Alt gegen Neu – Zeitreise in die 80er ?

    Kinder der 80er und 90er Jahre kennen sie nur zu gut. Unpraktisch und klobig war sie, doch trotzdem wird sich gerne an die Technik von gestern erinnert und in Erinnerungen geschwelgt. Telefonzellen, VHS Rekorder, Tamagotchis vs. Smartphone, Beamer und Co. Alt gegen Neu. Lasst uns die 80er wieder zurückbringen!

    Damals war alles besser?

    Ihr wollt den Kleidungsstil der 90er wieder aufleben lassen? Mit der Puma Retro-Kollektion bekommt ihr die volle Nostalgie-Power.

    Alt gegen Neu | Puma Gutschein | www.rabatt-coupon.com

    Sneaker lagen damals wie heute hoch im Trend und bestimmten den Style der Jugend. Bildquelle: unsplash.com

    Als man noch aufgeregt das Lieblingslied im Radio mitschnitt oder mit einem Bleistift verzweifelt versuchte den Bandsalat einer Kassette zu bändigen. Das kennen die Kinder heutzutage glücklicherweise nicht mehr. Damals hatte man noch für jeden Zweck ein eigenes Gerät. Unterwegs Musik hören ging nur mit einem Discman oder MP3-Player. Für Fotos musste man eine Kamera mitnehmen. Zum Telefonieren nutzte man sein Handy oder eine Telefonzelle. Heute sind Videos, Musik, Spiele und Kommunikation alles in einem kleinen ultraflachen Gerät vereint. Irre, oder? Schmeißt euer 56k-Modem an und lasst uns einen Blick auf die „Errungenschaften“ der 80er und 90er legen. Mit welchen Geräten seid ihr aufgewachsen?

    Alt gegen Neu: Telefon mit Wählscheibe

    Beim Telefonieren auf 1 Meter Bewegungsradius beschränkt sein? Als die Telefone noch an der Wand hingen, war das normal. Heute gehören zu kurze Telefonschnuren der Vergangenheit an. Ohne die lästige Wählscheibe geht die Nummerneingabe auch wesentlich schneller.

    Alt gegen Neu: Schriftliche Kommunikation

    Im Zeitalter von Telegram, WhatsApp und Bildschirmtastaturen erinnern sich die Kids der 90er an eine ganz andere Methode. SMS wurden auf dem Zahlenfeld des Telefons geschrieben. Zweimal die 4, zweimal die 3, und dreimal die Nummer 9 ergab „HEY“. Wer es sich leisten konnte, verschickte zu besonderen Anlässen Bilder per MMS.

    Alt gegen Neu: VHS Kassette

    Zwischen dem Jahre 1980 und 2002 war die VHS-Kassette das meistverkaufte Videomedium in Deutschland. Einen großen Nachteil hatte sie aber: Mit jedem Abspielen wurde die Bildqualität zunehmend schlechter, so wurde in absehbarer Zeit jede Kassette tot gespielt. Auch das große Volumen der Kassette wurde vielen Sammlern zum Verhängnis, schnell füllte man mit ein paar Kassetten ganze Schränke.

    Alt gegen Neu: Filmverleih

    Wollen wir einen Film ausleihen? Klar, einfach zu Amazon Prime oder Netflix gehüpft und schon erwarten einen Tausende Filme jeglichen Genres. Früher musste man noch in eine Videothek gehen und sich VHS Kassetten und DVDs physisch auszuleihen. Wer seine VHS Kassetten nach dem Ansehen nicht zurückspulte oder gar den Abgabetermin seines Leihfilms versäumte, musste mit Strafgebühren rechnen.

    Alt gegen Neu: Klingeltöne

    Per Smartphone lässt sich aus jedem x-beliebigen Song oder Video ein Klingelton basteln. Früher war das anders: Gratis Klingeltöne waren rar und sie zu kaufen war kostspielig. Die Hoch Zeit der Abzock-Abos von Jamba und Co.

