Bruce „The Boss“ Springsteen altert in Würde

Als Bruce Springsteen ein kleiner Junge war, hätte er nicht gedacht, weltweit einer der erfolgreichsten Rockmusiker überhaupt zu werden. Denn sein Weg, war anders vorgeschrieben.

Bruce Frederick Joseph Springsteen wurde am 23.09.1949 in Long Beach, New Jersey, als Sohn einer eher einfachen Arbeiterfamilie, geboren. Das Verhältnis zu seinem cholerischen Vater, der viele wechselnde erfolglose Arbeiten nachging, war sehr schwierig. Seine Mutter beschreibt er selber als eine sehr warmherzige und aktive Frau. Auch wenn er aus bescheidenen Verhältnissen und einer schwierigen Vater-Sohn Beziehung kam, speist er aus diesen Verhältnissen. Großartige Lieder wie „My Hometown“, „Streets of Philadelphia“ und natürlich die allzu beliebte Hymne „Born in the USA“ wären nicht entstanden. Denn diese Welt wäre um einiges ärmer, ohne seine phantastische Beobachtungsgabe und die daraus resultierenden, melancholischen und spannenden Texte.

Nun wurde „The Boss“ 70 Jahre alt. Ein Grund, sich mehr mit ihm und seinem Werk zu beschäftigen.

Die "Born in the USA"-LP | Rabatte Coupons

Springsteens LP ist heute unter Sammlern beliebt
Bildquelle: unsplash.com

„Ich war immer derjenige, der draußen stand und sehnsüchtig nach drinnen blickte“

Er war schon als Kind ein Außenseiter und kam mit der Vorstellung, so ein Leben, wie es seine Eltern führten, nicht klar. Er empfand seine Zukunftsperspektive bedrückend. Mit zehn Jahren entdeckte er die Rockmusik für sich und nutzte sie, um aus dieser Tristheit zu entfliehen. Er bekam eine Gitarre. Seine Vorbilder waren die Beatles, Rolling Stones und Elvis Presley. Bob Dylans Songtexte waren ausschlaggebend für seine literarische Weiterentwicklung.

Über diese Zeit sagte er einmal: Wir lernten mehr aus einem drei-minütigen Song, als wir jemals in der Schule gelernt haben“. Seine musikalischen Entwicklung startete mit Country und einer klassischer Rockband-Besetzung: Gitarre, Bass und Schlagzeug. Mit seinem kommerziellen Durchbruch „Born to Run“ zeigte Springsteen, dass er ein reiches Instrumentarium im Griff hat. Neben Klavier, Saxophon, Streicher und Trompete hört man in diesem Album auch einen jazzigen Einfluss, gepaart mit seinem unverwechselbaren rockigen Sound.

Gitarre fest im Griff|rabattecoupons

Bruce Springsteen ist ein bescheidener Musiker.
Bildquelle: unsplash.com

„Like Elvis freed your body, Bob freed your mind“

Im Anschluss an „Born to Run“ kam das Album „Nebraska“ raus. Es gilt bis heute als sein bestes, eindringlichstes und intimstes Werk, obwohl es bei der Erscheinung 1983 floppte. Dafür war das darauf folgende Album, sein kommerziell Bestes. Es katapultiert Bruce Springsteen zu einem Superstar des Stadionrocks. Wenn man an das „Born in the USA“ Album denkt, sieht man den Jeans-Knack-Po vor sich und im Hintergrund die Streifen der Amerikanischen Flagge. Das Cover ist ebenfalls in den Farben der Flagge gehalten. Jeder kennt dieses Album. Sicherlich ein Meisterwerk.

Dennoch, in schwierigen Zeiten wie diesen, sollte man nicht vergessen, für was der Song „Born in the USA“ stand und bis heute, zeitlos, immer noch steht. Denn dieser Song bleibt, wie viele Songs von Bruce Springsteen hörenswert und inspirierend.

Es handelt von einem US-Soldaten der in den USA geboren und für sein Land in den Krieg gezogen ist. Damals sowie heute anwendbar, geht es in seinem Text um einem aus dem Vietnam Krieg kommenden Soldaten. Als dieser nach Jahren im Krieg zurückkehrt, distanziert sich die Gesellschaft von ihm. In seiner heimatlichen Umgebung, hat er keine Perspektive oder eine Chance auf Zukunft. Er ist und bleibt allein mit seinen traumatischen Erinnerungen und das Desinteresse seiner Mitmenschen. Er bleibt ein gebrochener Mensch.

„Ich habe mein Leben damit verbracht den Unterschied zwischen der Amerikanischen Realität und dem Amerikanischen Traum zu erkennen“

Ja, es kamen noch viele Alben und Lieder, über die es zu schreiben lohnt. Aber was spornt einen Bruce Springsteen an? Was ist er für ein Mensch? Die Lieder, die er schreibt, führen zu Gänsehaut-Momenten, man bekommt nicht genug davon. Denn was Bruce Springsteen wirklich ausmacht, ist Authentizität. Er ist wahrhaftig und echt.  Ein Superstar zum Anfassen, lebt dort in der Nähe, wo er aufgewachsen ist. Er bleibt dort, wo seine Muse ist, bei den einfachen Menschen, die hart arbeiten, scheitern, mit all ihren Sehnsüchten und Träumen.

Trotz dessen, sind seine Texte nicht all zu romantisch und melancholisch. Sie sind deutlich, nüchtern und präzise in der Beobachtung. Seine Herkunft hat ihn stark beeinflusst. Die konfliktbeladene Beziehung zu seinem Vater und zu anderen Autoritäten, hat er immer wieder zum Thema gemacht. Er besingt Themen, wie Rassenunruhen, Kriminalität, Interesse an Autos, Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Ausbeutung und Resignation. Seine Texte geben Einblick in die US-amerikanische Denkweise. Er ist wahrscheinlich auch deswegen so wahnsinnig beliebt, weil er mit seinen Themen jeden ansprechen kann.

Konzert Zuhörer halten ein Herz in HöheRabatte Coupons

Seine Songs bewegen uns, egal ob sie rockig sind oder melancholisch.
Bildquelle: unsplash.com

Aber uns reicht das nicht. Er ist ein echtes Vorbild. Er hat es mit der Musik geschafft, sein trostloses Leben, das gleichzeitig seine Quelle der Inspiration ist, früh zu erkennen. Er hat es gemeistert, anhand seines grandiosen Talents der Beobachtung stetig hart an sich und an seiner Begabung zu arbeiten, um das zu werden, was er jetzt mit 70 Jahren ist. Er vermittelt eine Echtheit und Klarheit, die wir, als Zuhörer und Gesellschaft mehr denn je brauchen.

Wir verneigen uns vor einem Künstler, der seine Dunkelheit hinter sich ließ, um ein Großer zu werden.

Es ist niemals zu spät, den mehrmaligen Grammy Gewinner und Oscar Preisträger Bruce Springsteen für sich zu entdecken. Über Rabattcoupon könnt ihr sogar ein Schnäppchen beim CD Kauf machen. Oder haben wir etwa Interesse an der Person Bruce Springsteen geweckt, dann würden wir euch die Biografie „Like a Killer in the Sun“ empfehlen.

Viel Spaß beim Zuhören und Lesen.

Werbeanzeigen