Dresscode Hochzeitsgäste: Der ultimative Kleider-Guide

1 Comments

Die Einladung zu einer Hochzeit ist für mich immer ein freudiger Anlass: Hochzeiten sind die Hoch-Zeiten des Jahres und besonders im Sommer mehren sich diese Veranstaltungen. Seit ich Anfang 20 bin, war ich schon auf unzähligen Hochzeiten – 2007 waren es neun Hochzeiten in drei Monaten! Ich kenne also die Frage „Was soll man anziehen?“ nur allzugut.

Hochzeit Einladungskarten

Jede Hochzeitseinladung ist ein kleines Fest für mich! Bildquelle: unsplash.com

Der Dresscode für Hochzeitsgäste kann variieren und hängt von der Art der Hochzeit, dem Veranstaltungsort und den Wünschen des Brautpaares ab. In diesem Artikel erhaltet ihr umfassende Tipps und Anleitungen, wie ihr euch stilvoll und passend zu jedem Hochzeitstyp kleiden könnt. Außerdem gebe ich euch meine Geheimtipps mit.

Viele Gutscheine und Angebote rund um das Thema Hochzeit haben wir euch in einem eigenen Special zusammengefasst.

Do’s für Hochzeitsgäste

Als Hochzeitsgast möchte man weder under- noch overdressed erscheinen und am allerwenigsten der Braut die Show stehlen. Keine Sorge, ich nehme euch mit auf eine Reise durch den Dresscode-Dschungel, damit ihr bei der nächsten Hochzeit mit Stil und Gelassenheit glänzen könnt.

Generell gilt

Bei der Auswahl der Kleidung sollten Hochzeitsgäste darauf achten, respektvoll und dem Anlass angemessen gekleidet zu sein – was genau angemessen ist, hängt immer vom Brautpaar ab. Bei religiösen Veranstaltungen gelten andere Regeln als bei der Gartenparty. Besonders wenn in Gotteshäusern gefeiert wird, solltet ihr die Konventionen respektieren. Wie ihr den richtigen Ton trefft und euch trotzdem festlich kleidet, verrate ich euch. Indem ihr euch passend kleidet, zeigt ihr eure Wertschätzung und tragt zu einer gelungenen Feier bei.

Hauptsache Wohlfühlen

Mit einem Anzug, einen schicken Jumpsuit oder einem langen Kleid seid ihr – unabhängig meiner anderen Tipps – immer auf der sicheren Hochzeitsgäste-Seite, solange ihr euch wohlfühlt. Behaltet unbedingt euren eigenen Stil bei; ihr dürft ihr selbst bleiben. Euer Wohlbefinden steht weit oben, denn nur so könnt ihr die Feier richtig genießen.

Hochzeitsgäste Braut Enthüllung

Freude ist der schönste Schmuck. Bildquelle: unsplash.com

Das wichtigste Accessoire bleibt euer Lächeln. Gut gelaunte Hochzeitsgäste sehen immer gut aus.

Der richtige Dresscode

Oft könnt ihr Dresscode-Informationen in der Einladung entdecken. Neben dem offiziellen Dresscode gibt es manchmal spezielle Farbmottos oder Themen, wie Jahrzehnte, Trachten oder Muster-Looks. Ich frage auch oft die Brautjungfer, was sie anziehen darf (oder muss 😜), um den Stil und die Hochzeitsfarben abzuschätzen.


Exkurs Dresscodes: Von casual bis formal

Viele Paare geben in ihrer Einladung klar und deutlich zu verstehen, was sie von ihren Gästen erwarten. Die gängisten Dresscodes reichen Casual bis Black Tie und sind jeweils mit bestimmten Vorstellungen verbunden:

Casual

Ein casual Dresscode ist eher selten bei Hochzeiten, vielleicht mal bei Strandhochzeiten oder Gartenfeiern. Hier sind leichte Stoffe, bequeme Schnitte und ein entspannter Stil gefragt: Chinos mit einem Polohemd oder ein Sommerkleid oder sogar ein Jumpsuit.

Hochzeitsgäste casual

Hochzeiten, die draußen stattfinden, ermöglichen oft einen casual Dresscode. Bildquelle: unsplash.com

Smart Casual

Als Zwischenschritt zwischen lässig und formell könnt ihr zum Beispiel einen Anzug mit Hemd wählen, braucht jedoch keine Krawatte. Auch Kleider und elegante Röcke mit Blusen, Hosenanzügen und Jumpssuits sind angebracht. Bei den Accessoires seid ihr relativ frei: kleine Handtaschen, schicke flache Schuhe oder bequeme Blockabsätze retten euch und eure Füße.

