„Imagine“ – ein paar Fakten über John Lennon, die ihr bestimmt nicht wusstet

Am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon von Mark David Chapman erschossen. Heute wäre er 79 Jahre alt. Er ist der Mitbegründer, Songwriter, Sänger und Gitarrist der Rock- und Popband The Beatles. Die Komponistenpartnerschaft ging als die bekannteste und erfolgreichste in der Geschichte der Pop- und Rockmusik ein. Wir von Rabatt-Coupon schauen hinter die Kulisse dieses Weltstars, der nicht nur für Frieden in der Welt kämpfte.

John Lennon | www.rabatt-coupon.com

John Lennon war ein Weltstar, der die Welt ein bisschen besser machen wollte.
Bildquelle: unsplash.com

“Hey Jules, don´t make it bad…”

John Lennon hatte nicht nur einen Sohn, Sean Lennon aus der Beziehung mit YokoOno sondern auch Julian Lennon, mit seiner ersten Frau Cynthia. Das Lied „Hey Jude“ hieß ursprünglich „Hey Jules“ und wurde von ihm geschrieben, als er auf dem Rückweg von Cynthia Lennon war und klein Jules sehr traurig über die Scheidung seiner Eltern war. Julian Lennon ist nicht nur musikalisch aktiv, er ist zudem ein berühmter Fotograf. Er war auch der Tour-Fotograf von seinem Halbbruder Sean, der ein erfolgreicher Musiker ist.

Nachdem John Lennon die USA nicht verlassen durfte, da er beim FBI als radikaler Künstler gelistetet war und beobachtet wurde, zudem seine Aufenthaltserlaubnis unklar gewesen war, kam sein Sohn Julian ihm im Jahr 1974 besuchen. Bei diesem Aufenthalt entstand das Lied „Walls and Bridges“ indem Julian 30 Sekunden das Schlagzeug spielte und sein Vater John sang und Klavier spielte.

John Lennon | www.rabatt-coupon.com

“Ein Traum, den sie alleine träumen ist nur ein Traum, ein Traum, den sie gemeinsam träumen ist Realität.” John Lennon
Bildquelle: unsplash.com

Er war heroinabhängig und kämpfte sehr lang gegen die Abhängigkeit. In dem Lied „Cold Turkey“ (kalter Entzug) beschreibt er das Leiden eines Heroinentzugs.

Abgründe waren auch bei diesem Weltstar präsent

Nach der Veröffentlichung des erfolgreichsten Beatles Album Abbey Road 1970 trennten sich die Beatles und John begann seine Solokarriere. Der Song „let it be“ dokumentiert die zunehmenden Konflikte innerhalb der Gruppe.

John Lennon rief am 1. April 1973 einen fiktiven Staat aus. Ein Land, das weder Pässe und Grenzen kenne. Es hieß NUTOPIA und die Nationalhymne bestand aus drei Sekunden Stille.

Nach einer zeitweiligen Trennung von Yoko Ono ging John für 18 Monate nach Los Angeles mit der Assistentin seiner Frau. May Peng und er begaben sich in selbstzerstörerische Alkoholexzesse und Partys. In dieser Zeit entstand eine einmalige und vor allem letzte Jam-Session mit Paul McCartney, die auch Stevie Wonder beiwohnte. Bei den Aufnahmen sang er und spielte Gitarre, Paul McCartney spielte das Schlagzeug. Das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit war geweckt, nur nicht mehr realisiert.

Imagine | www.rabatt-coupon.com

Nach der Geburt seines zweiten Sohnes zog sich John Lennon komplett aus der Öffentlichkeit zurück und kümmerte sich um die Erziehung seines Kindes.
Bildquelle: unsplash.com

Elton John und John Lennon hatten eine Wette, die Lennon verlor. Elton John unterstütze ihn bei dem Album „Walls and Bridges“. Lennon glaubte nicht, dass der Song ‘“Whatever gets you thru the Night“ die Spitze der Charts erreichen würde. Elton John hielt dagegen. Es wurde das zweite Nummer-Eins-Solo-Album zu Lebzeiten von Lennons. Daraufhin trat er als Überraschungsgast bei einem Konzert von Elton John im Madison Square Garden auf und sie sangen mehrere Lieder gemeinsam.

Der private John Lennon war ein sehr moderner Mann

Auch mit David Bowie gab es eine Zusammenarbeit. John Lennon wirkte bei dem Album Young Americans mit. Bei der Singleauskopplung „Fame“ erreichte die Zusammenarbeit den ersten Patz der US-Charts.

1975 zog sich John Lennon komplett ins Privatleben zurück. Yoko Ono und er wurden Eltern von Sean Lennon. Er kehrte dem Showbusiness den Rücken und blieb fort an Vater. Er kümmerte sich rund um die Uhr um seinen Sohn, während Yoko Ono das Unternehmen leitete. Mangels neuer Veröffentlichungen verwaltete sie überwiegend die Rechte an den alten Liedern.

Der Attentäter Chapman lies sich am Tag des Attentats von John Lennon eine Schallplatte signieren und der Fotograf Paul Goresh knipste ein Bild von den Beiden. Chapman ist nicht nur die letzte Person, die Lennon bei vollem Bewusstsein traf, sondern er ist auch zusammen mit auf dem letzten Foto, das John Lennon noch lebend zeigt.

Beatles | www.rabatt-coupon.com

Paul McCartney und John Lennon waren das erfolgreichste Komponistenduo in der Popmusik. Quelle: https://unsplash.com/

Lennon war nicht nur ein Teil der Beatles, er war auch Solo ein erfolgreicher Produzent, Musiker und Wegbereiter vieler Musiker. Sechs Grammys zusammen mit den Beatles. 1971 bekam er mit den Beatles einen Oscar für die Filmmusik von „Let ist be“. Das Album Imagine 101 Wochen Nummer 1 in den UK Charts und 27 Wochen unter den Top 10 in Deutschland. Falls ihr Lust habt, mehr über die Person John Lennon zu erfahren, dann können wir euch Gutscheine von Hugendbubel oder Thalia empfehlen, um seine Musik zu kaufen oder eine Biografie zu verschenken.

Wir, das Rabatt-Coupon Team wünschen euch noch ein angenehmes Wochenende.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar hinterlassen