Umweltfreundlich leben: Wer diese Tipps befolgt, kann gewissenhaft mit der Welt untergehen đŸ€—

    Auch die nĂ€chsten Generationen sollten eine schönes und erfĂŒlltes Leben auf dieser Erde erfahren dĂŒrfen. So wie es im Moment aussieht, wird das aber eher schwierig. Es muss sich etwas verĂ€ndern. SelbstverstĂ€ndlich geht der Appell hier an die Politik. Jetzt ist keine Zeit mehr zum Reden! Es mĂŒssen Taten sprechen!

    Auch wenn ich als Einzelner nicht viel zum Umweltschutz beitragen kann, können wir alle zusammen etwas Àndern! Wenn wir alle Umweltfreundlich leben, können wir viel Bewegen. 

    Umweltfreundlich leben mit Rabatt-Coupon

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“
    Bildquelle: www.unsplash.com

    Hier ein paar Tipps:

    Umweltfreundlich leben: Tipps fĂŒr den Kleiderschrank

    Second Hand kaufen: Warum muss es immer neu sein? Ich verspreche euch: mind. 60% der KleidungsstĂŒcke, die ihr im Warenkorb habt, findet ihr auch gebraucht. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch unsere Umwelt. Überproduktion & Fastfashion muss gebremst werden.

    Second Hand verkaufen: Nicht nur einkaufen, sondern auch verkaufen! Andere freuen sich ĂŒber die StĂŒcke, die ihr nicht mehr wollt. Bei einem neuen Besitzer sind sie auf jeden Fall viel besser aufgehoben als in der MĂŒlltonne.

    Kleidertausch: Statt verkaufen und kaufen, gibt es auch immer mehr Kleider-Tausch-Partys. Zwischen netten GesprĂ€chen, GetrĂ€nken und Musik lassen sich neue Lieblingsteile entdecken und StĂŒcke, die nicht mehr passen finden, ein neues Zuhause.

    Das große Pro fĂŒr mich beim Second Hand Kauf: Man findet immer Unikate! Ich habe meinen persönlichen Kleidereinkauf nur noch auf Second Hand beschrĂ€nkt und es macht mich irgendwie glĂŒcklich. Denn wenn ich eine neue Bluse suche, dann finde ich immer eine die mir so wahnsinnig gefĂ€llt und die kein anderer hat.

    Ich habe mir auch jeden Monat ein Limit gesetzt, fĂŒr solche EinkĂ€ufe, nicht nur ein finanzielles sondern auch ein rĂ€umliches. Wenn ich merke, ich ziehe eine Sache seit einem halben Jahr nicht mehr an, verkaufe ich es – konsequent! Das findet ihr in keinem Online Shop!

    Entweder namhafte Designer oder abgedrehte Musterkollektionen, die euch gefallen. Finanziell komme ich mit ca. 100 Euro fĂŒr mich und meine Familie im Monat klar und kaufe hier mindestens 7 Teile. (natĂŒrlich nicht jeden Monat, aber wenn man es sich einbildet und oder tatsĂ€chlich etwas braucht!…😜) Also wirkt sich das sehr positiv auf euren Geldbeutel aus!

    WÀhrend Corona bietet die App Vinted die Möglichkeit einer virtuellen Kleider-Tausch-Party! Leider nicht ganz so persönlich aber trotzdem eine tolle Sache! 

    Umweltfreundliche Marken kaufen: Es muss doch mal was Neues sein? Zum GlĂŒck gibt es mittlerweile auch Marken die umweltfreundlich oder sogar Klimaneutral produzieren. Egal ob Kosmetik, Schmuck oder Mode, es gibt eine große Auswahl. Levi's hat zum Beispiel eine nachhaltige Kollektion herausgebracht. 

    Levi's hat gerade die erste nachhaltige Kollektion veröffentlicht. Schaut doch mal vorbei, es sind wirklich coole Teile dabei! Mit unserem Levi's Gutschein erhaltet ihr sogar 10% Rabatt auf eure Bestellung. 