Semi-formal/Cocktail

Jetzt geht es ans Eingemachte: Die meisten Paare erwarten von ihren Hochzeitsgästen einen festlichen Lookmit etwas mehr Eleganz. Auch hier sind Anzüge mit schickeren Hemden – jetzt bitte mit Fliege oder Krawatte – üblich. Wer sich für ein Kleid entscheidet, sollte ein Cocktailkleid oder ein langes, elegantes Kleid wählen. Auch Schuhe und Schmuck sagen „schick, schick, schick!“. Hier darf es glänzen und glitzern – aber natürlich immer dem Rahmen angemessen.

Breuninger hat viele hochwertige Kleider von bekannten Marken – und wir die passenden Gutscheine und Aktionen!

Formal/Black Tie

Bei diesem Dresscode verlangt das Brautpaar von den Gästen höchste Eleganz: Smoking oder einem sehr dunklen Anzug mit weißem Hemd und schwarzer Krawatte oder Fliege und abendliche Roben. Accessoires sollten dezent und edel gewählt werden. Bei den Schuhen sind Stilettos und Oxfords Pflicht. Denkt „Wiener Opernball – aber mit Stil“! Die wenigsten Paare erwarten ein formales Auftreten ihrer Gäste, da dann natürlich auch die Feier entsprechend ausfällt …

Formal Black Tie Bräutigam

Formale Kleidung gibt der Hochzeit ein Ambiente der Festlichkeit. Bildquelle: unsplash.com


Rahmenbedingungen

Bei der Kleidungswahl für eine Hochzeit achte ich zuerst auf drei Rahmenbedingungen, die mir einen Teil der Qual abnehmen: die Jahreszeit, die Wettervorhersage und die Location. Diese Faktoren helfen Hochzeitsgästen, die Farben, das Material und auch den Schnitt auszuwählen. Schließlich wollen wir alle stilvoll, aber vor allem komfortabel durch den Tag zu kommen.

Richtiges Outfit für die richtige Location

Die Location der Hochzeit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Findet die Feier in einer eleganten Halle oder einem Hotel statt, sind formelle Outfits wie Anzüge und Abendkleider angemessen. Für Hochzeiten im Freien oder an einem Strand könnt ihr etwas legerer und bequemer erscheinen, ohne dabei den festlichen Charakter zu vernachlässigen.

Strandhochzeit

Für eine Hochzeit am Strand sind leichte, luftige Stoffe und bequeme Schuhe, die im Sand getragen werden können, essenziell. Hochzeitsgäste können Leinenanzüge oder leichte Sommeranzüge tragen, auch mit fließenden Kleidern oder eleganten Sommeroutfits seid ihr gut beraten.

Stadthochzeit

In der Stadt darf es etwas urbaner und moderner sein. Männer tragen hier oft schicke Anzüge mit modischen Accessoires, Frauen können elegante, aber auch etwas gewagtere Outfits wählen. High Heels und schicke Handtaschen sind hier oft zu sehen.

Hochzeit auf dem Land

Für ländliche Hochzeiten ist ein stilvoller, aber bodenständiger Look gefragt. Männer können zu klassischen Anzügen in Erdtönen greifen, Frauen zu romantischen Kleidern mit floralen Mustern. Praktische Schuhe, die auch auf unebenem Gelände gut funktionieren, sind hier ein Muss.

Schöne Unterwäsche gibt auch Hochzeitsgästen ein besonderes Gefühl. Intimissimi hat besondere Rabatte für euch. 

Besondere Styles

Vintage und Retro

Immer mehr Hochzeiten haben ein Vintage- oder Retro-Thema. Hier könnt ihr mit alten Klassikern und Retro-Schnitten punkten. Männer tragen hier oft Hosenträger, Fliegen und Hüte, Frauen greifen zu Vintage-Kleidern und klassischen Accessoires wie Perlenketten oder Handschuhen.

