Artikel mit Schlagwörtern “essen”

Nachhaltiges Einkaufen: Das Battle – Stadt vs. Land – Wer zieht den Kürzeren?

 

Wenn man erwachsen wird, merkt man so langsam, wie schwierig das Leben eigentlich ist, wenn man alleine lebt. Man muss sich Gedanken darüber machen, was man essen möchte. JEDEN TAG! Und da wir im Jahr 2020 leben und Nachhaltigkeit (hoffentlich) immer mehr mainstream wird, sollten wir vor allem beim Einkaufen auf Nachhaltigkeit und gute Produkte achten. Wie ist das aber eigentlich, wenn man auf dem Land lebt? Welche Vor- und Nachteile hat das Stadtleben für unsere Nachhaltigkeit? All diese Fragen wollen wir uns in diesem Artikel stellen und möchten ein Fazit ziehen im Battle Stadt vs. Land!

Wie das Landleben unsere Nachhaltigkeit positiv & negativ beeinflusst

Habt ihr euch eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie nah ihr an einem perfekten und nachhaltigen Leben seid, wenn ihr auf dem Land lebt? Vorausgesetzt, ihr wollt euer Dorf nie verlassen und denkt nicht einmal daran, ein Auto zu besitzen.

Spart mit unseren Etepetete Gutschein bares Geld beim Kauf euer Bio Gemüse und Obst Box. Probieren geht über Studieren!

„Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“ Zitat von Mahadma Gandhi
Quelle: https://unsplash.com/

Die Realität sieht jedoch ziemlich anders aus. Wenn ihr eine große Familie habt, dann seid ihr gezwungen ein Auto zu haben, alleine schon um eure Einkäufe von A nach B zu transportieren. Familien werden oft verurteilt, wenn Sie mit einem großen SUV durch die Gegend fahren, um ihre Einkäufe zu erledigen. Das ist ein Nachteil für das Leben auf dem Land. Man bekommt eben doch nicht immer alles beim Laden um die Ecke, und muss mit dem Auto losziehen. Wenn wir von Nachhaltigkeit sprechen, müssen wir aber auch das Stichwort „Massentierhaltung“ bzw. „Intensivtierhaltung“  ganz klar und ausdrücklich in den Vordergrund stellen! Die Art und Weise, wie wir im 21. Jahrhundert unsere Tiere halten, ist ein großes Vergehen der Menschheit.

Die Tatsache, dass es viel zu wenig Menschen gibt, die etwas für andere Menschen tun, ist kein Argument gegen die andere Tatsache, dass es noch viel weniger Menschen gibt, die in irgendeiner Weise das Bedürfnis verspüren, etwas für die Tiere zu tun. Zitat, Götz von Langheim

Auf dem Land habt ihr die wunderbare Möglichkeit, euch regional zu versorgen. Bauernhöfe gibt es wie Sand am Meer und die meisten verkaufen auch noch ihre eigenen Produkte direkt im Hofladen. Es ist eine fantastische Art und Weise, mit gutem Gewissen einkaufen zu können, wenn ihr genau wisst, wie die Tiere behandelt worden sind, deren Fleisch ihr kauft. Außerdem könnt ihr in den Hofläden meistens auch alles andere kaufen, was ihr für euren täglichen Gebrauch benötigt. Somit spart ihr euch schonmal hierfür den lästigen und nicht umweltfreundlichen Weg mit dem Auto in die Stadt zum nächsten Einkaufsladen oder Metzger. Je nachdem, was euch im Leben wichtig ist, könnt ihr dann abwägen, mit welchen Vorteilen bzw. Nachteilen ihr am Besten zurechtkommt.

Wenn ihr mal etwas Neues ausprobieren wollt, dann schaut doch mal bei Etepetete vorbei. Dort könnt ihr euch eine Bio-Box an Obst und Gemüse nach Hause liefern lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Spart bei eurem nächsten veganen Sneakerkauf viel Geld mit unserem Ethletic Gutschein. Viel Spaß beim Sparen!

„Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.“ Zitat Charles Darwin
Quelle: https://unsplash.com/

Beeinflusst uns das Stadtleben nun überaus negativ?

Wenn ihr euch allein auf die Lebensmittelversorgung fokussiert, dann hat das Stadtleben dahingehend einen negativen Beigeschmack, dass ihr nicht einfach mal so in der Lage seid, eure Lebensmittel regional einzukaufen. Selbstverständlich könnt ihr in der Stadt einen Metzger einem Supermarkt vorziehen. Aber da wisst wir auch nicht mit Sicherheit, woher der Metzger sein Fleisch bezieht. Er könnte es ja auch aus einem Massenbetrieb gekauft haben. Mittlerweile gibt es in Großstädten aber auch Unverpackt-Läden. Dort könnt ihr nachhaltige Produkte ohne Verpackungsmüll und, ganz wichtig, ohne Plastikverpackung kaufen.  Das ist definitiv eine gute Art und Weise, sein Leben in der Stadt nachhaltig zu gestalten.

Habt ihr euch eigentlich schon einmal mit dem Gedanken beschäftigt, euch ganz von Fleisch und tierischen Produkten zu befreien? So kommt ihr erst gar nicht in den Konflikt, dass ihr nicht wisst, wo ihr am Besten euer Fleisch herbekommt. Klar ist das nicht für Jedermann etwas, aber probieren geht doch über studieren, oder? Versucht es doch einfach mal!

Wenn wir schon beim Thema Nachhaltigkeit sind, guckt doch mal beim Etlethic Shop vorbei. Dort könnt ihr vegane und fairtrade Sneakers kaufen. Ihr habt bestimmt noch nie Sneakers mit weniger schlechtem Gewissen gekauft. Außerdem spart ihr mit unseren tollen Gutscheinen dabei auch noch richtig viel Geld. 

Der größte Vorteil in der Stadt gegenüber dem Landleben ist trotz Allem, dass man kein Auto braucht, um seine Ziele zu erreichen. Ihr könnt zu Fuß gehen oder das Fahrrad und die Bahn nehmen. Und wenn wir einmal ganz ehrlich mit uns selbst sind, dann bräuchten doch mindestens die Hälfte aller Autobesitzer ihr Auto gar nicht. Es liegt doch zum Großteil nur an der Bequemlichkeit, dass Autos überhaupt gebraucht werden.

Wir alle sollten uns um die Zukunft sorgen, denn wir werden den Rest unseres Lebens dort verbringen. Zitat, Charles F. Kettering

Spart mit dem Regenbogenkreis Gutschein richtig viel Geld durch Rabatt-Coupon.

„Der Mensch will immer, dass alles anders wird, und gleichzeitig will er, dass alles beim alten bleibt.“, Zitat Paulo Coelho
Quelle: https://unsplash.com/

Wie ihr seht, hat das Battle Stadt vs. Land keinen klaren Sieger. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile, so wie eben Alles im Leben. Es gibt keine perfekte Lösung für den Normalverbraucher, am Umweltfreundlichsten einzukaufen. Ihr müsst für euch selbst die perfekte Lösung finden. Fangt bei euch selbst an, dann werden es andere auch tun!

Habt ihr eigentlich schon einmal über vegane Gesundheitsprodukte nachgedacht? Dann können wir euch den Regenbogenkreis Shop bei uns nur wärmstens ans Herz legen. Dort findet ihr alles, was euer Gesundheitsherz begehrt und spart damit auch noch Geld! 


 

Regenbogenkreis Rabattcoupon – 10% Rabatt + Vorteile sichern

Meldet euch jetzt zum Newsletter an und erhaltet einen 10% Regenbogenkreis Gutschein auf eure nächste Bestellung. Außerdem bekommt ihr immer die neusten Aktionen und Angebote direkt per Email zugeschickt. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen und Sparen.

More...

