Das Facebook Profil nach Tod 🧟 – Unsterblich im Netz

Was geschieht mit meinem Facebook Profil nach Tod? Wer bereits Cyberpunk 2077 gespielt hat, hat auch vom „Relic“ gehört. Ein Chip, der eine Sicherungskopie der Seele eines Menschen macht, damit dieser auch nach seinem Ableben digital weiter existiert. Was nach starker Sciencefiction klingt, ist jedoch in gewisser Weise bereits jetzt Realität. Nicht in Form eines Chips, sondern als Webseite. Die Rede ist von Facebook. Im Prinzip ist ein jedes Social Media Profil nichts anderes als ein digitales Abbild einer Person. Mit inzwischen fast 1,9 Milliarden Facebook Nutzern weltweit besteht die Chance, dass einige dieser Nutzer gar nicht mehr am Leben sind. Das Facebook Profil bleibt nach dem Tod trotzdem bestehen.

Wir schauen uns daher heute an, was mit dem Facebook Profil nach Tod einer Person passiert.

Facebook Profil nach Tod – Die Geister im Netz

Wie erkenne ich, ob jemand in meiner Freundesliste bereits verstorben ist? Auf den ersten Blick gar nicht. Und je nach Privatsphäre-Einstellungen oder Nutzungsverhalten des Verstorbenen hilft ein Blick auf die Profilaktivität des Nutzers nicht wirklich, um Licht in die Sache zu bringen. Die einzige Möglichkeit, um Klarheit zu schaffen, ist nur der direkte Kontaktversuch des Betroffenen oder seiner Angehörigen über den Facebook Messenger. Ansonsten würdet ihr niemals erfahren, wer auf Facebook noch lebt oder nicht.

Unsterblich können wir euch leider nicht machen, dafür aber mit tollen Gutschein Softwarebilliger.de versorgen

Facebook Profil nach Tod | in sozialen Medien aktiv sein | www.rabatt-coupon.com

Bei 1,9 Milliarden Facebook Nutzern kann man davon ausgehen, dass 5%-10% von diesen unter Umständen nicht mehr leben.
Bildquelle: unsplash.com

Die Folgen

Mit jedem Jahr nimmt die Zahl dieser toten Profile zu. Nicht nur, dass dadurch unnötige Daten auf den Servern anfallen, sondern betroffene Familienangehörige und enge Freunde sich jedes Jahr aufs Neue daran erinnern lassen dürfen, dass eine oder mehrere geliebte Personen nicht mehr unter ihnen weilen. Das kann für viele schmerzhaft sein und verhindert ein Abschließen mit dem Tod. Zudem darf man nicht vergessen, womit Facebook, Instagram und Co. ihr Geld verdienen: dem Verkauf von Nutzerdaten an Unternehmen. Der Handel mit Nutzerdaten von lebenden Personen ist schon bedenklich, Profite mit den Daten verstorbener jedoch moralisch völlig verwerflich, da diese nicht einmal Einspruch einlegen können.

Vielleicht hat Electronik Star Gutschein eines Tages den Relic im Sortiment. Bis dahin haben wir Gutscheine.

 

Facebook Profil nach Tod | in sozialen Medien aktiv sein | www.rabatt-coupon.com

Facebook als digitales Massengrab? In Zukunft möglich.
Bildquelle: unsplash.com

 

Die Maßnahmen

Jedem User stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung, wie mit ihrem Facebook Profil nach Tod vorzugehen ist. Der Gedenkzustand, die automatische Löschung nach Meldung des Todesfalls oder die manuelle Löschung mit den Facebook Anmeldedaten des Verstorbenen.

Der Gedenkzustand ist mit einem digitalen Grab vergleichbar. Der Nutzer kann hierfür einen Nachlasskontakt in den Einstellungen angeben, der das Profil verwalten kann, sobald Facebook über den Tod benachrichtigt wurde und das Konto in den Gedenkzustand versetzt wurde. Wenn kein Nachlasskontakt angegeben wurde, wird das Konto ebenfalls in den Gedenkzustand versetzt, jedoch ohne die Möglichkeit irgendwelche Änderungen vornehmen zu können, sofern der Nutzer keine Löschung des Facebook Profil nach Tod eingestellt hat. Der Gedenkzustand ist standardmäßig eingestellt.

Anstelle des Gedenkzustands, ist es dem Nutzer möglich die Löschung des Facebook Profil nach Tod einzustellen. Im Todesfall löscht Facebook das Facebook Profil vollständig, sobald sie über das Ableben informiert wurden. Falls dies nicht eingestellt wurde, können die Familienangehörigen ebenfalls eine Löschung unter Vorlage einer Geburts- oder Sterbeurkunde als Nachweis der Angehörigkeit verlangen. Laut Facebook dauert dieser Vorgang in der Regel 48 Stunden. In manchen Fällen jedoch warten die Angehörigen monatelang auf ein Feedback von Facebook.

