Superfood Avocado: Gesund & lecker

Um kein Lebensmittel ist in den letzten Jahren so ein Hype entstanden wie um die Avocado. Die grüne Frucht gehört wohl zu den beliebtesten Früchten, gilt als Superfood und hat somit einiges zu bieten. Sie ist eine birnenförmige, meist grüne Frucht mit einer genoppten Schale. Sie ist für ihre cremig-buttrige Konsistenz bekannt und sorgt für höchsten Genuss.

Wir verraten euch die Gesundheitsvorteile, worauf ihr beim Kauf oder der Zubereitung achten solltet und alle weiteren wichtigen Informationen rund um das Thema.

Avocado ist ein Superfooc | rabattecoupons

Die Avocado gehört wohl zu den beliebtesten Früchten
Bildquelle: www.unsplash.com

Herkunft

Ursprünglich kommt die Avocado aus Südmexiko und wurde damals schon von den Azteken angebaut. Die spanischen Entdecker brachten die Frucht im 16. Jahrhundert zum ersten Mal nach Europa. Heutzutage werden die Avocados unter anderem in Kalifornien, Südafrika, Chile, Peru, Australien und Südspanien produziert. Avocados sind das ganze Jahr für uns Importware. Von Mai bis September haben die Früchte aus Südafrika Hochsaison bei uns. Im August werden sie aus Mexico zu uns nach Deutschland geliefert. In den kalten Monaten greifen wir auf israelische oder spanische Ware zurück.

Woran merkt man, ob eine Avocado reif ist?

Avodacos reifen nicht am Baum, sondern fallen unreif auf den Boden und reifen dort erst nach. Damit die Insekten die Frucht nicht verderben, werden sie unreif vom Baum gepflückt und auf der ganzen Welt verschickt. Bei Früchten, die schon länger im Laden oder dessen Lagerräume lagern, ist es nicht auszuschließen, dass diese durch die zu lange Lagerung ungenießbare braune Stellen enthalten oder gar Schimmel. Greift daher lieber zu einer etwas festen bzw. unreifen Frucht, die dann zu Hause nachreifen kann. Durchschnittlich dauert das Nachreifen ungefähr fünf Tage. Soll eure Avocado schneller nachreifen, dann legt sie zusammen mit Bananen, Tomaten oder Äpfeln in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Diese Obstsorten geben Ethylen ab, welches die Reifezeit um mehrere Tage verkürzt.

Unser Tipp: Eine Avocado hat die ideale Reife, wenn sie beim Drucktet leicht nachgibt, aber nicht zu weich ist.

Saison der Avocado | rabattecoupons

Avocados sind das ganze Jahr für uns Importware
Bildquelle: www.unsplash.com

Warum ist die Avocado so gesund?

Die grüne Frucht hat den höchsten Fettgehalt aller Obst- und Gemüsesorten. Allerdings gelten sie aufgrund der Zusammensetzung aus vielen Einfach- und Mehrfach ungesättigten Fettsäuren als gesunde Fette (100 Gramm enthalten gut 200 Kalorien). Sie besitzt auch eine Menge an Vitaminen und Mineralstoffe, wie B-Vitamine, Vitamin K, Kalium, Kupfer, Vitamin E und Vitamin C. Diese sind für die Gesundheit unerlässlich.

Avocado ist eine super Quelle für Kalium. Kalium ist für die Nerven- und Muskelzellen wichtig, um die Signale richtig weiterleiten zu können. Auch für den Bluthochdruck und die Herzgesundheit empfiehlt sich eine Avocado.

Mit fast sieben Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm ist die Avocado eine sehr gute Quelle für die unverdaulichen Pflanzenfasern. Mit Hilfe der Avocado könnte man Probleme, wie Verstopfung oder Durchfall verhindern. Ballaststoffe sind sehr wichtig für eine normale Darmfunktion. Wer also viele Ballaststoffe zu sich nimmt, verbessert somit seine Darmflora.

Die häufigste Todesursache sind Herzkreislauferkrankungen. Zu hohe Cholesterinwerte gelten als Risikofaktor für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt. Unter anderem zeigen Studien, dass eine Ernährung mit reichlich Avocado zu einer deutlichen Verminderung des Gesamtcholesterinspiegels führt.

Die grüne Frucht kann aber auch beim Abnehmen unterstützen, indem sie ein langanhaltendes Sättigungsgefühl hervorruft. Verantwortlich für diesen Effekt ist der hohe Anteil an gesundem Fett. Sie liefert dem Körper einen langsamen, gleichmäßigen Strom an Energie.

Avocado richtig zubereiten

  • Um den Kern der Avocado zu entfernen und an das Fruchtfleisch zu kommen, müsst ihr die Frucht mit einem scharfen Messer der Länge nach aufschneiden.
  • Macht auf der Seite, die eurem ersten Schnitt gegenüberliegt, einen weiteren Längsschnitt um die Avocado zu halbieren.
  • Danach eine Hälfte der Frucht in die entgegen gesetzte Richtung drehen, so trennt ihr eine Seite vom Stein und die Avocado ist halbiert.
  • Um den Stein zu entfernen, müsst ihr mit dem Messer in den Stein stechen und ihn mit einer Drehbewegung herausheben, damit das Fruchtfleisch nicht verletzt wird.
  • Das Fruchtfleisch könnt ihr dann ganz einfach mit einem Esslöffel aus der Schale heben.

Avocadobaum pflanzen

Um einen Avocadobaum zu pflanzen, müsst ihr den Avocadokern direkt in die Erde einpflanzen oder in einem Wasserglas Wurzeln ansetzen lassen. Hierfür müsst ihr den Kern mit drei Zahnstochern fixieren und in ein Wasserglas setzen, damit der Kern bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt ist. Sobald er zum keimen beginnt, könnt ihr ihn einpflanzen.

Wie setzt man die Frucht in der Küche ein?

Die einfachste Variante für die Zubereitung dieser Frucht ist, sie in Scheiben zu schneiden, auf ein Brot zu legen und mit Salz und Pfeffer zu verfeinern. Avocado ist aber auch ideal als Beilage in allen Variationen von Salaten. Die wohl bekannteste Variante ist die Guacamole, ein leckerer Dip. Die grüne Frucht passt aber auch gut zu Nudeln, Kartoffeln und Reis. Solltet ihr die Avocado erwärmen wollen, müsst ihr euch auf einen etwas bitteren Geschmack einstellen.

Viele Variationen mit Avocados | rabatte coupon

Die einfachste Variante für die Zubereitung dieser Frucht ist, sie in Scheiben zu schneiden, auf ein Brot zu legen
Bildquelle: www.unsplash.com

Mit unseren tollen Rabattcoupons, Aktionen und Sales könnt ihr beim Kauf dieser Superfrucht sparen.

 

Werbeanzeigen