt auf Platz 8 der beliebtesten Sportarten der Deutschen. Laut DHB (Deutscher Handball Bund) gibt es über 4000 Vereine und ca. über 700.000 Mitglieder .

Die Regeln im Handball sind ähnlich wie beim Fußball verhältnismäßig einfach zu verstehen und in mancherlei Hinsicht sogar relativ ähnlich, z.B in Bezug auf Einwurf, Strafkarten und Timeout. Wenn ihr als Spieler erstmal verstanden habt, wie ihr euch um den Ball bewegen, die Gegner anfassen dürft und wisst wann ihr ins Spiel kommen dürft, habt ihr die Regeln schon sehr gut im Griff.

Beim Tennis ist es das Ziel, mehr Sätze zu gewinnen als der Gegenspieler. Ein Match besteht aus bis zu fünf Sätzen, abhängig davon ob zwei oder drei Gewinnsätze angesetzt sind. Fünf Gewinnsätze werden aufgrund des hohen Kraftaufwandes dabei fast ausschliesslich im Herrentennis ausgespielt.
Es wird versucht, den Ball so im Feld des Gegners zu platzieren, dass dieser ihn nicht mehr regelgerecht zurückschlagen kann. Zum Feld zählen auch dessen Begrenzungslinien. Wenn der Ball den Boden mehr als ein Mal berührt hat, gilt er als nicht getroffen.

Eishockey

Geht nicht dahin, wo der Puck ist. Geht dahin wo der Puck sein wird!

2Micky

Bildquelle: Micky Hofmann

Der Eishockeysport entstand ca. zwischen 1840 und 1875 in Kanada, dort wo britische Soldaten das schottische Shinty auf Eis und Schnee spielten. Die Bezeichnung Hockey kommt dagegen aus dem Französischen und bedeutet grob übersetzt „krummer Stock“. Eine Bezeichnung, die nicht nur auf den beim Eishockey verwendeten Schläger zutrifft, sondern auch auf die Figur auf dem Eis. Eigentlich einfach, oder!?

Eishockey, Schiedsrichter, Sport

Bildquelle: Pixabay

Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 Meter langen und 30 Meter breiten Eisfläche gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät, den Puck (der Puck ist eine Hartgummischeibe, 1 Zoll 2,54 cm hoch und hat einen Durchmesser von 3 Zoll 7,62 cm. Das Gewicht darf zwischen 5,5 und 6 Unzen, ca. 156 und 170 Gramm variieren), eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Denn wenn man schon ohne Schläger Probleme hat, auf dem Eis das Gleichgewicht zu halten, ist es unmöglich, auch noch den Puck in Richtung Tor zu bewegen.

Es gab kaum einen deutschen Eishockeyspieler, der in den 1960er und 70er Jahren erfolgreicher und populärer war als Erich Kühnhackl, sozusagen „Der Kleiderschrank auf Kufen!“ Dreimal wurde er im Laufe seiner Karriere zum Spieler des Jahres gekürt, viermal holte er die Deutsche Meisterschaft – zweimal mit Landshut, zweimal mit Köln. 1976 gewann Kühnhackl mit dem DEB-Team Olympia-Bronze.

Nix für Weicheier… nicht wirklich! Doch durch die vorgeschriebene Schutzausrüstung ist Eishockey weit ungefährlicher als andere Mannschaftssportarten.

Dürfen auch Mädchen oder Frauen Eishockey spielen…?

ice hockey players

Bildquelle: Unsplash

Keine Frage! Klar dürfen auch die Mädchen oder Frauen unter euch Eishockey spielen. Selbst Mädchen, die schon im Kindergartenalter wie einige Jungs unter euch mit dem Eishockey beginnen, haben ebenso große Chancen, einmal in der Bundesliga oder sogar in der Nationalmannschaft zu spielen. Für weniger Ehrgeizige unter euch gilt: Das Schlittschuhlaufen werdet ihr auf jeden Fall nicht mehr verlernen.

Zubehör:

Im Nachwuchs- und Damenbereich ist Vollvisier Pflicht (Gitter oder Plexiglas). Im Männerbereich (Spieler über 18 Jahren) kann wahlweise auch mit Halbvisier gespielt werden.

