Selbstversorgung für Einsteiger 🤩Wahnsinn oder der beste Plan ever?!

Das Thema Selbstversorgung nimmt in den letzten Jahren einen immer stärkeren Platz ein. Selbstversorgung für Einsteiger kann erstmal eine hohe Hürde sein. Dennoch höre ich von einigen, die sich selbst versorgen, dass es einfacher als gedacht ist.

Sogar meine Mutter baut ihren Salat und Tomaten auf ihrem kleinen Balkon an. Selber hat sie festgestellt, dass sie den ganzen Sommer nichts mehr zusätzlich kaufen muss und schmecken tut es auch besser.

Man spart also nicht nur Geld, sondern hat einen besseren Geschmack und lange Lieferketten werden hier auch unterbrochen. Dieses Jahr habe ich auch endlich einen Garten und habe mir persönlich vorgenommen, mich mit diesem Thema mehr zu beschäftigen.

Selbstversorgung für Einsteiger | Rabatt-Coupon

Eine Selbstversorgung sollte gut durchdacht sein. Dennoch ist es leichter, als manche es sich denken! Probiert es einfach mal mit einem Gemüse!
Bildquelle: unsplash.com

Tipp 1: Klein aber fein – Selbstüberschätzung vermeiden

Wenn ihr meint, komplett autark zu werden innerhalb von ein paar Wochen, werdet ihr scheitern. Der Frust könnte das Projekt Selbstversorgung für Einsteiger zum scheitern verurteilen. Denn man sollte sich in jedem Fall bei jedem Gemüse gut einlesen.

Folgend gibt es Vorgaben, wie viel Sonne, wie viel Flüssigkeit und welche Schädlinge welches Gemüse befallen und was man dagegen tun kann. Ihr merkt schon, es ist ein Thema und ein Ziel, zu dem man sich vorsichtig hin tastet.

Ich möchte euch jetzt nicht vom Thema abbringen. Autark als Selbstversorger leben ist ein Ziel, dass man schon erreichen kann – hohe Erwartungen im ersten Jahr sollte man ablegen. Niemand kann es schaffen von heute auf morgen. Fangen wir also langsam und vorsichtig an.

Am besten ist, ihr fangt mit einem Gemüse an, z.B. mit Tomaten. Diese können sehr leicht im Topf gezogen werden, also ist auch ein Standort auf dem Balkon hier denkbar. Sie nehmen wenig Platz ein und sind auch eher pflegeleicht. Wenn das klappt, kann man nächstes Jahr das ganze erweitern und mehrere Töpfe anlegen.

Oder von Topfpflanzen in ein großes Beet (im Garten) übergehen und die Produktion langsam steigern.

Selbstversorgung für Einsteiger | www.rabatt-coupon.com

Karotten, Erbsen, Salate, Tomaten und Gurken sind die Klassiker des Eigenanbaus.
Bildquelle: unsplash.com

Tipp 2: Nutzgarten anlegen im Garten

Ihr kennt euch aus? Ihr traut euch etwas zu? Habt eventuell jemanden an der Hand, der euch unterstützt und Hilfestellung gibt? Wenn nicht, einfach probieren und nicht ärgern… alles braucht seine Zeit. Ihr besitzt einen Garten? Dann sucht euch ein schönes Plätzchen im Garten, wo es hell genug ist und die Erde fruchtbar erscheint.

Gurken und Tomaten fühlen sich eher in einem Gewächshaus wohl. Ins Gemüsebeet passen Erbsen, Bohnen, Salate, Radieschen und Karotten. Erfahrene Gärtner beachten die Erntezeit einzelner Gemüsesorten und die Verträglichkeit zu den Nachbarpflanzen.

Hier gibt es auch super nachhaltige Tipps ohne gleich mit der Pestizidkeule um sich zu werfen. Manche Pflanzen verjagen Schädlinge, die gern ein bestimmtes Gemüse befallen.

Tipp 4: Das Wichtigste bei der Selbstversorgung für Einsteiger – Wasser!

