Die 5 beliebtesten Hunderassen der Deutschen

Egal ob bester Freund, Sportpartner, Nanny oder einfach treuer Kumpane – Hunde sind wundervolle Tiere. Circa 13% aller Deutschen gaben in einer Umfrage an, mindestens einen Hund zu besitzen. Gerade jetzt, wo das Wetter wieder besser wird, freuen sich Hunde sowie Besitzer auf schöne Frühlingsspaziergänge und den ersten Badetag am See.

Passend zum Frühlingsanfang findet vom 30.-31. März die „Mein Hund“-Messe in Ravensburg statt. Hier können sich alle Hundebegeisterten über die Vierbeiner informieren. Von Informationen, Produkten und Dienstleistungen wird alles um das Thema Hund geboten, was das Herz begehrt.

Passend dazu möchten wir von Rabatt-Coupon euch die fünf beliebtesten Hunderassen der Deutschen vorstellen und erklären, warum gerade diese so beliebt bei den Deutschen sind.

1. Der Labrador

Labradore sind mittelgroße Hunde, kräftig gebaut und besitzen ein elegantes, kurzhaariges Fell.
Sie gelten als ideale Familienhunde. Ihr Charakter lässt sich als freundlich, geduldig und ausgeglichen beschreiben. Labradore bellen in der Regel nicht und zeigen auch keinerlei Scheu oder Angst, wenn man auf sie zukommt. Dadurch ist der Labrador vor allem in Familien mit Kindern beliebt. Die Kinder können mit ihm spielen und herumspringen und der Labrador bleibt den Kindern gegenüber ruhig, geduldig und freundlich. Da der Labrador ursprünglich ein Jagdhund ist, braucht er mindestens genauso viel Bewegung wie Kinder. Diese Gründe sprechen für den Labrador als perfekten Familienhund mit Kindern. Nicht ohne Grund landet er in unserem Ranking auf Platz eins.

Ein süßer Labrador Welpe sitzt auf einer Wiese

Ein süßer kleiner Labradorwelpe
Bildquelle: Unsplash.com {Garrott Karoski}

 

2. Die Französische Bulldogge

Die Meinungen über die Französische Bulldogge spalten sich. Die einen finden sie durch ihr außergewöhnliches Aussehen gewöhnungsbedürftig. Die anderen finden sie total süß und hübsch. Die Französische Bulldogge ist ein eher kleiner Hund, dafür aber ziemlich muskulös gebaut. Charakteristisch sind der verhältnismäßig große Kopf mit den Fledermausohren sowie das „plattgedrückte“ Gesicht. Französische Bulldoggen gelten als verspielt, anhänglich und liebenswürdig. Zudem haben sie keinen ausgeprägten Jagdtrieb und sind keine „Kläffer“. Dies macht sie zu einem perfekten Alltagsbegleiter für viele Deutsche.

Zwei drollige Französische Bulldoggen

Zwei drollige Französische Bulldoggen
Bildquelle: Unsplash.com {For Chen}

 

3. Der Chihuahua

Der Chihuahua gilt als kleinster Hund der Welt mit einer durchschnittlichen Schulterhöhe von nur 20 cm. Leider brachte ihm das den Ruf als Mode-Accessoire ein. Dass Paris Hilton, Madonna und Britney Spears Chihuahuas besaßen und diese auch oft als ein solches zeigten, half nicht gerade dem Ruf des Chihuahuas. Aber der kleine Hund ist viel mehr als das. Chihuahuas gelten als flink, aufmerksam und mutig. Manchmal fast schon zu mutig, wenn sie deutlich größere Hunde anbellen. Chihuahuas sind außerdem sehr anhänglich, am liebsten sind sie überall dabei. Durch ihre kleine Größe ist dies auch überhaupt kein Problem. Dadurch ist der Chihuahua vor allem bei älteren, alleinstehenden Damen sehr beliebt.

Ein neugieriger Chihuahua

Ein neugieriger Chihuahua
Bildquelle: Unsplash {Tamara Bellis}

 

4. Jack Russell Terrier

Ein kleiner, lebhafter und treuer Begleiter, diese Worte beschreiben einen Jack Russell Terrier wohl am besten. Da der Jack Russell Terrier viel Bewegung und Aufmerksamkeit benötigt, ist er vor allem bei Reitern und auf Reithöfen seit jeher beliebt. Dieses Verhalten ist auf den Ursprung des Hundes zurückzuführen. Der Jack Russell Terrier sollte bei der Fuchsjagd eingesetzt werden. Mit dem Tempo des Pferdes mithalten, aber auch selbstbewusst genug sein, um sich gegen die gejagten Füchse zu wehren, das musste der Hund beherrschen. Vor allem bewegungsfreudige Menschen bevorzugen deshalb einen Jack Russell Terrier als ihren treuen Begleiter.

Ein fröhlicher Jack Russell Terrier

Ein fröhlicher Jack Russell Terrier
Bildquelle: Unsplash {Margo Brodowicz}

 

5. Golden Retriever

Auch wenn sie in Deutschland derzeit nur Platz fünf belegen, gelten Golden Retriever als eine der beliebtesten Hunderassen weltweit. Dies liegt an ihrem schönen Aussehen sowie ihrem Charakter. Der Golden Retriever ist ein mittelgroßer bis großer Hund. Stark gebaut, ein goldenes, längeres Fell, und das liebliche Gesicht tragen zu seiner Schönheit bei. Dieser hat er Lord Tweedmouth zu verdanken, welcher damals die „perfekte Hunderasse“ züchten wollte. Der Charakter eines Golden Retrievers lässt sich als sehr freundlich, aufgeschlossen und liebenswert bezeichnen. Außerdem sind sie sehr intelligent, aufmerksam und lernbereit. Trotzdem ist er ein Jagdhund und braucht die Bewegung. Dies macht ihn zu einem perfekten Familienhund, der sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern gleichermaßen geliebt wird.

Zwei goldige Golden Retriever

Zwei goldige Golden Retriever
Bildquelle: Unsplash.com {Gulyás Bianka}

 

Ihr sucht nach Hundefutter und Hundezubehör für euren Vierbeiner?

Wir von Rabatt-Coupon haben euch Gutscheine von drei tollen Tiershops herausgesucht. Schnappt euch einfach einen Hundeland Gutschein, Tiierisch Gutschein oder Futterplatz Gutschein von Rabatt-Coupon und spart kräftig bei eurer nächsten Bestellung!

 

* Die Quelle der Platzierung ist Check24, gemessen wurde das Ranking am Abschluss an Hundeversicherungen in Deutschland im Jahr 2018. Dabei wurden ausschließlich reinrassige Hunde bedacht.

Werbeanzeigen