Als dritte Option kann der Nutzer seine Anmeldedaten einer Person seines Vertrauens hinterlegen, welche sich im Todesfall auf dem Facebook Profil des Toten anmeldet und sein Konto in den Einstellungen löscht. Dies ist jedoch laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook nicht erlaubt. Außerdem ist der Zugriff auf fremde Daten, wie bspw. von Chat-Partnern des Verstorbenen laut §202a StGB (http://dejure.org/gesetze/StGB/202a.html) unter Umständen strafbar. Da Facebook jedoch keine Nachforschungen anstellt, wer das Konto gelöscht hat, muss man in der Regel keine Konsequenzen befürchten.

Dabei verhält es sich bei vielen anderen Social Media Plattformen ähnlich. Bei den Google-Diensten kann man beispielsweise einen Kontoinaktivitätsmanager aktivieren und einrichten. Dieser informiert beispielsweise hinterlegte Kontakte mit einer E-Mail, dass euer Konto seit einem festgelegten Zeitraum nicht mehr genutzt wurde. Ihr könnt zudem in der E-Mail Daten und Zugänge für Accounts angeben, die der Empfänger erhalten soll, um die Accounts zu löschen. Recht praktisch, wenn man alleine lebt.

Twitter und LinkedIn verfügen, wie Facebook auch, über Online-Formulare für die Hinterbliebenen, um einen Antrag auf Löschung des Kontos stellen zu können. Jedoch dauert es meist bis zu sechs Monate, bis Twitter die Löschung durchführt und das Formular von LinkedIn ist nur auf Englisch verfügbar und nur mit guten Englischkenntnissen ausfüllbar.

Xing führt die Löschung ohne irgendwelche benötigten Nachweise und Überprüfung durch, was vielleicht recht effizient ist, jedoch für Missbrauch anfällig ist.

Tarife kündigen geht da wesentlich einfacher. Darauf erstmal einen tollen getHandy Gutschein!

Facebook Profil nach Tod | in sozialen Medien aktiv sein | www.rabatt-coupon.com

Weiterleben als digitales Konstrukt? Ab wann ist ein Profil eine Kopie einer Person?
Bildquelle: unsplash.com

Fazit

Letztendlich ist jeder Nutzer selbst dafür verantwortlich, was mit seinen Accounts oder dem Facebook Profil nach Tod passiert. Dementsprechend ist es klug vorzusorgen und neben den Nachlasskontakten auch eine Mastermappe mit Login-Daten für alle Konten, die im Todesfall gelöscht werden sollen, für die Angehörigen zu hinterlassen, denn nicht jeder will auf ewig im Netz herumgeistern.


 

Gethandy Rabattcoupon – 50€ Cashback bei Freundesempfehlung, auch Eigenwerbung möglich

Gethandy Rabattcoupon – 50€ Cashback bei Freundesempfehlung, auch Eigenwerbung möglich

Der Werber empfiehlt die Produkte „Smartphone mit Tarif“ von gethandy.de Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten und erhält für jeden erfolgreichen Vertragsabschluss, der aufgrund seiner Werbung erfolgt, eine Prämie in Höhe von 50 € Cashback. Darüber hinaus kann ihr selbst auch eine weitere Bestellung ausüben und euch damit selbst empfehlen. Vermittelte oder selbst getätigte Bestellungen, die über […]

More...

Elektronik-Star Rabattcoupon – 5€ Rabatt + weitere Vorteile sichern

Hochwertige Produkte in unverwechselbarem Design Dafür steht Electronic-Star! Wir liefern ein buntes, hoch qualitatives Produktportfolio, das man so nur bei uns findet. In fünf spannenden Themenwelten: Haushalt & Wohnen, Multimedia & Audio, Sound & Light, Sport & Fitness und Garten & Outdoor. Sichert euch jetzt durch die Newsletter-Anmeldung bei Elektronik-Star einen 5€ Gutschein! Gültig für […]

More...

Softwarebilliger Rabattcoupon – tolle Angebote und weitere Vorteile sichern

Meldet euch einfach und kostenlos beim Softwarebilliger Newsletter an und erhaltet immer die neuesten Angebote, Aktionen, Rabatte und vieles mehr direkt ins Postfach! Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir wünschen euch viel Spaß beim sparen!

More...

Elektronik-Star Aktion – Bis zu 50% Rabatt im Sale

Sichert euch jetzt bei Elektronik-Star bis zu 50% Rabatt auf ausgewählte Artikel im Sale! Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir freuen uns auf euren Besuch im Online Shop!  

More...