So ein Selbstversorger Beet oder Garten schluckt ganz schön Wasser! Das solltet ihr unbedingt bedenken, noch bevor ihr ein Pflänzchen einsetzt. Woher bekommt man jetzt Wasser? Ob eine teure Bewässerungsanlage mit Schläuchen, Zeituhren und Zisternen unbedingt nötig ist, dass müsst ihr entscheiden. Es gibt auch günstigere Varianten!

Denkt unbedingt über eine Regentonne nach. Hier kann sich das Regenwasser sammeln und ihr füllt es nur noch in eine Giesskanne und schon ist eure Bewässerung gesichert. Umsonst ist es auch! Für den Anfang macht es auch ein Außenwasserhahn (wenn möglich) mit einem Schlauch.

Selbstversorgung für Einsteiger | Rabatt-Coupon

Obstbäume und Beerensträucher sind das A und O in einem Nutzgarten.
Bildquelle: unsplash.com

Tipp 5: Obstbäume und Beerensträucher brauchen Zeit!

Ihr wollt zum Beispiel Kompott oder Marmeladen selber herstellen? Perfekt! Himbeersträucher, Johannisbeeren und oder ein Apfelbaum im Garten kann euch leicht mit Süßem versorgen. Dennoch bedenkt dabei, alles braucht seine Zeit. Wenn ihr einen Obstbaum pflanzt, können locker Jahre vergehen, bis die ersten Früchte kommen.

Es gibt inzwischen Sorten, die deutlich früher Früchte tragen. Hier solltet ihr euch gut informieren, vielleicht sogar mit einem Spezialisten sprechen. Denn Obstbäume brauchen auch einen speziellen Schnitt, um ausreichend Früchte zu tragen!

Bei Obststräuchern, die ihr dieses Jahr setzt, kann es durchaus sein, dass sie erst in einem Jahr oder sogar erst in zwei Jahren Früchte tragen. Geduld ist hier das höchste Gut!

Tipp 6: Gewächshaus Ja oder Nein?

Bei der Selbstversorgung für Einsteiger ist diese Frage sehr berechtigt, ob man sich ein Gewächshaus zulegt. Es ist ja schon eine sehr teure Angelegenheit. Wenn ihr dann an der Selbstversorgung keinen Spaß mehr habt, dann ist ein Verkauf von einem schon aufgestellten Gewächshaus (Second Hand) nicht ganz so einfach.
Und wenn man es dann verkauft, wird man nie mehr das Geld bekommen, das man mal gezahlt hat. Wer sich noch sehr unsicher ist, kann es mal mit fertigen Kunststoffhüllen – Gewächshäuschen mit Reissverschlüssen probieren. Diese sind eigentlich für einen Balkon gedacht. Für einen Testlauf, sind sie ihr Geld absolut wert!
Ihr merkt, euch gefällt die Selbstversorgung und alles klappt wie am Schnürchen, dann kann man über eine Investition in ein Gewächshaus nachdenken und diese auch umsetzen. Denn ein Gewächshaus bietet deutlich mehr Möglichkeiten.
Hier könnt ihr auch tropische Früchte, wie Zitronen, Melonen und Paprika anpflanzen. Es schützt effektiv gegen Kälte und vor allem gegen Schädlinge!
Selbstversorgung für Einsteiger | www.rabatt-coupon.com

Kräuterbeete oder Kräuterschnecken sind nicht nur für das Auge schön. Sie zaubern einen wundervollen Duft in den Garten und sind ein hervorragendes Dressing im Salat!
Bildquelle: unsplash.com

Meine ganz persönlichen Tipps für eine Selbstversorgung für Einsteiger!

Das Leben im Einklang mit der Natur haben wir verlernt. Dennoch es in uns drin! Das kann man einfach nicht leugnen. Es macht glücklich, wenn man sich selbst versorgen kann. Wir können es also auch wieder lernen. Wir müssen Geduld mit uns selber haben und vor allem mit der Natur.