– Halskrause
– Brustschutz
– Ellbogenschutz
– Tiefenschutz
– Schienbeinschoner
– Hose
– Stutzen
– Trikot
– Handschuhe
– Schläger
– Schlittschuhe

Ausdrücke im Eishockey, die man wissen sollte

Ob eine Sportart beliebt ist oder nicht, erkennt man auch daran, wie viele verschiedene Begriffe es gibt. Was Eishockey betrifft, ist die Sportart zwar offenbar auf den Winter beschränkt, aber die Popularität ist grenzenlos und dementsprechend viele Begriffe gibt es auch, die einzelne Situationen beschreiben oder umschreiben.

Bully (Face-Off)
Abseits (Offside)
Drop Pass
Torraumabseits
Icing
Check
Unerlaubter Weitschuss (Icing)
Power-Play
Shorthander
Empty-Net-Goal
Auszeit (Time-Out)
Strafschuss (Penalty Shot)
Direktabnahme (One-timer)
Slot

… so on and so forth

Mein persönlicher Lieblingsausdruck im Eishockey :-)

Gretzky's Wohnzimmer:
Dies ist der Bereich direkt hinter dem Tor. Benannt nach der Eishockey-Legende Wayne Gretzky, weil dieser aus der Position die meisten seiner 1.963 Tor-Vorlagen erzielte.

Micky

Bildquelle: Micky Hofmann

Ach übrigens…

Eishockey ist nicht wie Golf spielen. Golf kann man im Alter von 30 Jahren noch anfangen und sein Handicap innerhalb von zehn Jahren auf sechs verbessern. Das geht auf dem Eis nicht, Eishockey hat sehr, sehr wenig mit Golf spielen zu tun ;-) Normalerweise beginnt die Ausbildung zum Eishockeyspieler schon deutlich früher!

Seit einigen Jahren gibt es für Kids sehr hilfreiche Schiebefiguren auf Kufen mit seitlichen Haltegriffen. Diese lustigen Pinguine oder Eiswichtel, die man auf vielen Eisbahnen kostenlos ausleihen kann, diese geben bei den ersten Runden euren Kindern sicheren Halt und erlösen euch Eltern aus der gebückten Haltung. Hiermit können eure Kids ganz einfach die Technik des Abschiebens, Laufens und Gleitens üben, ohne ständig hinzufallen.

Aber als Eishockeyspieler funktioniert es natürlich nicht mit einer Schiebefigur zu spielen – würde auch etwas lustig beim Spiel aussehen! :-)

Egal für welche Sportart ihr euch auch entscheidet, wir haben hier für euch einige Rabatt Coupons sowie Sales & Aktionen zusammengestellt.

Viele Spaß beim Lesen wünscht euch eure Diana von Rabatt-Coupon.

Sport-1a Aktion – gratis Lieferung ab 69,95 Mindestbestellwert

Ihr erhaltet eure Bestellung bei Sport-1a versandkostenfrei nach Hause geliefert. Ab einem Mindestbestellwert von 69,95€. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir freuen uns auf euren Besuch in unserem Online-Shop.

More...

Intersport Rabattcoupon – gratis Versand + weitere Vorteile sichern

Meldet euch jetzt kostenlos zum Newsletter an und erhaltet den kostenlosen Versand bei eurer Bestellung ohne Mindestbestellwert. Außerdem bekommt ihr immer als Erstes die neuesten Rabattcoupons, Aktionen und vieles mehr… Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Wir freuen uns darauf, dass ihr ein Teil der Community werdet. Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

More...

Problemkind: Videobeweis im Fußball

Seit der Einführung des Videobeweises in der Bundesliga steht dieser in Kritik. Wir von Rabatt-Coupon haben uns schlau gemacht und alles zur Problematik „Videobeweis“, zusammengefasst.

Den ursprünglichen Zweck, nämlich Fehlentscheidungen und Diskussionen zu verhindert erfüllt der Videoassistent, zumindest in der Bundesliga, nicht. In der Weltmeisterschaft war dies jedoch ganz anders. Entscheidung von Schiedstrichter und Videoassistenten waren meist nachvollziehbar und gerechtfertigt. Seither dient die WM 2018 als Leitbild dafür wie es mit dem Videobeweis funktionieren kann. In der laufenden Saison der Bundesliga stoßen sowohl Spieler als auch Kritiker des Videoassistenten wieder auf alte Probleme aber wieso?