Ethletic Rabattcoupon – 5€ auf Sneakerreparatur sparen

Sichert euch jetzt mit der Ethletic Aktion „Sneaker Rescue“einen 5€ Gutschein für eure Sneakerreparatur! Und so geht's: Foto hochladen Kostenvoranschlag erhalten Ethletic-Schuhe einschicken Sneaker reparieren lassen Zahlen und 5€ Rabatt obendrauf erhalten Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen!

More...

Essen wie Gott in Rom: Mehr als nur Pizza und Pasta

Am heutigen Ostersonntag gibt es natürlich Grund zu feiern. Die Einwohner Roms feiern heute aber nicht nur Ostern, sondern begehen auch einen ganz speziellen Feiertag. Er nennt sich „Natale di Roma“ und findet jedes Jahr am 21. April statt. Der Legende nach erfolgte an diesem Tage im Jahre 753 v. Chr. die Gründung Roms.

Die Römer feiern diesen Tag mit vielen Aufführungen und Konzerten in der Stadt, Höhepunkt sind ein abendliches Feuerwerk sowie Darbietungen am weltberühmten Kolosseum (über welches wir übrigens erst kürzlich etwas schrieben). Da wir in Italien sind, steht an einem solchen Ehrentage aber vor allem eines von morgens bis abends im Fokus – das Essen!

Belegtes Bruschetta | Rabattcoupons

Bruschetta ist in Römer Restaurants ein Evergreen
Bildquelle: pixabay.com | Einladung_zum_Essen

Die Küche Roms: Mehr als nur Pizza und Pasta

Zu Roms Ehrentag haben wir von Rabatt-Coupon uns durch die italienischen Kochtöpfe gewühlt und verraten euch, warum es sich lohnt, in die Kulinarik der Hauptstadt Italiens einzutauchen. Denn die Küche Italiens besteht eben nicht nur aus Pizza, Pasta und Tiramisu – das werdet ihr in den nun folgenden Zeilen eindrucksvoll feststellen.

Rom ist eine Weltmetropole. Knapp 2,8 Millionen Einwohner, kultureller Hotspot, Inspirationsquelle für Maler, Musiker und Dichter. Logisch, dass sich da eine interessante Mischung ergibt. Zudem war Rom einst (und ist es heute zu einem gewissen Grade immer noch) ein Punkt, an dem Händler aus aller Welt aufeinander trafen, um miteinander zu feilschen und fremdartige Zutaten auszutauschen. Das alles schlug sich natürlich auf die Kulinarik von Italiens Hauptstadt nieder.

Grob lässt sich die Küche Roms in drei Kategorien aufteilen:

  • Exotische Gerichte aus der Antike: Einflüsse aus Afrika und dem Nahen Osten, auch dank dem schon erwähnten Status von Rom als Handelszentrum.
  • Einfache Küche aus dem Mittelalter: Hierbei handelt es sich um Gerichte, die davon geprägt sind, was die armen Stadtbewohner im Mittelalter zubereiteten. Man hatte nicht viel Geld und dementsprechend auch nicht viele Zutaten. Dennoch versuchte man, aus dem Vorhandenen das Beste zu machen.
  • Frische Küche mit Zutaten aus der Region: Ob Reis, Pasta oder Gerichte mit Fisch und Fleisch, bei dieser Subkategorie der römischen Küche stechen die frischen Produkte aus der Region hervor, die Klassikern eine ordentliche Portion Lokalkolorit verleihen.
Rabatte Coupons

Bildquelle: unsplash.com

Die Speisenfolge eines typisch römischen Abendessens

Wie in südeuropäischen Ländern üblich, ist das Abendessen die umfangreichste Speise des Tages. Die Familie kommt in den späten Abendstunden zusammen, man genießt und unterhält sich. Entsprechend „vollgepackt“ ist ein römisches Abendessen. Manchmal fällt aber auch ein Mittagessen derart umfangreich aus. Zum Beispiel, wenn es der Gastgeber im Rahmen einer großen Feier auftischt. Üblicherweise besteht die Vorspeise aus zwei bis drei Gängen. Anschließend folgen das Hauptgericht und ein Dessert.