    Kleidung schonen: Wer einen gut gefĂŒllten Kleiderschrank besitzt, sollte seine LieblingsstĂŒcke auch richtig pflegen. So habt ihr nicht nur lange Freude daran, sondern schont auch die Umwelt. Waschen, besonders in der Waschmaschine, strapaziert eure Kleidung, deshalb solltet ihr grundsĂ€tzlich möglichst wenig waschen. Bei Pullis oder Jeans reicht es auch, sie zwischen durch mal an die Frische Luft zu hĂ€ngen. Wenn ihr dann wascht, achtet auf jeden Fall auf die Pflegehinweise im Etikett!

     

    Nachhaltige Produkte bei Rabatt-Coupon

    Nachhaltige Produkte sind keine Seltenheit mehr: Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an wiederverwendbaren Abschminkpads.
    Bildquelle: www.unsplash.de

    Nachhaltige Produkte & Tipps fĂŒr KĂŒche und Badezimmer

    Keine Lebensmittel wegwerfen: Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verfallsdatum!

    Verpackungen vermeiden: Aus welchem erdenklichen Grund mĂŒssen Bananen in Plastik verpackt sein? Kann mir das mal bitte jemand erklĂ€ren? FĂŒr alle die es noch nicht bemerkt haben, die FrĂŒchte haben bereits eine Schale, die vor dem Verzehr normalerweise auch entfernt wird.

    Eine weitere Verpackung ist also absolut sinnlos. Insgesamt sind unsere Produkte in viel zu viel Verpackung eingehĂŒllt. Achtet bei eurem Einkauf darauf, möglichst wenig Produkte mit Verpackung zu kaufen.

    Hier gibt es auch einen persönlichen Tipp: Ich packe alles beim Supermarkt aus und lasse den ganzen MĂŒll dort.

    Wenn das jeder machen wĂŒrde, dann wĂ€ren die MĂŒlleimer auf den ParkplĂ€tzen innerhalb einer Stunde so voll, dass man diese mehrmal am Tag leeren mĂŒsste. Das verursacht dem Supermarkt Mehrkosten. Und ĂŒber eine gewisse Zeit, wĂŒrden SupermĂ€rkte auf ihre HĂ€ndler und Lieferanten zugehen, damit sie die Kosten mittragen und oder einfach weniger VerpackungsmĂŒll verwenden! 

    Keine KĂŒchenrolle: Stattdessen einfach wiederverwendbare Lappen benutzen:)

    Fleisch & Milchprodukte reduzieren: Vegane ErnÀhrung kann nahrungsbedingte Emissionen um 72% verringern. Der Beweis, dass alle die auf Fleisch und Milchprodukte verzichten, ihre CO2 Bilanz deutlich verbessern.

    WachstĂŒcher statt Frischhaltefolie: Es ist nicht nur Umweltschonend, sondern sieht auch besser aus. WachstĂŒcher sind ein Trend ĂŒber den wir uns freuen!

    Mit eigenen Beuteln einkaufen gehen: Da die Plastiktaschen mittlerweile recht teuer sind, gehen die meisten schon mit eigenen Taschen oder Beuteln einkaufen: FĂŒr alle, bei denen es noch nicht angekommen ist: Nehmt euch doch einfach einen Jutebeutel zum Einkaufen mit!

    Einweg Flaschen vermeiden: Das gleiche Prinzip gilt auch fĂŒr Flaschen! In eine schöne Flasche investieren und Unmengen an MĂŒll von Einweg-Plastikflaschen vermeiden!

    Eigenes GefĂ€ĂŸ fĂŒr Take Away: Take Away ist grade in dieser Zeit nicht mehr wegzudenken. NatĂŒrlich unterstĂŒtzen wir gern die umliegende Gastro. Um dadurch aber nicht der Umwelt zu lasten zu Fallen, gibt es bei den allermeisten Restaurants und CafĂ©s die Möglichkeit, die Bestellung oder den Kaffee in einem eigenen GefĂ€ĂŸ abzuholen.

    Reparieren statt wegwerfen: Dieser Satz gilt fĂŒr vieles im Leben. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und genau das muss sich Ă€ndern. Viele Produkte können einfach repariert, statt ersetzt werden. – Das Gleiche gilt ĂŒbrigens auch fĂŒr Beziehungen. Ein Reparaturversuch schadet nie!