Boho-Chic

Der Boho-Stil ist ebenfalls sehr beliebt, besonders bei Hochzeiten im Freien. Lockere, fließende Kleider mit Spitzenapplikationen, Fransen und florale Muster sind hier angesagt. Männer können zu entspannten Anzügen mit leichten Stoffen und ungewöhnlichen Details greifen, wie Blumenansteckern oder bunten Einstecktüchern.

Zusammen passt, was zusammen gehört

Viele lieben es, wenn Hochzeitsgäste sich passend zu ihrem Partner, ihrer Familie oder/und ihren Freunden kleiden: das gleiche Material, die gleichen Farben oder ähnliche Schnitte. Der Partnerlook wirkt auf Bildern besonders harmonisch und erzeugt ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Brautpaar Hochzeitsgäste im Partnerlook

Hochzeitsgäste im Partnerlook ergeben einen schönen Hintergrund für die Hauptpersonen der Feier! Bildquelle: unsplash.com

Und untenrum

Bei der Wahl der Schuhe auhtet ihr am besten auf Bequemlichkeit und Stil gleichermaßen: Ihr müsst den ganzen Tag darin überleben! Ich setze deshalb oft auf schicke Sandalen oder Loafer für Feiern im Feiern und Block- oder Keilabsätze, die ideal sind, da sie Stabilität bieten, ohne den Fuß zu sehr zu ermüden.

samantha gades nA3zSEUPjn0 unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Die richtigen Schuhe sind essenziell für ein gelungenes Fest! Bildquelle: unsplash.com

Auch Herrenschuhe – egal, ob Oxford oder Derby – sollten eingetragen und nicht zu klein sein, damit alle Hochzeitsgäste bis zum Morgengrauen feiern könnt.

Schicker Schmuck

Bei den Accessoires sind kleine, aber geräumige Taschen die perfekte Wahl: Make-up zum Auffrischen, Taschentücher, aber auch Schlüssel und Telefon sollten Platz finden. Achtet darauf, nicht zu viel Bling-Bling zu verwenden, aber auch nicht in Alltagsausstattung zu erscheinen. Accessoires mit dezenten, aber funkelnden Details setzen stilvolle Akzente und verleihen eurem Look das gewisse Etwas. Wählt Accessoires, die eurem Outfit einen eleganten Touch geben, ohne es zu überladen. Das gilt übrigens auch für Make-up!

Exklusive Designs, hochwertige Materialien und unschlagbare Preise erwarten euch bei ShopLC.

Das Wichtigste

Alle sollen die Hochzeit genießen (dürfen)! Das Wohlbefinden des Brautpaars und der Gäste steht an erster Stelle. Um sicherzustellen, dass sich alle wohlfühlen, ist es wichtig, den Dresscode zu respektieren und gleichzeitig Outfits zu wählen, in denen ihr euch wohlfühlt. Ihr solltet keinen Anlass für Unwohlsein geben, indem ihr unangemessen gekleidet erscheint, aber dennoch euren eigenen Stil beibehalten. Wie ihr diese Erwartungen konkret umsetzen könnt, erfahrt ihr weiter unten. Jetzt schauen wir uns aber zusammen an, was beim Brautpaar und anderen Gästen übel aufstoßen könnte.


Exkurs Jahreszeiten: Saisonale Besonderheiten

Frühling und Sommer

Hochzeiten in den wärmeren Monaten – in Deutschland meistens Mai bis September – erlauben leichtere Stoffe und hellere Farben. Pastelltöne, Blumenmuster und luftige Stoffe wie Seide, Baumwolle oder Leinen sind ideal. Leichte Anzüge, Chinos oder Sakko-Hosen-Kombinationen und Kleider aus fließenden Stoffen oder Jumpsuits, die atmungsaktiv und angenehm zu tragen sind, passen perfekt zur blühenden Natur und sonnigen Atmosphäre. Denkt jedoch daran, eine farblich passende Jacke oder einen Schal mitzunehmen, falls es abends kühler wird oder die Feier im Freien stattfindet. Zudem solltet ihr Sonnencreme und gegebenenfalls einen Hut nicht vergessen, falls ihr lange in der Sonne steht.