Vergleichsweise schwer: Römische Vorspeisen

Zunächst widmet man sich den Antipasti, was zu Deutsch nichts anderes als „Vorspeisen“ bedeutet. Schon hier zeigt sich: Die römische Küche ist vergleichsweise schwer. Es gibt unter anderem frittierte Reiskroketten mit Mozzarellafüllung (Supplì), eine Auswahl kalten Aufschnitts und kalter Würstchen, Schafsmilch-Ricotta und Sardellen. Nahezu unverzichtbar ist bei den Vorspeisen Bruschetta, also geröstetes Weißbrot mit Knoblauch, Olivenöl und Tomaten. Bruschetta ist bei einem Essen in Rom so selbstverständlich, dass es in den meisten Restaurants noch nicht mal auf der Karte steht.

Wurst und Aufschnitt aus Italien | Rabattcoupons

Darf bei römischen Antipasti nicht fehlen: Allerlei Wurst und Aufschnitt
Bildquelle: unsplash.com | Alex Guillaume

Warum Römer das Frittieren derart lieben

Nochmal zurück zum Stichpunkt Frittieren: Die Römer sind regelrecht vernarrt in Speisen, die man in heißem Fett ausbäckt. Das hat nicht nur, aber auch, einen historischen Hintergrund. Obgleich eigentlich hochgradig christlich, ist Rom eine Stadt, die auch schon immer von den Juden geprägt ist. Die Geschichte der Juden in Rom reicht über 2000 Jahre zurück. Sie hatten es im erzkatholischen Rom wahrlich nicht leicht, wurden immer wieder schikaniert und in ihren Rechten beschränkt. 1555 mussten zum Beispiel auf Geheiß von Papst Paul IV. alle Juden in ein kleines, von einer Mauer umzogenes Gebiet in der Stadt ziehen, dem sogenannten römischen Ghetto. Auf nur drei Hektar mussten hier mehrere tausend Juden miteinander leben.

Logischerweise waren die kulinarischen Möglichkeiten im römischen Ghetto beschränkt. Um dennoch etwas Abwechslung hineinzubringen und auch genug Kalorien zu sich zu nehmen, um harte Arbeit zu verrichten, entdeckten die Juden Roms das Frittieren für sich. Ob Gemüse, Fisch oder Teigwaren – die Juden ließen ihre Zutaten sehr gern in heißem Fett ausbacken, um sich mit ausreichend Energie zu versorgen. Und natürlich schmeckte es den meisten auch besser, als diese Zutaten roh zu essen.

Das Fritteusen-Festival

Entsprechend lang ist heute die Liste an frittierten Vorspeisen, die zur römischen Küche zählen. Hier ein paar der Wichtigsten:

  • In Teig frittierte Mozzarellastücke
  • Frittiertes Gemüse im Teigmantel, vor allem Artischocken, Spargel, Zucchini und Möhren
  • In Teig frittierte Zucchiniblüten, die zusätzlich mit Käse und Sardellen gefüllt sind
  • Panierte Oliven mit Fleischfüllung
  • Frittierter Fisch, vor allem Kabeljau und Sardellen
  • Frittierte Pizza – ja, tatsächlich ist es in Rom nicht unüblich, ganze Pizzastücke zu frittieren

Ein reich gedeckter Tisch | Rabatte Coupons

Bei frittierten Speisen greifen Römer gern zu
Bildquelle: unsplash.com | Lee Myungseong

Der Zwischengang und der obligatorische Nudelteller

Nach den „echten“ Vorspeisen folgt ein Zwischengang. Dieser besteht traditionell aus einem Gericht mit Hülsenfrüchten. Diese serviert der Koch warm aus einer Tonschale, vermengt sie mit Zwiebeln und Olivenöl oder auch einer Soße. Nicht unüblich ist es zudem, den Hülsenfrüchten Fleisch beizulegen. Ergo gibt es dann zum Beispiel Kichererbsen mit Schweinebauch oder weiße Bohnen mit Tomatensoße und Rippchen. Ihr seht: Die Küche Roms ist durchaus ganz anders, als man es vom Italiener um die Ecke kennt.

