Danke für alles Mama: Die schönsten Blumen zum Muttertag

Schulbrote schmieren, Krümel unter’m Küchentisch aufsaugen, Kopiergeld für die Schule zusammenkratzen, Flecken auf den eigenen Klamotten mit Fleckenentfernern vorbehandeln, Geschwisterstreitigkeiten schlichten und ganz nebenbei noch für Ordnung im Haushalt sorgen. Kaum zu glauben, wie viele Aufgaben unsere Mütter jeden Tag aufs Neue tagtäglich bewältigen. Das Meiste geschieht oft noch ganz unbemerkt. Es ist also Zeit für Blumen zum Muttertag!

Am 10. Mai ist Muttertag und ich möchte meiner Mama vor allem in dieser schwierigen Zeit Danke sagen. Anerkennung für die Unterstützung bei der Umsetzung meiner Träume, Danke fürs Trösten und Mut machen. Danke für meine Geschwister und Danke für alle schönen Kindheitserinnerungen. Ich könnte den Artikel mit unendlich vielen Sachen füllen, für die ich mich bedanken will. Aber am Muttertag geht es auch darum, die Wertschätzung an diesem Tag besonders in der Vordergrund zu rücken. Blumen sind das Standardgeschenk zum Muttertag. Alle Frauen lieben und schätzen Blumen.

Damit eure Mütter sich über schöne Blumen freuen können, haben wir einen Exklusivgutschein für euch. Mit dem FloraQueen Gutschein erhaltet ihr für beschränkte 15% Rabatt auf außergewöhnliche Sträuße mit vielen individuellen Extras und Grußkarten. 

Blumen zum Muttertag mit FloraQueen Gutschein

Danke Mama, dass du für mich seit der Kindheit immer an meiner Seite warst – und noch immer bist.
Bildquelle: www.unsplash.com

Blumen zum Muttertag – Der Klassiker

Blumen sind das Non-Plus-Ultra zum Muttertag! Es muss nicht der größte und teuerste Strauß sein. Wir alle erinnern uns an das strahlende Gesicht unserer Mütter über den ersten selbst gepflückten Strauß aus der Kindheit. Wer seiner Mama am 10. Mai ein Lächeln aufs Gesicht zaubern will, findet bei FloraQueen eine sehr individuelle Auswahl. Dort gibt es die schönsten Sträuße in allen Größen und Farben. Sicherlich wissen viele unter euch, was die Lieblingsblumen eurer Mütter sind, und mit welchem Gesteck eure Mutti die meiste Freude hat. Mit dem aktuellen FloraQueen Gutschein könnt ihr noch auf beschränkte Zeit  bis zum 15% auf Muttertags-Sträuße sparen.

Heute floriert das Geschäft der Floristik besonders am Muttertag, da die lokalen Geschäfte nur bedingt öffnen dürfen. Die Blumen am Muttertag machen im Schnitt für sage und schreibe 234 Millionen Euro Umsatz jährlich. Deshalb legen sich Blumenversender und Floristen, ähnlich wie zum Valentinstag, in dieser Zeit richtig ins Zeug. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual! Damit ihr die richtigen Bouquets findet, haben wir eine kleine Blumenkunde für euch zusammengestellt.

Die beliebteste Blume ist und bleibt die Rose

Rosen sind die beliebtesten Schnittblumen der Deutschen. Hier kommt es darauf an, die richtige Farbe zu wählen. Rote Rose stehen für leidenschaftliche Liebe und sind daher für den Valentinstag prädestiniert. Gelbe Rose dagegen stehen für Freude, Dankbarkeit und Glück – und sind somit eine perfekte Wahl für Hochzeiten, Muttertage oder andere Feierlichkeiten. Orangene Rosen hingegen sind seit Jahren der Dauerbrenner zum Muttertag. Die Bedeutung symbolisieret Wärme, Glück und Dankbarkeit.

FloraQueen Gutschein

Mit diesen schönen und individuellen Sträußen macht ihr euren Müttern eine Freude. Bildquelle: www.unsplash.com

Die klassische Blume zum Muttertag ist die rote Nelke

Die Nelke ist die klassische Muttertags-Blume. Dies geht auf die Entstehungsgeschichte des Muttertages zurück. 1908 verteilte Anna Marie Jarvis zum Gedenken an ihre verstorbene Mutter 500 weiße Nelken an andere Mütter. Seither steht die weiße Nelke als Symbol für die verstorbenen Mütter – und die roten Nelken dagegen für die lebenden Mütter. Durch Anne Marie Jarvis wurde der Muttertag in fast allen Ländern zu einer Tradition, die heutzutage nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken ist.

Ein echtes, aber vergängliches Farbwunder: Die Tulpe

Eine weitere beliebte Blume zum Verschenken am Muttertag ist die Tulpe. Sie passt nicht nur perfekt zu Jahreszeit, wobei uns hier die Klimaerwärmung zunehmend einen Strick durch die Rechnung macht. Wild wachsende Tulpen sind oft Ende April schon komplett verwelkt. Jedoch sind sie in Blumengeschäften als Züchtung nach wie vor erhältlich. Als Symbol für die Lieber zur Mutter und Zuneigung ist die Tulpe wie geschaffen für diesen besonderen Tag. FloraQueen bietet eine riesige Auswahl an Sträußen mit Tulpen, Farnen, Gerbera und Margeriten und vielen anderen Frühjahrsblühern. Wählt die Farbe am Besten nicht nur nach der Symbolik, sondern auch nach dem individuellen Geschmack eurer Mutter.