Herbst und Winter

In den kälteren Monaten oder wenn schlechtes Wetter angesagt ist, sind dunklere Farben und schwerere Stoffe gefragt. Dunkelblau, Burgunderrot oder Smaragdgrün sind beliebte Farben. Wollanzüge oder dreiteiligen Anzügen schenken genug Wärme, wie auch lange, mehrschichtige Kleider oder elegantenHosenanzügen. Samt wirkt immer festlich. Schals, Umhänge oder Jäckchen können zusätzliche Wärme bieten und gleichzeitig stilvoll aussehen. Wenn es drauen sehr kalt wird, kann es aber auch – oder besonders dann – Innen sehr warm werden, achtet deshalb darauf, dass ihr auch Teile des Outfits ablegen könnt – ohne allzu vulgär zu wirken.

hannah busing 6NUUZZ16hJk unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Hochzeiten im Herbst profitieren von besonders schönem Licht und Farben. Bildquelle: unsplash.com


Don’ts für Hochzeitsgäste

Um euch das Ankleiden zu erleichtern, findet ihr hier eine Checkliste der größten No-Gos:

Dresscode: Den Dresscode als Hochzeitsgäste zu ignorieren ist keine gute Idee. Es ist der besondere Tag des Brautpaars; sie haben sich viel Mühe gegeben, alles zu planen.
Festlich: Selbst bei einer Casual-Hochzeit solltet ihr nicht zu entspannt erscheinen. Vermeidet allzu sportliche Kleidung wie T-Shirts oder Shorts. Auch Jeans sind zu casual für eine Hochzeit, auch wenn sie schick kombiniert werden. Dasselbe gilt für Sneaker – sie sind zu leger und wirken unpassend.
Rücksicht: Zu auffällige Outfits sind keine gute Wahl. Ihr solltet der Braut nicht die Show stehlen. Haltet euch an einen eleganten, aber zurückhaltenden Stil.
Bedeckt: Zu viel Haut zu zeigen, passt selten zu einer Hochzeit. Tiefe Ausschnitte bei Frauen und zu offene Hemden bei Männern sind nicht angemessen.
Adäquat: Überlange, extravagante Roben sind fehl am Platz; diese Hochzeit ist nicht euer perönlicher Laufsteg.
Dezent: Die Braut soll strahlen, nicht eure großen Taschen oder übergroßen Hüte. Auch schwere Ketten, Ringe, Armbänder oder Uhren sind fehl am Platz.
Bequem: Unbequeme Kleidung kann den Spaß an der Feier verderben. Zu enge oder unbequeme Kleidung kann verhindern, dass ihr die gesamte Hochzeit – auch nach dem guten Essen – entspannt und fröhlich bleibt.

rachael crowe OtsAhCJDA2M unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Zu kurz, zu durchsichtig, zu hell – absolutes No Go! Bildquelle: unsplash.com

 


Exkurs Farben und Muster: Bunte Vielfalt

Einladungskartenfarben

Häufig sind die Einladungskarten in den Farben gestaltet, die sich auch in der Dekoration und im Brautjungfernkleid wiederfinden. Hochzeitsgäste können daraus auf die passende Farbpalette schließen. Manchmal gibt das Hochzeitspaar auch direkt an, welche Farben (nicht) gewünscht sind.

Einladung Hochzeitsgäste

Die meisten Einladungen verraten den Hochzeitsgästen schon die Farben der Hochzeitsfeier. Bildquelle: unsplash.com

Qual der Farbwahl

Solltet ihr aus der Einladung die Farbpalette nicht schließen können, verrät euch sicher auch die Braut(jungfer) das Farbmotto der Deko gerne, so dass ihr euch daran orientieren könnt.

Pastellfarben wie Mint, Eucalyptus, Hellblau, Rosa und Peach passen fast immer und sind eine sichere Wahl. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Farben nicht zu hell sind. Auch Erdtöne sind eine tolle Option: Brauntöne, insbesondere cremiges bis tiefes Kaffeebraun, sind im Sommer 2024 besonders im Trend. Grüntöne ergänzen ebenfalls wunderbar und fügen sich harmonisch in viele Hochzeitsfarbpaletten ein.

Hochzeitsgäste und Braut in Pastellkleidern

Pastelltöne passen immer! Bildquelle: unsplash.com

Es ist wichtig, Farben zu wählen, die zum eigenen Hauttyp passen. Allerdings steht fast jedem ein Blauton. Von Hellblau bis Marineblau – Blau passt eigentlich immer und kann zu nahezu jedem Hochzeitsthema und jeder Location getragen werden. Diese Farben sind vielseitig und stilvoll, sodass ihr immer gut gekleidet seid.