Römische Pasta: Das richtige Timing ist entscheidend

Auch in Bezug auf die Nudeln offenbart Rom seine Eigenheiten. Standardgericht ist hier das sogenannte Cacio e pepe, also ein Teller Nudeln mit Schafkäse und Pfeffer. Ein guter Koch schafft es bei diesem Gericht, dass der aufgelöste Schafskäse nicht etwa klebt, sondern eine hervorragende Käsesoße ergibt. Als Topping gibt es auf Cacio e pepe dann in der Regel noch etwas Pecorino. Römische Carbonara zeichnet sich dadurch aus, dass sie keine Sahne enthält, dafür aber Eier. Auch hier zeigt sich, was ein guter Koch ist: Er muss die Eiersoße den Nudeln bei der richtigen Temperatur beimischen. Die richtige Konsistenz liegt genau in der Mitte zwischen flüssiger Soße und Rührei.

RAbatte Coupons

Bildquelle: unsplash.com

Überraschend anders: Gnocchi alla Romana

Übrigens: Die typisch römischen Gnocchi, die Gnocchi alla Romana, unterscheiden sich extrem von den Gnocchi, die die meisten von euch kennen. Sie bestehen aus einem Teig, in dem unter anderem Vollmilch, Grieß, Eigelb und Käse enthalten sind. Aus diesem Teig formt man eine Rolle und schneidet diese in kleine Scheiben. Anschließend kommen die Scheiben auf ein Backblech, werden mit Butter übergossen und mindestens zwanzig Minuten gebacken.

Die römischen Gnocchi sind durchaus vergleichbar mit einigen Knödelarten, aber vermutlich noch etwas fettreicher und „käsiger“. Hier gelangt ihr zu einem Rezept für traditionelle Gnocchi aus Rom. Funfact: Früher bereitete man dieses Gericht üblicherweise am Donnerstag zu. Da es Freitag „nur“ Fisch gab, wollte man sich am Donnerstag noch einmal so richtig satt essen. Das geht mit derart mächtigen Gnocchi natürlich hervorragend.

Römische Hauptspeisen

Noch Platz im Magen? Jetzt kommen nämlich die Hauptspeisen! Römer mögen es hier gern fleischhaltig. Ihre Gerichte mit Ochsenschwanz sind ihnen geradezu heilig. Man serviert ihn sehr zart gekocht mit Tomatensoße. Darüber hinaus sind typische Hauptgerichte Kalbsschnitzel mit Salbei und Schinken, Innereien vom Lamm und Kabeljau vom Grill. Als Beilagen dürft ihr euch auf gebackene Kartoffeln und leicht gebratenen Spinat freuen.

Ein Hauptgericht mit Fleisch | Rabattcoupons

Fleisch kommt bei den Hauptgerichten nicht zu kurz
Bildquelle: unsplash.com | Loija Nguyen

Desserts: Wenn ganz Italien zusammenkommt

Überraschenderweise gibt es keine typisch römischen Desserts. Hier bedient sich die Hauptstadt einfach dem Besten, was die anderen Regionen Italiens zu bieten haben. In Roms Restaurants stoßt ihr so zum Beispiel auf Cannoli, ein Gebäck aus Sizilien. Hierbei füllt man Teigrollen (natürlich frittiert) mit allerlei süßen Cremes. Darüber hinaus servieren die Lokale der Stadt natürlich Dinge wie Tiramisu, Panna Cotta und Crema Catalana.