    Wiederverwendbare Abschminkpads: Abschminkpads aus Stoff sind ein echtes Must-Have fĂŒr alle, die ihren MĂŒllverbrauch reduzieren wollen. Nach der KĂŒche ist das Badezimmer der Ort, an dem am meisten Abfall anfĂ€llt. Gleichzeitig gibt es hier viele Möglichkeiten Abfall zu vermeiden. Die wiederverwendbaren Abschminkpads kann man nicht nur selbst herstellen, sondern mittlerweile auch in viele Onlineshops und GeschĂ€ften erwerben.

    Mother Nature Cosmetic vereint Umweltschutz und trendige Kosmetik! Schaut vorbei und ergattert mit unserem Mother Nature Cosmetics Gutschein unglaubliche 20% Rabatt auf das ganze Sortiment!

    Umweltfreundliche Menstruationsprodukte: Eine menstruierende Frau verbraucht in ihrem Leben ungefÀhr 16.800 Hygieneprodukte. Richtig! Eine Frau! Lasst uns dieser Umweltbelastung entgegenwirken. Wiederverwendbare Periodenprodukte sind nichts neues mehr: Egal ob Cups, waschbare Binden oder NaturschwÀmmchen als Tampon Ersatz!

    Duschen satt baden: Ein Vollbad benötigt ca. 150 Liter Wasser. Eine sparsame Dusche hingegen nur 50 Liter

    Was wir sonst noch tun können

    Fridays for Future gehen: Greta Thunberg oder auch Luisa Neubauer gehen mit gutem Beispiel voran. Sie haben Aufmerksamkeit geschaffen und dank ihrem Engagement haben sich viele Umweltbewegungen gebildet. Je grĂ¶ĂŸer die Gruppen, desto grĂ¶ĂŸer ist der Druck auf Politiker! Jeder der sich anschließt, ist ein Gewinn fĂŒr unsere Erde! 

    Weniger Drucken: Gerade im BĂŒro wird oft viel gedruckt. Aber muss das wirklich sein? Wenn wir wirklich nur das Drucken, was wir definitiv brauchen, können wir eine ganze Menge Papier sparen. 

    Spenden: Umweltorganisationen zu unterstĂŒtzen ist auch eine Möglichkeit seinen Teil zum Umweltschutz beizutragen! WMF, Rainforest Alliance oder 4Oceans haben tolle Projekte, mit denen sie den Umweltschutz fordern.

    Erneuerbare Energien verwenden: Wechselt zu erneuerbaren Energien! Besonders So­lar- und Wind­kraft gelten als Wunderwaffe fĂŒr Klima- und Umweltschutz. Greenpeace bietet nachhaltige Energie fĂŒr Privatkunden. Auf der Website findet ihr außerdem viele Informationen rund um das Thema.

    Fahrrad statt Auto: Über körperliche AktivitĂ€t freut sich nicht nur unsere Gesundheit! Auch die Umwelt dankt den Wechsel von Auto zu Fahrrad. 

    Weniger Fliegen: Auch, wenn es aus dem Jahr 2020 nicht gerade viel Positives zu berichten gibt, ist eine Sache doch wirklich toll. Es wurde nicht so viel geflogen. Der Passagierverkehr ist um 71% zurĂŒckgegangen. Das wirkt sich auch positiv auf die CO2 Belastung aus.  Also lassen wir uns von dem Jahr 2020 wenigstens einen kleinen Ratschlag mitgeben und auf FlĂŒge in Zukunft verzichten oder durch Zugfahrten ersetzen. 

    Klimaschutz bei Rabatt-Coupon

    Es gibt viele Aktionen, bei denen jeder mitmachen kann!
    Bildquelle: www.unsplash.com

    Ich versuche so viele Tipps wie möglich zu befolgen. So habe ich, falls doch alles den Bach heruntergeht, zumindest alles gegeben. Und ganz ehrlich: Umweltfreundlich leben ist gar nicht so schwer!

    Genauso gut, wie wir auf die Umwelt achten, sollten wir auch auf uns selbst acht geben! DafĂŒr haben wir heute einen Foodspring Gutschein fĂŒr euch. Im Onlineshop findet ihr viele tolle Produkte, die euch rund um eure ErnĂ€hrung unterstĂŒtzen.