Musterung

Blumenmuster sind bei Hochzeiten immer eine gute Wahl und dieses Jahr besonders angesagt. Große Rosen-Prints oder abstrakte, romantische Muster sind derzeit im Trend und verleihen eurem Outfit eine elegante und festliche Note.

Wichtig ist, dass die Muster nicht zu bunt sind. Dezente Muster in sanften Farbtönen wirken stilvoll und passen zu jeder Hochzeit. Ihr könntden gleichen Farbton in unterschiedlichen Materialien zu wählen. Das erzeugt einen besonders edlen Look. Die Mischung aus verschiedenen Texturen in der gleichen Farbe schafft Tiefe und Raffinesse, ohne überladen zu wirken.

No-Go-Farben: weiß und schwarz

Die Farbe Weiß ist für Hochzeitsgäste ein absolutes No-Go! Auch Creme, Ivory, Champagner, Eierschalenweiß, Beige (you name it!) und helle Puder- und Pastelltöne sind unangebracht. Diese Farben sind der Braut vorbehalten, wenn ihr auch nach der Hochzeit mit dem Brautpaar befreundet bleiben möchtet. Ja, selbst dann, wenn euer Kleid mit Blumen oder anderen Mustern versehen ist. Ja, auch wenn der Schnitt eures Kleides nicht an ein Hochzeitskleid erinnert oder nur das Oberteil weiß ist. Einzige Ausnahme: All-White-Weddings, die ausdrücklich in der Einladung angegeben sind. Übrigens: In manchen Ländern gilt Rot als Brautfarbe. Im Zweifel lieber nachfragen, anstatt die Freundschaft zu riskieren.
Auch Schwarz sollte vermieden werden, da es traditionell mit Beerdigungen assoziiert wird und als Ausdruck von Trauer gilt. Schwarz ist nur angemessen, wenn ihr tatsächlich in Trauer seid, sei es privat oder aufgrund dieser Hochzeit (dann habt ihr aber ein anderes Problem als die Kleiderwahl). Für eine Hochzeit ist es besser, Farben zu wählen, die Freude und Feierlichkeit ausdrücken.

No Go: Zu knallig, zu passend

Knallige Farben waren lange Zeit verpönt und sind in vielen Kulturen immer noch ein Tabu. Inzwischen sind knallige Farben oft in Ordnung, aber wenn ihr unsicher seid, fragt lieber noch einmal bei der Braut oder den Brautjungfern nach.

Hochzeitsgäste Kleider Braut rot

In vielen Kulturen gilt Rot als Farbe der Braut; aus diesem Grund sollten Hochzeitsgäste auf diese Farbe verzichten. Bildquelle: unsplash.com

A propos Brautjungfern: Kauft nicht – also niemals! NIE! – ein Kleid in der Faarbe der Brautjungfernkleider. Aus eigener (unbeabsichtigter) Erfahrung kann ich sagen, dass es peinlich wird, wenn ihr aus Versehen für eine Brautjungfer gehalten werdet und erklären müsst, dass ihr es nicht seid. Um solche Missverständnisse zu vermeiden, wählt eine Farbe, die zu den Hochzeitsfarben passt, aber nicht genau dieselbe ist wie die der Brautjungfern.

Brautjungfern

Die Farbe der Brautjungfernkleider bleibt exklusiv den Brautjungfern vorbehalten! Bildquelle: unsplash.com


 

Meine Geheimtipps

Okay, jetzt kommen wir zum spannenden Teil. Heute teile ich meinen reichen Erfahrungsschatz mit euch und verrate euch meine Geheimtipps bei der richtigen Auswahl für Kleider als Hochzeitsgäste. Sorry, liebe Anzugträger, als Kleid-Trägerin haben die Tipps eine gewisse Tendenz.

Mehrere Hochzeiten

Wenn ihr mehrere Hochzeiten im Jahr besucht, sind vielseitige Kleidungsstücke praktisch. Ein Rock, der mit verschiedenen Oberteilen kombiniert wird, ist ideal. Ein Kleid, das mit einem Jäckchen, Schal oder Blazer getragen werden kann, passt zu jeder Jahreszeit. Ich liebe deshalb mittellange Bodycon- und Cocktail-Kleider. Auch Taschen und Accessoires lassen sich leicht austauschen, um euren Look zu variieren. Eine auffällige Clutch oder ein schicker Schal kann euer Outfit komplett verändern. Mit diesen einfachen Tricks könnt ihr mit wenigen Kleidungsstücken viele stilvolle Outfits für jede Hochzeit und jeden Dresscode zusammenstellen und immer gut gekleidet die Feier genießen.