Eine Besonderheit gibt es dann aber doch. An Karneval bereiten die Konditoren Roms ein Gebäck namens Bignet di San Giuseppe zu. Dies sind kleine Törtchen aus dem Ofen mit einer hübschen Cremehaube. Eine ähnliche Richtung schlägt die Torta della nonna ein, ein Kuchen aus Mürbeteig mit reichlich sahniger Füllung.

Cannoli in Nahaufnahme | Rabattcoupons

Bei Cannoli sagen Naschkatzen nicht Nein
Bildquelle: pixabay. com | TesaPhotography

Auf nach Rom

Wir hoffen, unser kulinarischer Ausflug nach Rom hat euch gefallen. Ihr wisst nun, dass es beim Italiener neben Pizza Margherita und Spaghetti Bolognese auch allerlei Speisen gibt, die der Mainstream nicht kennt. Rom sei dank! Viva Roma!

Mit unserem Rabattcoupons könnt ihr euch direkt mit den passenden Zutaten ausstatten, um daheim römische Köstlichkeiten zuzubereiten. Und das zum Vorzugspreis! Wir legen euch wärmstens unsere Zibibbo Rabattcoupons und Gourmondo Gutscheine ans Herz. Und dank unserer weinvorteil.de Rabattcoupons könnt ihr euch auch die passenden Weine mit satten Rabatten sichern. Lasst es euch munden!

Schokolade – unser braunes Glück

Die Geschichte der Schokolade

Der Ursprung des Kakaos liegt in Mittelamerika, dort lebten die Völker der Azteken und Mayas. Die Vorfahren der Azteken und der Mayas bauten bereits um das 4. Jahrhundert nach Christus Kakao an. Die Kakaobutter verwendeten sie als Medizin oder Kosmetik. Bis ins 19. Jahrhundert hinein blieb die Schokolade ein Luxusgut für die Reichen. Heute gibt es Schokolade in allen Formen und Geschmacksrichtungen.
Das Schokolade glücklich macht zählt schon längst nicht mehr zu den Mythen, sondern ist wissenschaftlich bewiesen. Die in Schokolade enthaltene Aminosäure ‘Tryptophan‘ wird im Körper zu Serotonin umgewandelt und der Endorphinspiegel steigt im Gehirn an. Dadurch wird ein Wohlgefühl ausgelöst und so manch einer fühlt sich nach dem Verzehr von Schokolade glücklich. Die Stimmung wird aber nur angehoben, wenn die Schokoladenzufuhr auch wirklich als genussvolle Erfahrung erlebt und wahrgenommen wird.

Schokolade 1

www.pixabay.com

Schokoladensucht

Die Fragen stellen wir uns doch alle mal. Kann Schokolade eigentlich süchtig machen?
Wenn der Arbeitstag stressig war oder der Liebeskummer schmerzt, dann greift man zum braunen Glück – der Schokolade.
Mit dieser Vorliebe kommen wir sogar auf die Welt. Schon im Mutterleib mögen Babys eher den süßen, als einen bitteren oder sauren Geschmack. Wir Menschen mögen also von Natur aus Süßes und gewöhnen uns im weiteren Verlauf unseres Lebens daran, in bestimmten Situationen zu Schokolade zu greifen. Wer von klein auf lernt, dass Schokolade ein Trost oder gar eine Belohnung sein kann, wird auch im Erwachsenenalter immer wieder zugreifen. Wir haben somit unserem Gehirn selbstständig beigebracht, das Süßes glücklich macht. Die sogenannte Schokoladen-Lust ist also eine Angewohnheit und was man sich einmal angewöhnt hat, kann man sich auch erfolgreich wieder abgewöhnen.

Fazit: Die Gründe der Sehnsucht nach Schokolade liegt somit im Kopf und nicht an den Inhaltsstoffen.

Schokolade 3

www.pixabay.com

Ist Schokolade gesund?

Schokolade ist nicht gut für die Zähne und im Übermaß macht sie dick. Die Substanz kann den Nieren schaden und gilt sogar als krebserregend.