Auf euer Budget müsst ihr dank unserem FloraQueen Gutschein nicht sonderlich achten. Ihr erhaltet bei uns 15% Rabatt auf euren Einkauf. Egal, welche Preiskategorie oder Zusammenstellung ihr wählt. 

Der Allrounder: Gerbera

Die Gerbera ist aus einem Grund eine besonders beliebte Blume zum Muttertag. Denn es gibt die schöne Blume in unzählig vielen Farben. Ihr kennt die Lieblingsfarbe eurer Mutter? Dann habt ihr leichtes Spiel. Außerdem steht die Gerbera für Freude, Zuneigung und Anmut, was ganz besonders zum Ehrentag der Mütter passt. Die Gerbera ist bei ausreichender Pflege, regelmäßigem Schnitt und Wasserwechsel (im empfehle hier lauwarmes Wasser, am Besten aus der Gießkanne) ein wahres Wunder an Blühzeit. Teilweise blühen Gerbera bis zu 4 Wochen! Ein Rekord bei Schnittblumen zu diesem geringen Preis.

Bei uns zu Hause ist es Tradition, den Frühstückstisch für Mutti zu decken. Und zwar bevor Mama aufsteht. Neben dem reichlichen Frühstück und den schönen Blumen, macht sich ein selbst gebackener Kuchen (wie auch der Karottenkuchen) gut. Es muss also nicht immer teuer sein!

Diese Himbeer- Torte lässt nicht nur Mutter-Herzen höher schlagen.

Dazu braucht ihr:

  • 100g + 5EL Zucker
  • 3 Eier
  • 75g Mehl
  • Salz
  • 35g Speisestärke
  • 1 Tl Backpulver
  • 2 El Himbeergeist
  • 100g Himbeerkonfitüre
  • 350g Himbeeren
  • 700g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnefestiger
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • ca.75g Mandelblättchen
  • Backpapier
  • (Herzförmiger) Tortenring

Zubereitung:

  1. 100g Zucker, Salz und die Eier mit dem Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren.
  2. Anschließend Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Masse sieben und unterheben.
  3. Den Tortenring auf ein Backblech mit Backpapier setzen und den Biskuit-Teig einfüllen.
  4. Nun die Masse glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 100 – 150°C) ca. 25 Minuten backen. Wichtig ist der Stäbchentest. Es sollte unbedingt eine weicher Kern behalten bleiben. Sonst seid ihr im beim Schneiden komplett aufgeschmissen.
  5. Den Himbeergeist (diesen könnt ihr auch durch Himbeersaft ersetzen), 2 EL Zucker und 50 ml Wasser ca. 2 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  6. Die Konfitüre kurz erwärmen und durch ein Sieb streichen. Diese wird erst später benötigt.
  7. 150g Himbeeren pürieren, ebenfalls durch ein Sieb oder eine Küchentuch streichen und beiseite stellen.
  8. Den Biskuit aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.
  9. 300g Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif, 1 El Zucker und dem Vanillinzucker steif schlagen.
  10. Biskuit auf eine glatte Fläche legen und waagrecht halbieren. Dies ist oftmals ein sehr schwieriges Unterfangen. Verwendet unbedingt ein scharfes und vor allem möglichst großes Messer.
  11. Die untere Hälfte auf eine Kuchenplatte stellen und mit dem Sirup tränken. Dann mit Konfitüre bestreichen und den Tortenring darum setzen. Die Sahne darauf geben und verstreichen. Jetzt noch 125g Himbeeren hineindrücken und den 2. Biskuit darauf setzen. Mit dem restlichen Sirup beträufeln.
  12. Als nächstes 300 der Schlagsahne mit 2 El Zucker und 1 Päckchen Sahne steif schlagen und das Himbeerpüree unterheben. Den Ring von der Torte lösen, diese dann rundum mit der Himbeersahne einstreichen und für 1 Stunde kalt stellen.
  13.  Jetzt noch die Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten, abkühlen lassen und anschließend den Rand der Torte damit bestreuen.
  14. Kurz vor Verzehr: Den Rest der Schlagsahne steif schlagen und in eine Spritzbeutel oder ein gedrehtes Backpapier geben. Kleine Tuffs an den Rand der Torte spritzen und diese mit den restlichen Himbeeren verzieren.
Blumen zum Muttertag mit FloraQueen Gutschein

Mit dieser leckeren Himbeer-Torte bringt ihr eure Mutter sicher zum Strahlen.
Bildquelle: www.unsplash.com

FAZIT:

Heute werden wir mit Geschenkideen zum Muttertag überschüttet. Kaum ein Geschäft lässt sich die Möglichkeit vom Verkauf von kleine Geschenken entgehen. Vom Saugroboter über ein neues Bügeleisen bis hin zu Kurzurlauben ist wirklich alles dabei.

Auch die Degustabox ist eine tolle Idee zum Muttertag. Eine Box besteht aus 10-15 Lebensmitteln. Darunter findet ihr viele Marktneuheiten und außergewöhnliche Produkte. Außerdem ist der Warenwert garantiert höher als der Preis!  Mit unserem Degustabox Gutschein könnt ihr 6€ auf einen Überraschungsbox sparen. 

Wer seiner Mama aber ein kleine, persönliche Freunde machen will, sollte nicht lang suchen. Die größte Freunde machen wir unseren Müttern, indem wir auch unterhalb des Jahres mit anpacken und die ganzen vielen Kleinigkeiten zu schätzen wissen.

Im Vordergrund steht, für mich persönlich, die Anerkennung und Wertschätzung!

Der ForaQueen Gutschein ist in meinen Augen ein echter Gewinn, denn für mich sind Blumen zum Muttertag der ideale Weg, meiner Mama zu sagen: „Danke, dass es dich gibt!“


 

 

Werbeanzeigen