Neu, aber vielseitig

Wenn ich ein neues Kleid für eine Hochzeit kaufe, suche ich nach einem vielseitigen Stück, das sich auch für andere Anlässe eignet: zum Essengehen, an Weihnachten oder im Büro. Ein klassisches, elegantes Kleid in einer neutralen Farbe wie Dunkelgrün, Naviblau oder Burgunderrot ist eine ausgezeichnete Wahl. Diese Farben sind zeitlos und lassen sich leicht mit verschiedenen Accessoires kombinieren, um immer wieder neue Looks zu kreieren.

tamara bellis uN1m9Ca0aqo unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Ein Kleid für viele Gelegenheiten hat mich durch mehrere Hochzeitsjahre gerettet. Bildquelle: unsplash.com

Für festliche Anlässe werte ich das Kleid mit funkelndem Schmuck, eleganten Schuhen und einer schicken Clutch auf; im Büro kombiniere ich es mit einem Blazer und dezenten Accessoires.

Bestes Muster

Ich habe es schon erwähnt, aber Wahrheiten gehören wiederholt: Flo-ra-le Mus-ter! Sehen immer romatisch aus, können zu fast allen Farben kombiniert werden – und auf jede Hochzeit ist mit Blumen dekoriert! Besser geht es kaum.

samantha gades ermkZ9xvhdU unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Florale Muster sind vielfältig und passen (fast) immer. Bildquelle: unsplash.com

Und dieses Jahr haben zum Beispiel Richard Quinn, Simone Rocha und Alexander McQueen für ihre Sommerkollektionen das Muster entdeckt. 2024 seid ihr damit also echte Fashionistas!

Festliches Material

Besonders verspielte Spitzen- und Rüschenmodelle sind eine ausgezeichnete Wahl, da sie Romantik und Raffinesse vereinen. Spitzenstoffe sind für ihre filigranen Muster und zeitlose Eleganz bekannt, während Rüschen dem Outfit Bewegung und Charme verleihen. Ein Spitzenkleid kann sowohl klassisch als auch modern wirken, je nach Schnitt und Farbe und passt perfekt zu einer Hochzeit. Es lässt die Trägerin strahlen, ohne der Braut die Show zu stehlen. Rüschenmodelle eignen sich besonders für sommerliche Hochzeiten im Freien, da sie leicht und luftig sind.

Bei der OUTLETCITY erhaltet ihr viele Luxusmarken zu rabattierten Preisen.

Besondere Schnitte

Bei eleganten Hochzeiten erzeugen lange Drop-Waist-Kleider mit minimalistischen Schnitten und Farben eine schlanke Silhouette und strahlen zeitlose Eleganz aus. Bodycon Dresses sind ebenfalls eine tolle Wahl. Diese überknielangen, körperbetonten Kleider zeigen wenig Haut, sind aber dennoch sexy. Dank dehnbarem Material bieten sie Bewegungsfreiheit und betonen die natürliche Silhouette. Beide Stile sind vielseitig und können durch Accessoires und Schuhe angepasst werden. Während Drop-Waist-Kleider klassische Eleganz ausstrahlen, bieten Bodycon Dresses eine moderne, selbstbewusste Ausstrahlung. Diese Schnitte vereinen Eleganz und Komfort perfekt und sind meine Favoriten für neue Kleider für Hochzeiten.

Schnelle Tipps

Zum Schluss noch ein paar schnelle Tipps, damit am großen Tag nichts schiefgeht:

Planung

Plant euer Outfit schon ein paar Tage vorher, um Stress zu vermeiden. Probiert es an und stellt sicher, dass alles passt. Überprüft, ob euer Outfit sauber und nicht beschädigt ist. So habt ihr genügend Zeit, kleine Mängel zu beheben oder etwas auszutauschen, falls nötig. Ein gut vorbereitetes Outfit sorgt dafür, dass ihr euch am Hochzeitstag wohlfühlt und euch ganz auf das Fest konzentrieren könnt. Schließlich möchtet ihr diesen besonderen Tag in vollen Zügen genießen und euch nicht mit unnötigen Sorgen um eure Kleidung belasten. Bereitet alles rechtzeitig vor, dann steht einem entspannten und schönen Hochzeitstag nichts mehr im Wege.

