James Brown – The Godfather of Soul

Leidenschaft, Ekstase, Feuer – so würde man James Brown beschreiben. Er war einer der größten afroamerikanischer Musiker. Er ist gleichzusetzen mit Elvis oder Bob Dylan. Zwischen 100 und 200 Millionen Dollar hat er zu Lebzeiten mit seiner Musik verdient. Den Großteil seines Vermögens solle armen Kinder in den Südstaaten eine Schulbildung sichern. Dennoch war er auch eine sehr widersprüchliche Person mit abgründigen Charakterzügen. Am 25.12.2006 ist James Brown im Alter von 73 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Wir, von Rabatt-Coupon wollen uns mal näher mit diesem herausragenden Künstler auseinandersetzen.

James Brown | www.rabatt-coupon.com

Er wuchs als Kind einer Sklavengeneration in South Carolina bei seiner Tante auf.
Bildquelle: unsplash.com

Mr. Dynamite

Ohne seine Musik hätte es nie die Jackson 5, Sly & The Family Stone und Booker T. gegeben. Und das waren nur die 60er. Michael Jackson, David Bowie, The Rolling Stones und die gesamte Hip Hop Welt der 90er hat er mit seiner Musik inspiriert. Es war sein Schrei- und Sprechgesang der den Rap beeinflusste. „Funky Drummer“ ist das bis heute meist gesampelte Musikstück der Geschichte.

Mr. Sexmachine

Nach seinem Tod hinterließ er Millionen. Er wollte seinen Besitz armen Kindern vermachen. Doch bis heute kam von dem Geld nichts bei ihnen an. Seine Familie ist bis heute gerichtlich zerstritten. Er verprügelte regelmäßig seine vier Frauen, drei davon Ex. Die Polizei war regelmäßig mit ihm beschäftigt. Sein Drogenkonsum, Diebstahl und eine legendäre Verfolgungsjagd über zwei Bundesstaaten brachten ihn ins Gefängnis. All das konnte ihm nichts ausmachen. Kündigung vom Plattenlabels, rückständigen Verkaufszahlen seiner Platten und die privaten Krisen konnten ihn nicht aufhalten. In den 90ern hatte er ein grandioses Comeback, wie es noch nie in der Musikgeschichte gab.

James Brown in der Menge | www.rabatt-coupon.com

James Brown polarisierte. Er war dynamisch und sein Tanzstil war einmalig.
Bildquelle: unsplash.com

Mr. Hardest- Working Man

James Brown konnte keine Noten schreiben und lesen. Er besuchte nie eine Schule. James Brown war ein Nachkomme der Sklaverei. Seine Mutter verlies ihn als er 4 Jahre alt war. Er wuchs in South Carolina bei seiner Tante unter ärmlichen Verhältnissen auf. Trotz keiner Schulbildung und fehlendes musikalisches Wissen, hat er die Welt musikalisch bereichert und den Funk erfunden. Ohne seine Musiker wie Pee Wee Ellis, wäre James Brown nie berühmt geworden und seine Musik wäre wohl nur in seinem Kopf geblieben. Er drückte sich mit „Laladidahs…“ oder mit Grunzen aus und seine Musiker konnten diese Takte in konkrete Songs umsetzen. Aus Browns Band entwickelten sich Soul-Giganten wie Bootsy Collins, Bobby Byrd, Myra Barnes und viele mehr heraus.

Mr. Black and Proud – „Say ist loud – I’m Black and Proud!“

Von Baumwollpflückerkind, Inhaftierter bis hin zum mehrmaligen Grammy-Gewinner und Multimillionär lebte James Brown den afroamerikanischen Traum. Er war kein politischer Künstler, aber seine Kunst hat viele Schwarze inspiriert, um auf die Straße zu gehen und für ihre Rechte zu kämpfen. Er war also eine integrale Figur der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung.

James Brown | www.rabatt-coupon.com

James Brown konnte keine Noten lesen und schreiben. Trotzdem hat er Musikgeschichte geschrieben.
Bildquelle: unsplash.com

Mr. Funky Drummer

Songs wie “I feel good”, “Sex Machine” und “It’s a man’s World” sind jeder Generation bekannt. Zwischen 1965 und 1975 kam jeder seiner Lieder in die Charts. Seine Musik war von Gospel, Jazz und Glitter á la Viva Las Vegas geprägt. Jedes Räuspern, Stöhnen und jeder einzelne Ton in seinen Liedern war exakt gewollt und durchdacht. Er war ein Perfektionist und diktierte dementsprechend seine Band zu Höchstleistungen. Mit Strafen und Gehaltskürzungen brachte er das Beste aus jedem seiner Musiker hervor. Seine Bühnenshows waren legendär. Er verausgabte sich jedesmal bis zur Erschöpfung. Auch sein Aussehen war extrovertiert. Mit breiten Gürtel, seiner perfekten “White-Man” Fön-Friseur und tätowierten Augenbrauen inszenierte sich James Brown selbst zur Ikone.

Habe ich eure Neugier geweckt? Wollt ihr mehr über diesen einmaligen Künstler erfahren.Dann kann ich euch nur empfehlen, die Biografie “Black and Proud” von James McBride zu lesen. Falls ihr auf der Suche nach mehr Funk im Ohr seid, dann kann ich euch seine Diskographie mit allen seinen Welthits empfehlen. Schaut bei uns auf Rabatt-Coupon nach einem geeigneten Gutschein. Fündig werdet ihr ganz sicher.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und Hören.

Euer Rabattcoupon-Team

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentar hinterlassen