 

Einheitliche Benutzung in den Wettbewerben? Fehlanzeige!

Als gestern im Champions-League Spiel des Bundesligisten FC Schalke 04 ein strittiger Elfmeter gegen den Klub aus Deutschland gegeben wurde, forderten die Spieler der Schalker den Videobeweis! Aufgrund der vielen Kontroversen und Probleme im Zusammenhang mit dem Videoassistenten hat sich die UEFA jedoch darauf geeinigt diesen frühestens 2019 in der Champions-League zum Einsatz zu bringen. Bei den Spielern herrscht Verwirrung, denn in der Bundesliga kommt der Videobeweis bereits zum Einsatz, im Pokal erst ab dem Viertelfinale & in der Champions-League noch überhaupt nicht. Der einheitliche Einsatz is aber nur ein Kritikpunkt von vielen!

 

Wann soll der Video-Assistent eingreifen?

Ein grundsätzliches Problem besteht bei der Beantwortung einfachster Fragen. Wann darf der Video-Assistent ins Spielgeschehen eingreifen? Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach: Handelt es sich um eine klare oder spielverändernde Fehlentscheidung bekommt der Chef-Schiedsrichter das Signal aus Köln. So lautet die Antwort zumindest auf dem Papier an der korrekten Umsetzung mangelt es jedoch an allen Ecken. Die Schiedsrichter müssen sich die fraglichen Szenen teilweise Minutenlang ansehen ehe sie eine Entscheidung treffen. Handelt es sich dann noch um eine glasklare Fehlentscheidung? Fraglich. Denn trotz Videobeweis, wird die endgültige Entscheidung vom Schiedsrichter und diese immer noch Subjektiv.

 

Video-Assistent zu stark involviert?

Auch wenn bei der WM der Videobeweis zu gut funktionierte wie noch nie, verlief es nicht ganz Reibungslos! Im Vorrundenspiel zwischen Portugal und dem Iran lief der Schiedsrichter ungewöhnlich oft zum Monitor, zu oft! Der Video-Assistent wurde in diesem Spiel mal schnell zum Video-Schiedsrichter befördert, denn der Schiedsrichter auf dem Platz gab das Spiel durch die häufigen Unterbrechungen völlig aus seiner eigenen Hand, ganz zu bedauern der Zuschauer im Stadion und vor dem TV.

Zuschauer werden außen vor gelassen

Während der Weltmeisterschaft wurden die Zuschauer erstmals über eine erneute Prüfung durch den Schiedsrichter mittels Videobeweis informiert. Auf den Bildschirmen in den Stadien wurden dann genaue jene Bilder gezeigt, welche auch der Schiedsrichter auf seinem Monitor zu sehen bekam. In der Bundesliga oder im Pokal ist von einer ähnlich Technik noch nichts zu sehen. Es mangelt an Transparenz, besonders für Fans vor Ort. Auch hier soll die WM als Leitbild für den zukünftigen Erfolg des Video-Assistenten in Deutschland dienen.

Fazit

 

An hitzigen Diskussionen auf und neben dem Platz wird der Videobeweis wohl auch in Zukunft nichts ändern aber vielleicht werden durch eine erneute Kontrolle des Offiziellen getroffene Entscheidungen nachvollziehbarer für Fans und Spieler. Das Potential des Video-Assistenten für mehr Gerechtigkeit zu sorgen ist also da, jedoch wird es noch etwas dauern bis Schiedsrichter, Video-Assistent und auch die Technik der Stadien auf einer Wellenlänge sind. Bis dahin werden Fußballfans vor dem TV und im Stadion wohl nach wie vor bei Fehlentscheidung einige Nettigkeiten auszutauschen haben aber das gehört schließlich auch irgendwie zum Sport dazu.

Sichert euch mit jetzt unseren Sales, Aktionen & Rabattcoupons eure Fan-Artikel für die laufende Saison 18/19 und unterstützt euren Verein!