Notfall-Kit

Ein kleines Notfall-Kit kann am Hochzeitstag Wunder wirken. Packt Sicherheitsnadeln, Pflaster und Ersatzknöpfe ein. Diese kleinen Helfer können euch in unvorhergesehenen Situationen retten. Ein Riss im Kleid oder ein verlorener Knopf lässt sich schnell beheben. Pflaster sind bei kleinen Verletzungen oder Blasen hilfreich. So seid ihr für alle Eventualitäten gewappnet und könnt den Tag entspannt genießen. Denkt daran, auch ein kleines Nähset und ein paar Haarnadeln mitzunehmen. Mit diesem Kit seid ihr bestens vorbereitet und könnt kleine Pannen souverän meistern. So steht einer unbeschwerten und schönen Hochzeitsfeier nichts mehr im Wege.

Selbstbewusstsein

Das beste Outfit bringt nichts, wenn ihr euch nicht wohlfühlt. Wählt Kleidung, die euch gefällt und zu euch passt. Selbstbewusstsein kommt von innen, und das strahlt ihr auch aus, wenn ihr euch in eurem Outfit rundum wohlfühlt. Achtet darauf, dass die Kleidung bequem ist und euren persönlichen Stil widerspiegelt. Es ist wichtig, dass ihr euch an diesem besonderen Tag nicht verkleidet fühlt, sondern authentisch und glücklich seid. Nur so könnt ihr den Tag in vollen Zügen genießen und strahlend auftreten.

genessa panainte JGNN 4R iA unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Gute Laune ist auf jeder Hochzeit das A und O! Bildquelle: unsplash.com

Denkt daran: Euer Lächeln und eure Ausstrahlung sind das Schönste, was ihr tragen könnt. So wird der Hochzeitstag nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für euch unvergesslich.

Die richtige Wahl

Die richtige Kleiderwahl ist also nicht nur für das Brautpaar ausschlaggebend. Auch als Hochzeitsgast seid ihr von mehreren Faktoren abhängig: dem Dresscode, der Jahreszeit, dem Veranstaltungsort und euren persönlichen Vorlieben. Mit unseren Tipps seid ihr für jede Hochzeit gut gerüstet und könnt stilvoll und passend auftreten – und vor allem die Feier voll und ganz genießen.

amy kate Xsppd5V1yKE unsplash - Rabatt-Coupon.com | Überall sparen mit Gutscheinen

Hochzeitsgäste, die sich wohlfühlen, sind die besten Gäste. Bildquelle: unsplash.com

 


Shops, Gutscheine und Angebote

Natürlich haben wir viele Shops für Gästekleider, Schuhe und Accessoires. Einige davon bieten besondere Rabatte für Hochzeitsgäste – wir haben sie in unserer Kategorie gesammelt:

About Luise

Hej! Als bekennende Leseratte und mit verschiedenen kreativen und aktiven Hobbys interessiere ich mich besonders für Themen rund um Camping und Reisen, Kraftsport und gesunde Ernährung und alles, was in den Bereich Kunst- und Kulturgeschichte fällt. In meiner Freizeit bin ich gerne mit meiner Hündin Annukka in der Natur unterwegs. Bei so vielfältigen Interessen freue ich mich natürlich über jedes Schnäppchen, das meinen Geldbeutel schont.

Werbeanzeigen

One response to “Dresscode Hochzeitsgäste: Der ultimative Kleider-Guide”

  • Julia

    Vielen Dank für die Tollen Tipps – ich war vergangenes Wochenende auf einer Hochzeit und konnte mit dieser Hilfe das perfekte Kleid aussuchen. Ich habe bisher immer den Fehler gemacht, zu schick zu sein, weil Hochzeiten ja was besonderes sind, aber mich dabei nicht wohlzufühlen. Diesmal habe ich ein angemessenes Blümchenkleid, das aber zudem super bequem war, ausgesucht – und hab mich pudelwohl gefühlt! Kein Zupfen und Zerren am Kleid – so konnte ich bis in die Morgenstunden tanzen. Und ich kann nur bestätigen: Am Ende freut sich das Brautpaar über Wertschätzung, das sich auch am Styling zeigt, aber vor allem daran, dass man den Tag in vollen Zügen mitfeiert.

Kommentar hinterlassen