    Alt gegen Neu: Apple Macintosh 

    1984 gelang Apple der Durchbruch mit dem Macintosh. Dem ersten PC mit grafischer Benutzeroberfläche der in Massen produziert wurde. Er gilt als Vorreiter und trug nicht minder zum Kult rund um die Marke Apple bei. Der Preis war auch damals schon nicht unbedingt erschwinglich. Es gab ihn ab 2.495 Euro.

    Ihr seid Apple Freaks? Mit dem O2 Gutschein sichert ihr euch die neuesten Apple Geräte zu starken Preisen.

    Alt gegen Neu | O2 Gutschein | www.rabatt-coupon.com

    Apples Macintosh wurde zum absoluten Verkaufsschlager. Bildquelle: unsplash.com

    Alt gegen Neu: Floppy Disk

    Noch weit vor der Diskette gab es die Floppy Disk. Die Fünfeinviertel-Zoll-Diskette war aus einem weichen Material und der maximale Speicher war nur 1.200 KB klein. Oft wurde sie in einer Papiertasche aufbewahrt.

    Alt gegen Neu: Kassetten Bandsalat

    Musikbänder der Kassetten blieben oft im Rekorder hängen. Dann hieß es schnell zu reagieren, um die Kassette noch zu retten. Oft wurde dazu ein Bleistift benutzt um das Band wieder aufzuwickeln. Wenn das Band gerissen ist, musste man die Kassette aufschrauben und das Band mühsam per Hand kleben.

    Alt gegen Neu: Tamagotchi

    Ein kleines Gerät an einem Schlüsselanhänger mit winzigem LCD Bildschirm und drei kleinen Knöpfen. Der Trend schwappte aus Japan in den 90ern nach Europa. Man zog ein virtuelles Küken auf, welches man füttern und aufziehen musste. So schnell wie sich der Trend ausbreitete, verschwand er auch wieder. Die quengeligen Küken waren der deutschen Jugend wohl einfach zu nervig.

    Alt gegen Neu: Discman

    1981 wurde auf der IFA erstmalig die CD vorgestellt. 3 Jahre später kam der sogenannte Discman auf den Markt und löste den tragbaren Kassettenrekorder ab und machte die Lieblingsmusik auf den CDs auch transportabel. So schön die Vorstellung auch sein mag, war wohl jeder erleichtert als die ersten kleinen, handlichen MP3 Player in den Regalen lagen.

    Alt gegen Neu: Telefonbuch

    Wer früher ein Telefon besaß, musste sich zwangsweise im Telefonbuch eintragen. Mittlerweile sind diese riesigen Wälzer veraltet und nur noch selten genutzt. Trotzdem gibt es sie immer noch an vielen Stellen kostenlos zum Mitnehmen.

    Alt gegen Neu: Diaprojektor 

    Der Diaprojektor ist quasi der Großvater des Beamers. Mithilfe winziger Farbfotos wurden die Bilder im Großformat an die Wand geworfen. Die Qualität war damals wie heute nicht sehr berauschend.

    Alt gegen Neu: Modem

    Internet ohne ein Modem? Damals nicht vorstellbar. Den nervigen Verbindungston gab es gratis obendrauf. Das Einwahlverfahren war langsam und alles andere als zuverlässig. Anfangs konnte man nicht einmal gleichzeitig telefonieren und surfen.

    Alt gegen Neu: Ghettoblaster

    Die heutigen Lautsprecher passen auch in die kleinste Handtasche und werden immer unauffälliger. In den 80ern konnte ein Kassettenrekorder gar nicht groß genug sein. Die coolen Kids von damals trugen die Ghettoblaster auf der Schulter und zogen mit extremer Lautstärke durch die Straßen. Dieses Phänomen taucht auch in der heutigen Zeit durch Bluetooth Speaker wieder auf, Vorzugsweise mit Deutschrap.

    Alt gegen Neu: Landkarten und Routenplaner

    Ohne Google Maps und Navis wären viele heute aufgeschmissen. Damals gab es noch keine Navis, die man sich an die Frontscheibe pappte. Auf Reisen bediente man sich einer riesigen Landkarte die es zu lesen und verstehen galt.

