Bunte DIY Masken nähen gegen die Weltuntergangsstimmung – Zwei einfache Nähanleitungen

Für mich fühlt es sich schon etwas gespenstisch an. Jeder trägt die weißen Masken, die wir eigentlich nur aus dem Krankenhaus kennen. Mittlerweile gilt in allen Bundesländern eine Maskenpflicht in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr. Bei vielen löst der Anblick unserer maskierten Gesellschaft eine Weltuntergangsstimmung aus.

Trotz der Tatsache, dass ich nicht an den Weltuntergang glaube (zumindest nicht ausgelöst durch Corona – der Klimawandel ist eine andere Sache), lässt auch mich dieses Gefühl nicht ganz kalt.
Für mich persönlich ist es dadurch zu einem kleinen Highlight geworden, nach der schönsten und einfallsreichsten Maske Ausschau zuhalten. Damit es mehr von den süßen Masken gibt, zeigen wir euch zwei ganz einfache DIY Anleitungen. Die selbst gemachten Masken sind nicht nur nachhaltig und günstig, sie können auch ganz individuell gestaltet werden.

Mit den Stoffen von Buttinette werden eure Masken zum Hingucker. Mit unserem Gutscheincode Buttinette erhaltet ihr beim Kauf von Stoff 20% Rabatt. Ergattert zum Beispiel den schönen Viskose-Crêpe „Leopard“ Stoff für 5,99€!  Damit wird euere Maske zum absoluten It-Piece.

Buttinette Fasching

Die bunten und individuellen Masken sind ein kleiner Lichtblick.
Bildquelle: www.unsplash.com

Die 2 Minuten Selfmade Maske

Für alle, die keine Lust oder keine Zeit zum Nähen haben, bietet sich diese einfach Variante an. Mit der Methode stellt ihr ganz einfach eure eigene Maske her. Und das in unter 2 Minuten! Alles, was ihr dazu braucht, ist etwas Stoff (ein altes T-Shirt, oder ihr stöbert online und spart dabei mit dem Gutscheincode Buttinette) und eine Schere.

  1. Beginnt damit, ein Rechteck aus eurem Stoff zu schneiden. Es sollte ca. 15 Zentimeter hoch und 35 Zentimeter breit sein. Legt dann das Stück Stoff waagrecht vor euch auf den Tisch.
  2. Jetzt Rechts und Links einen etwa zwei Zentimeter breiten Streifen von der unteren Kante, bis zwei Zentimeter vor der oberen Kante schneiden. Achtung: nicht abschneiden!
  3. An beiden Seiten, etwas nach innen versetzt, nochmals einen 5 cm langen Schlitz scheiden. Anfangen sollten sie jeweils 2 cm über der unteren Kante.

Die Maske über Mund und Nase legen, die Schlitze über die Ohren ziehen und zum Schluss noch die herunterhängenden Stoffstreifen im Nacken verbinden. Fertig ist euere „2 Minuten Selfmade Maske“!

DIY Maske nähen ohne Maschine – mit Nadel und Faden

Diese Maske ist etwas aufwendiger, dafür aber langlebig und gemütlicher. Da auch ich momentan viel Zeit zuhause verbringe und somit wieder Zeit für meine Hobbys finde, habe ich beschlossen, in mein Equipment zu investieren. Schluss mit dem ewigen Kampf zwischen meiner alten, nicht mehr ganz funktionstüchtigen Nähmaschine und mir. Jetzt bin ich stolze Besitzerin einer tollen neuen Nähmaschine, mit der nicht nur das Herstellen von Masken super gelingt.

In der #stayhome-Zeit lohnt sich für die kreativen Köpfe unter euch die Anschaffung einer Nähmaschine. Mit unserem Otto Coupon könnt ihr beim Kauf sparen, und euch eure Anschaffung gratis nach Hause liefern lassen. 

Was ihr braucht:

  • Stoff (dieser sollte bei mind. 60°C Waschbar sein)
  • Elastikkordeln (zweimal 90cm)
  • Nähmaschine
  • Schere
  • 15cm Draht

Anleitung:

  1. Ihr beginnt damit, euer Stoffstück auf die Maße 17cm x 34cm zurechtschneiden.
  2. Dann das Stoffstück in der Hälfte falten und bügeln. Es soll eine Fläche von 17cm x17cm entstehen.
  3. Nun oberhalb und unterhalb des Stoffes einen kleinen Abstand einzeichnen. Dieser Abstand wird für die Steppnaht gebraucht.
  4. Jetzt wird der Draht auf die eingezeichnete Kante der oberen Steppnaht gelegt. Der Stoff wird an der Kante um den Draht geklappt und vernäht.
  5. Im Internet findet ihr viele kostenlose Schnittmuster. Anhand diesen übertragt ihr die Linien auf euren Stoff.
  6.  An den eben gezeichneten Linien wird der Stoff gefaltet. Anschließend wird dort, wie auf dem Schnittmuster gezeigt, einmal darüber genäht. So fixiert ihr die Falten.
  7. Die untere Kante wird nun umgeklappt und ebenfalls vernäht. Damit verstärkt ihr die untere Naht.
  8. Als letzten Schnitt, die beiden Bänder zu Hand nehmen und mittig über den fixierten Falten annähen.
Otto Coupon

Auch Kindern macht das Basteln der eigenen Maske großen Spaß.
Bildquelle: www.unsplash.com

Desinfizieren der DIY Masken

Ganz wichtig ist es, die Masken regelmäßig zu desinfizieren. Dazu gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. Wir verraten euch zwei einfache und effiziente Methoden, und auf was ihr unbedingt achten solltet.

In der Waschmaschine

Ein Waschgang in der Waschmaschine ist die einfachste Methode, die Keimzahl auf den Masken angemessen zu reduzieren. Wichtig ist hier auf Bunt/Kochwäsche bei mind. 60°C zu waschen. Wie auch bei der sonstigen Hygienewäsche ist es wichtig, bei einer hohen Temperatur zu waschen. Bestimmte Programme, wie zum Beispiel ECO Programme, reduzieren die Temperatur automatisch, was hier aber nicht passieren darf. Außerdem solltet ihr Vollwaschmittel verwenden und eure Maske im Anschluss an der Luft trocknen lassen. Vollwaschmittel, aber auch Flächendesinfektion könnt ihr euch mit unserem Rewe Lieferservice Gutschein einfach und günstig nach Hause bringen lassen. 

Backofen

Sollten eure DIY Masken aus geeignetem Material sein, könnt ihr diese auch ganz einfach nach dem Gebrauch im Backofen trocken lassen. Bei einer Temperatur von ca 70-80°C und nach ca. 30 Minuten können die Masken wieder sorgenfrei getragen werden. Das tötet die Vieren nämlich ebenfalls zuverlässig ab.

DIY Maske mit Pixartpainting Gutschein

Viele von den einfachen Masken können einfach desinfiziert werden.
Bildquelle: www.unsplash.com

 

Tipp: Wer keine eigene Maske herstellen möchte, muss in Sachen Individualität trotzdem nicht zurückstecken. Viele Online Druckereien bieten Masken mit individuellem Druck an. der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Bei Pixartprinting könnt ihr aktuell 25% Rabatt erhalten. Benutzt einfach unserem Pixartprinting Gutschein bei euer Bestellung. 

Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Basteln und Nähen und hoffen, ihr bleibt gesund! Markiert uns gerne auf Fotos mit euren DIY Masken auf Instagram oder Facebook!


 

Werbeanzeigen