Fazit: Ihr dürft euch ein bis zwei Stückchen Schokolade gönnen, wenn ihr Lust auf Süßes haben. Ob ihr eurem Herz damit etwas Gutes tut, bleibt allerdings vorerst ungeklärt. Ob der langfristige Verzehr von Schokolade wirklich der Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten vorbeugt, ist wissenschaftlich nicht belegt“, erläutert Delius. „Wir beobachten zwar positive Effekte, können aber noch keine klaren Empfehlungen für den Verbraucher geben“, sagt Buijsse.

Was ihr noch mit Schokolade anstellen könnt

Gesichtsmaske

Von außen angewendete Schokolade verleiht eurer Haut Leuchtkraft, versorgt sie mit Feuchtigkeit und soll auch die ein oder andere Fältchen glätten. Mit Sicherheit werden aber die Sinne durch den Schokoladenduft der Maske angeregt und Geist & Haut erleben eine Erfrischung.

Zutaten:

  • 2 TL Kakaopulver
  • 1/2 TL Honig
  •  1 TL griechischer Joghurt (Trockene Hauttypen greifen zu Kokosöl oder Mandelöl)

Alle Zutaten in eine Schüssel mit hohem Rand geben. Dann als erstes das Kakaopulver in die Schüssel geben. Im zweiten Schritt den Honig zu dem Pulver hinzugeben und vorsichtig miteinander verrühren. Dann den Joghurt hinzufügen. Die Zutaten richtig gut miteinander vermengen, so dass eine weiche Paste entsteht.

Nun die streichbare Maske auf das gereinigte und trockene Gesicht auftragen. Mund und Augenpartie dabei aussparen. Für 15 – 20 Minuten einwirken lassen. Dann mit lauwarmen Wasser abspülen und deine gewohnte Feuchtigkeitspflege auftragen.

hihi

www.pixabay.com

Heiße Schokolade

Wer kenn die heiße Schokolade aus der Kindheit nicht? Als Trösterchen oder SOS-Helfer bei erfrorenen Händen nach einer Schneeballschlacht. Auch als Erwachsene lieben wir sie nach wie vor und wissen, dass selbst gemachte heiße Schokolade einfach am besten ist.

Zutaten: für 4 Tassen (á 250 ml)

  • 125 g Zartbitter-Schokolade
  •  75 g Vollmilch-Schokolade
  •  600 ml Vollmilch
  •  50 g Kakaopulver
  •  75 g Zucker

Die Schokolade klein hacken. Milch aufkochen, Kakao und Zucker einrühren. Gehackte Schokolade dazugeben und darin unter Rühren schmelzen. Heiße Schokolade in Tassen genießen, eventuell mit geschlagener Sahne anrichten.

kakao

www.pixabay.com

Wir haben natürlich auch tolle Rabattcoupons, Sales & Aktionen für euch – rund um Schokolade.

Wir wünschen euch viel Spaß damit.

Elena :-)

Sag´s mit Schoki Rabattcoupon im Wert von 10% Rabatt bei einer Newsletter Anmeldung

Melde dich ganz einfach für den Newsletter an und du erhältst deinen Gutscheincode per Mail zugeschickt. Gültig für alle Produkte. Gültig ohne Mindestbestellwert. Gültig für alle Kunden.

More...

chocolissimo Aktion – versandkostenfreie Lieferung ab 40€ MBW

Mit der Chocolissimo Aktion erhaltet ihr eure Bestellung ab 40€ MBW versandkostenfrei nach Hause geliefert. Gültig für Neu- und Bestandskunden bis auf Widerruf. Einfach dem Link folgen und losnaschen! Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern und Genießen.

More...

Chocolissimo Rabattcoupon – 3€ Rabatt + weitere Vorteile sichern

Meldet euch jetzt zum Newsletter an und erhaltet einen 3€ Chocolissimo Gutschein auf euren nächsten Einkauf. Außerdem bekommt ihr immer die neusten Aktionen und Angebote direkt per Email zugeschickt. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen und Sparen.

More...