    Alt gegen Neu: Telefonzellen & Telefonkarten

    Wo steht die nächste Telefonzelle? Heutzutage sind sie fast ausgestorben. Damals waren sie unverzichtbar und an fast jeder Straßenecke zu finden. Wer kein Kleingeld parat hatte, brauchte Telefonkarten. Einmal mit einem Guthaben aufgeladen konnte man an jeder Telefonzelle telefonieren. Mittlerweile sind diese Telefonkarten in verschiedenen Editionen wahre Sammelobjekte.

    Hallo, wer da?

    Euer Telefon klingelt und ihr seht nicht, wer euch gerade anruft? Früher war das gang und gäbe. Die Rufnummernanzeige bei Telefonen gab es erst im Jahre 1998 für analoge Anschlüsse.

    Alt gegen Neu | www.rabatt-coupon.com

    Die Polaroid Kamera liegt wieder voll im Trend. Bildquelle: unsplash.com

    Alt gegen Neu: Polaroid Kameras

    Heutzutage knipsen wir mit unseren Smartphones jeden Tag unzählige Bilder. Vom selben Motiv meistens sogar gleich mehrere. Warum auch sparen? Der große Speicher reicht ja locker aus.  Sich auf eine kleine Anzahl an Fotos zu beschränken klingt wie eine Qual, oder? Doch damals war das normal. Man musste sich schon ganz sicher über das Motiv sein. Die neu entwickelte Sofortbild-Kamera erfreute sich damals großer Beliebtheit. Nach dem Abdrücken des Auslösers spuckte das Gerät sofort ein Bild aus.

    Zwei-Dreimal hin und her gewedelt, und schon sah man das Ergebnis. Natürlich sparte man sich so das lange Entwickeln der Bilder in der Dunkelkammer, trotzdem war die Qualität oftmals nicht zufriedenstellend. Rote Augen und überbelichtete Gesichter waren normal. Seit dem Aufschwung der Digitalfotografie wurde die Sofortbild-Kamera fast vollständig verdrängt. Doch in den letzten Jahren sind gerade die Polaroidkameras bei Geburtstagen oder Hochzeiten wieder gerne gesehen.

    Das „Alt gegen Neu“ Fazit

    Viele der aufgezählten Produkte prägen schon lange nicht mehr den Mainstream und sind outdated. Die voranschreitende Technologie wie z.B. Streaming-Dienste, soziale Netzwerke und die Erfindung des Smartphones machten sie überflüssig. Im vergangenen Jahr fiel der Umsatz mit Kassetten sogar auf ein Rekordtief von unter 1 Million Euro. In der Nische mag die Kassette ewig leben, doch den großen Aufschwung wird sie wohl nicht mehr erleben. Einen Gewinner gibt es dennoch: die Schallplatte. Sie hält sich seit Jahren hartnäckig in den Läden und wird zusehends beliebter. In der letzten Dekade erhöhte sich der Umsatz mit den Vinyl-Platten sogar um den Faktor 7 auf gut 70 Millionen Euro.

    Viele Hersteller setzen vor allem auf Äußerlichkeiten, die Retro-Optik ist wichtig. Im inneren aber muss die Technik auf dem neuesten Stand sein. Ein gutes Beispiel sind alte Spielekonsolen. Natürlich hat die schlechte Grafik von damals auch ihren Charme, diese kommt aber vor allem bei der heutigen Jugend schlecht an. Deshalb entschieden sich viele Spielehersteller, die alten Konsolen zu neuem Leben zu erwecken. Alte Optik mit neuer Technik. Die Originale genießen Kultstatus, aber auf den technischen Fortschritt wollen die wenigsten verzichten. Auch die „altmodische“ Variante des Kalenders aus Papier ist nicht kleinzukriegen.

    In manchen Bereichen geht der Trend wieder zum Analogen. Nicht jedes elektronische Device löst die Probleme besser als die besagten veralteten Methoden. Dinge nicht nur auf einem Display zu sehen, sondern auch anfassen zu können ist für viele wichtig. Oft ist es aber die Sehnsucht nach den guten alten Zeiten und die Möglichkeit Erinnerungen zu wecken die uns am Alten festhalten lässt.

    __________________________________________________________________________________________________________