Es gibt natürlich unzählige Tipps und Tricks, die man hier noch aufführen kann. Einer davon ist, macht eure eigene Erde mit einem Kompost! Leider hat es bei mir nie funktioniert. Einen Kompost habe ich schon mehrere Male versucht anzulegen.  Habe versucht mich sogar an einen Kompostplan zu halten und dennoch, nichts ist passiert!

Er wurde größer und größer, aber Erde habe ich nirgends herausgeholt. Also habe ich bei meiner Selbstversorgung hier Abstriche gemacht, denn ärgern möchte ich mich bei diesem Projekt nicht. Also hole ich meine Erde einfach in einem Gartencenter.

Diesen Tipp kann ich euch wirklich nahe legen: wenn es etwas einfach nicht funktionieren möchte, mit mehreren Anläufen, dann verzichten!

Selbstversorgung für Einsteiger | www.rabatt-coupon.com

Tomaten sind, zum Einsteigen in die Selbstversorgung, ein hervorragendes Gemüse. Der geschmackliche Unterschied zwischen gekauften und selbstgezogenen ist sehr groß!
Bildquelle: unsplash.com

Der wichtigste aller Tipps ist: „learning by doing!“ Ihr könnt euch noch so oft in Selbstversorger Communitys herumtreiben und alles super genau berechnen. In der Theorie ein Ass werden. Ihr kommt nicht drum herum, es zu tun! Dabei macht man Fehler! Nicht nur das, es ist ja auch die Natur, die etwas zulässt und etwas nicht gedeihen lässt.

Die Beschaffenheit der Böden ist bei mir sauer und wo anders lehmig. Im Norden ist die Luft salzig und im Süden kann es noch im Mai Nachtfrost geben. Ihr wohnt in einem Gebiet, wo es viel windet oder regnet, dann wird das Homefarming anders betrieben als dort wo es eher trocken ist. All das und noch viel mehr spielt hier eine große Rolle!

Ein guter Rat, den ich auch von einem Hobbygärtner bekommen habe ist, macht so viele Fotos wie nur möglich. Denn über den Winter vergessen wir gerne, wo wir was gepflanzt haben! Damit wir aber dazu lernen können, indem wir Pflanzen umsetzen, weil man meint, sie gedeihen dort besser, ist es wichtig eine Chronik zu erstellen!

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurem Projekt und eurem Ziel endlich zum Selbstversorger zu werden!

 


 

 

Garten Schlüter Aktion – bis zu 50% Rabatt auf Artikel im Sale

Sichert euch mit der Garten Schlüter Aktion bis zu 50% Rabatt auf Artikel im Sale bei eurer Bestellung. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Einfach dem Link folgen und sparen. Wir freuen uns auf euren Besuch im Online-Shop. Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

More...

Garten Schlüter Aktion – bis zu 30% Rabatt auf ein ausgewähltes Sortiment

Sichert euch mit der Garten Schlüter Aktion bis zu 30% Rabatt auf ein ausgewähltes Sortiment bei eurer Bestellung. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Wir freuen uns auf euren Besuch im Online-Shop. Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

More...

Garten Schlüter Aktion – GRATIS Versand ab 90€

Sichert euch jetzt bei der Garten Schlüter Aktion eine kostenlose Lieferung zu Euch nach Hause. Bequem von Zuhause einkaufen und Versandkosten sparen. Das macht Laune! Der Mindestbestellwert liegt bei 90€. Einfach dem Link folgen und zugreifen. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Viel Spaß beim Shoppen!

More...

Gartenkalender 2021 – wann muss man was im Garten anlegen? 🌺

Gartenkalender 2021 – wann muss man was im Garten anlegen? 🌺

Corona zwingt uns daheim zu bleiben. Wir als Familie sind auch an unsere vier Wände gebunden, wie jeder momentan. Über einen Garten anlegen in Form von Gemüsebeeten, Gewächshäuschen, Staudenbeete und oder Rankpflanzen, denke ich schon seit Jahren nach. Der Lockdown und das schöne Wetter bietet mir jetzt die einmalige Chance einen Gartenkalender 2021 aufzuhängen und […]

More...